Werbung

Nachricht vom 15.02.2015    

Schwerpunkte zukünftiger SPD-Arbeit festgelegt

Auf der konstituierenden Sitzung des Vorstandes der SPD Puderbach wurden die Leitlinien der Arbeit der nächsten 2 Jahre beschlossen. In seinem Grundsatzreferat stellte der neue Vorsitzende Jürgen Trenck das Arbeitskonzept für die beiden nächsten Jahre vor. Arbeit, Wirtschaft, Demografie und Lebensqualität sind die Schwerpunkte.

Herward Geimer; Ursula Bücher; Ute Starrmann; Alexandra Hopfgartner; Jürgen Trenck; Walter Bröcker; Monika Wilfert; Gerhard Ernst; Klaus Marth; Stephan Hoffmann; Volker Mendel (v.l.). Foto: privat

Puderbach. Neben der Begleitung der Kommunalpolitik und der Vorbereitung des Landtagswahlkampfes will die SPD Puderbach neue Akzente setzen, um für die Bürgerinnen und Bürger attraktiver zu werden. Wichtige Themen sind „Wirtschaft und Arbeit“, und „Demografie und Lebensqualität“. Die Themen sollen unter Verantwortlichkeit eines Vorstandsmitgliedes in Gruppen bearbeitet werden. Auch Nichtmitglieder können daran teilnehmen (Anmeldung: Gerhard Ernst: kirchstrasse36@gmail.com). Nächstes Jahr werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Sicherheit für die Bürger“ und das Thema „Wirtschaft und Arbeit“ beherrschte die sich daran anschließende Diskussion. Bürgermeister Volker Mendel berichtete über den Erfolg der Industriegebiete in Dernbach und Dürrholz. Der SPD Ortsverein stellte sich hinter die neue Anbindung der Papierfabrik und des gesamten Industriebgebietes Hedwigsthal/Hüttenstraße. Damit wird das Industriegebiet zukunftsfähig und attraktiv für die Ansiedlung neuer Unternehmen. Gleichzeitig wird der Ort vom Schwerlastverkehr zu entlastet.

„Gerade dieses Industriegebiet in Raubach schafft nicht nur Arbeitsplätze für Raubach, sondern für und in der gesamten Verbandsgemeinde. 2012 bot Raubach Arbeit für fast 950 Menschen, dabei kamen 800 aus anderen Orten. Hier müssen wir unter Berücksichtigung der Natur alles tun, damit diese Arbeitsplätze für die Verbandsgemeinde erhalten bleiben“, erklärte Ute Starrmann, die stellvertretende Vorsitzende. Herward Geimer, Mitglied des Raubacher Gemeinderates, verwies auf Bedeutung der Neuanbindung für die Entwicklung Raubachs hin: „Mit der Neuanbindung ist auch eine Entlastung des Schmiedeplatzes, der Kirchstraße und der Hüttenstraße verbunden. Viele Raubacher werden von dieser Neuanbindung, die jetzt aber auch kommen muss, profitieren.“



Angesichts der Einbruchserie in der letzten Zeit macht sich der SPD Ortsverein große Sorgen um die Sicherheit der Bürger. Ausdrücklich begrüßt wurden die Aktivitäten von Bürgermeister Volker Mendel zur Aufklärung, wie Wohnungen besser gegen Einbrüche geschützt werden können. Der Ortsverein ruft die Bürger und Bürgerinnen auf, an den geplanten Veranstaltungen teilzunehmen. Angesichts der in früheren Legislaturperioden vom Bundestag beschlossenen Schuldenbremse sind „einfache“ Lösungen des Problems nicht möglich; denn es handelt sich – darauf deutet vieles hin – ja nicht um Einzeltäter, sondern um organisierte Gruppen. Der Ortsverein will am Ball bleiben und versuchen weitere Schritte zu unternehmen, um die Sicherheit der Bürger zu erhöhen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schwerpunkte zukünftiger SPD-Arbeit festgelegt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Omikron-Welle hat Kreis Neuwied voll erfasst

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 149 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Westerwaldwetter: Ida und Erich sorgen für Schmuddelwetter

Region. Das Tief Ida verzieht sich in den nächsten Tagen etwas nach Osten, dadurch kann das Hoch Erich wieder wärmere Luft ...

Kinderkino zeigt „Felix - ein Hase auf Weltreise“

Neuwied. Es ist der 84-minütige liebevolle gestaltete Zeichentrickfilm „Felix - ein Hase auf Weltreise“ zu sehen, eine Adaption ...

Mehrere Sicherstellungen von Betäubungsmitteln

Neuwied. Gegen 22 Uhr stellten die Beamten der Neuwieder Polizei auf dem Parkplatz des Abenteuerspielplatzes in der Bimsstraße ...

Rettet Nonnenwerth: Demonstration am Montag, 24. Januar

Bad Honnef. Nach dem Treffen bewegt sich der Versammlungsaufzug über die Fußgängerbrücke der Rheinpromenade auf folgendem ...

Erneut mehrere Schockanrufe, Polizei gibt Tipps

Dienstgebiet PI Straßenhaus. In den vier Fällen meldeten sich jeweils männliche Personen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. ...

Weitere Artikel


Kurtscheid im Orient

Kurtscheid. Die Prunksitzung mit Büttenreden, Tanzeinlagen, Gesangsvorträgen wurde überwiegend von dorfeigenen Darstellern ...

Scheuerbotzen stehen für Karneval im Puderbacher Land

Steimel. Den Narren wurde ein umfangreiches, einundzwanzig Punkte umfassendes Programm, geboten. Den Auftakt zu einem langen ...

Erste Bambinis wechseln in Puderbach zur Jugendfeuerwehr

Puderbach. In 2013 wurde ein langfristiges Personalentwicklungskonzept von der Feuerwehr und den politischen Gremien im Puderbacher ...

Das Leben ist (k)ein Tango

Puderbach. Mit über 80 Tango-Freunden war der Alte Bahnhof ausverkauft. Ein kundiges Publikum ließ sich in der musikalischen ...

Karnevalszug schlängelte sich durch Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Beim Zug in Oberhonnefeld machen auch die Nachbarn immer gerne mit. Aus Ellingen kamen die Möhnen ...

Theater mal anders in der Kulturkuppel

Neuwied. Die vielfach gelesene Lektüre „ Der Kontrabass“ von Patrick Süskind, gespielt als „Ein Mann Stück“ von Hellwig Kamm, ...

Werbung