Werbung

Nachricht vom 18.03.2015    

Demuth fragt nach: Verkehrslage an der Rheinfähre Linz

Zur Problematik der Zu- und Abfahrt an der Linzer Rheinfähre fragte Landtagsabgeordnete Ellen Demuth in einer Anfrage die Landesregierung, wie sie die Verkehrssituation auf der B 42 beurteilt. Demuth wollte wissen, welche baulichen und regulatorischen Möglichkeiten die Landesregierung sieht.

Linz. Die Zufahrt zu der Rheinfähre von Linz nach Kripp führt über die Bundesstraße 42, die stets stark befahren ist. Durch auf die Rheinfähre wartende Fahrzeuge entsteht besonders in den Stoßzeiten des Berufsverkehrs morgens und abends ein Rückstau bis auf die Bundesstraße, der mitunter zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führt. Ebenso bildet sich in den Stoßzeiten ein starker Rückstau von Fahrzeugen, die von der Fähre kommend auf die Bundesstraße auffahren wollen. Fahrzeuge, die, von der Fähre kommend, auf die Bundesstraße Richtung Bonn fahren wollen, haben oft aufgrund des starken Verkehrsaufkommens auf der B 42 starke Schwierigkeiten, links abzubiegen und sich einzufädeln.

Demuth wollte von der Landesregierung wissen, welche baulichen und regulatorischen Möglichkeiten diese sieht, den Verkehrsfluss an der Rheinfähre zu verbessern und einen ausreichend großen Wartebereich für den Fährbetrieb einzurichten.



In der nun vorliegenden Antwort des Innenministeriums erklärt Ministerialdirektor Randolf Stich, dass aktuell keine Änderungen an der Situation geplant sind.
Nach Baumaßnahmen in den Jahren 2005 (Verbreiterung der Fährausfahrt), 2007 (Verlängerung der Rechtsabbiegerspur) und 2013 (Anpassung der Linksabbiegerspur aus Richtung Neuwied) sei es, so das Ministerium, in der Regel möglich, zügig auf die Bundesstraße aufzufahren, nur zu den Tagesspitzenzeiten komme es zu Verzögerungen. Weitere Baumaßnahmen zur Entlastung des Verkehrsaufkommens seien ohne größere Eingriffe in die Rheinanlagen nicht möglich. Den Bau einer Ampelanlage hält die Landesregierung bei jetzigem Verkehrsaufkommen für unverhältnismäßig.


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Demuth fragt nach: Verkehrslage an der Rheinfähre Linz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Honnef feierte 1100 Jahre Stadtgeschichte

Bad Honnef. Von den Qualitäten der Stadt und ihrer Menschen, der Lebensfreude und Fröhlichkeit, aber auch der beispiellosen ...

Bereits Kaution gezahlt: Betrug durch falschen Makler in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Da sich die Geschädigten sehr für das Grundstück interessierten, willigten sie in eine Kaufoption ein und zahlten ...

Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

Mit der Naturschutzinitiative das FFH-Gebiet "Leuscheider Heide" erleben

Hasselbach. "Immo Vollmer zählt zu den besten Kennern dieses europäischen Schutzgebietes. Wir sind dankbar, dass er uns dieses ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Floristik: Steigende Löhne für 60 Beschäftigte im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied. Zudem appelliert die IG BAU an die Beschäftigten, ihren aktuellen Lohnzettel zu prüfen. Das zusätzliche Geld ...

Weitere Artikel


Einbruchsversuch in Bad Honnef-Aegidienberg

Bad Honnef- Aegidienberg. Nach dem derzeitigen Sachstand gelangten die Einbrecher nicht ins Haus. An der Terrassentür wurden ...

Konzert der Zupfmusikfreunde Bad Hönningen e.V.

Bad Hönningen. Die Zupfmusikfreunde Bad Hönningen e.V. bieten Interessenten die Möglichkeit, Mandoline oder Gitarre zu erlernen. ...

Bündnis 90/Die Grünen Neuwied gründen Arbeitskreis Tierschutz

Neuwied. Ob bei der Haltung von Wildtieren im Zirkus, dem Erlass einer Katzenschutzverordnung, dem fraglichen Vergnügen eines ...

Oberbieberer Schützen haben neuen Vorsitzenden

Neuwied-Oberbieber. Gerd Muscheid, der den Verein 17 Jahre als Vorsitzender, 12 Jahre als 2. Vorsitzender und in anderen ...

Erwin Rüddel informierte sich im Josef-Ecker-Stift

Neuwied. Dabei überzeugten den Abgeordneten, der pflegepolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist, ...

Frühjahrssäuberung rund um Großmaischeid

Großmaischeid. Treffpunkt ist am Samstag, 28. März, um 14 Uhr, am Feuerwehrhaus. Ein Müllcontainer steht bereit. Arbeitshandschuhe, ...

Werbung