Werbung

Nachricht vom 14.12.2014    

Bären holen ungefährdeten Auswärtssieg in Hamm

Der EHC Neuwied hat die knifflige Auswärtsaufgabe bei den Hammer Eisbären souverän gelöst. Die Bären fuhren einen zu keiner Zeit gefährdeten 6:3 (3:1, 2:1, 1:1)-Erfolg ein und festigten damit den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga West, da Verfolger Herne parallel beim Spitzenreiter in Duisburg verlor.

Neuwied. Dass der Amerikaner Josh Myers derzeit in bestechender Form ist, hatte er in der Vorwoche unter anderem mit sechs Toren in zwei Spielen unter Beweis gestellt. Und auch in Hamm sorgte der Stürmer für die frühe Führung nach vier Minuten. Zwar kassierte Neuwied in Unterzahl nur wenig später den Ausgleich durch Karl Jasik (7.), das Spiel gaben die Gäste aus der Deichstadt jedoch nicht aus der Hand. Noch vor der Pause schossen Kapitän Brian Gibbons (18.) und Felix Köbele (19.) eine beruhigende 3:1-Führung heraus.

Im zweiten Abschnitt gelang Eisbären-Stürmer Myles Mitchell zunächst der Anschlusstreffer zum 2:3 (28.). „Das hat er stark gemacht, auch wenn er da von einem individuellen Fehler profitiert, weil wir die Scheibe an der blauen Linie verlieren“, sagt EHC-Trainer Arno Lörsch. Doch auch diesmal ließ sich der EHC, der erstmals mit den beiden Neuzugängen Dennis und Sven Schlicht auflief, nicht aus der Ruhe bringen. Dennis legte zehn Minuten nach dem Hammer Treffer das nächste Tor der Bären auf - vollendet von Michel Maaßen (38.). Mit seinem Tor zum 5:2 nur eine Minute später besorgte Josh Rabbani bereits früh die Vorentscheidung.

„Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff“, sagte ein zufriedener Arno Lörsch. „Das 3:1 nach dem ersten Drittel war ein gefährliches Ergebnis, das wussten wir alle. Du kriegst den Anschlusstreffer zum 2:3, und wenn Keeper Kiian Aaltonen nicht eine sensationelle Parade zeigt, als er im Liegen noch die Scheibe mit dem Schläger hält, dann kann es auch schnell 3:3 stehen.“

Im letzten Abschnitt trafen beide Teams noch einmal: Maaßen erhöhte auf 6:2 (46.), eine Minute später traf Nils Hoffmann zum 3:6-Endstand (47.) für die Eisbären. „Da haben wir den Sieg verwaltet gegen eine sehr laufstarke und aggressive Hammer Mannschaft“, zollte Lörsch dem Gegner Respekt. „Wenn die mehr aus ihren Möglichkeiten machen würden, dann könnten die eine andere Rolle in dieser Liga spielen. Das ist eine Mannschaft, die dir auch mal richtig wehtun kann.“ Andere Teams wie Essen und Herne haben diese Erfahrungen bereits machen müssen und gegen Hamm verloren. Die Neuwieder behielten am Sonntagabend ihre weiße Weste.

Ein Lob zollte Lörsch auch den beiden Neuzugängen: „Dennis Schlicht hat keinen Zweikampf verloren und unserer Verteidigung zusätzliche Stabilität verliehen. Und Sven Schlicht hat völlig unaufgeregt und souverän gespielt, kein einziges Bully verloren und Maaßen einen Treffer perfekt aufgelegt. Ich denke, wenn die Beiden noch eine Woche länger mit uns trainieren, dann halten diese Verstärkungen das, was wir uns von ihnen erhofft haben.“

Schon am kommenden Dienstag können die Schlicht-Brüder erneut ihre Stärke unter Beweis stellen, wenn Neuwied erneut auswärts gefordert ist. Dann geht es zu den Ice Aliens aus Ratingen, gegen die man bisher alle drei Spiele gewinnen konnte.

EHC Neuwied
: Aaltonen, Neurath - Ochmann, Neubert, Hergt, Becker, D. Schlicht, C. Neumann, Schmitz - Gibbons, Maaßen, Rabbani, Bruch, Tegkaev, Myers, Köbele, Wasser, S. Schlicht, Bill, F. Neumann.

Tore:
0:1 Josh Myers (4.), 1:1 Karl Jasik (7.), 1:2 Brian Gibbons (18.), 1:3 Felix Köbele (19.), 2:3 Myles Mitchell (28.), 2:4 Michel Maaßen (38.), 2:5 Josh Rabbani (39.), 2:6 Michel Maaßen (46.), 3:6 Nils Hoffmann (47.).

Zuschauer: 391.

Strafen:
Hamm 10, Neuwied 10.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bären holen ungefährdeten Auswärtssieg in Hamm

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Kreis Neuwied hat sechs Todesfälle über Wochenende zu beklagen

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag insgesamt 52 neue Positivfälle sowie sechs weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.260 an. Aktuell sind 218 infizierte Personen in Quarantäne.


Verkauf von Non-Food-Artikel bei Discounter und Supermärkte

Der stationäre Einzelhandel ist fast vollumfänglich geschlossen, während Discounter und Supermärkte mit Mischsortiment Produkte verkaufen, die keine Lebensmittel sind. Ellen Demuth fordert den Einzelhandel zu schützen. Landesregierung muss klare Vorgaben machen.


Virtuelles Prinzenwiegen: Vereine mit kreativen Ideen gewinnen

Für die Karnevalsvereine und ihre Freunde fällt die Session aus. Auch das Prinzenwiegen der Stadtwerke Neuwied (SWN) kann wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.


Region, Artikel vom 18.01.2021

Bau dir deine eigene Sitzung mit dem KCK

Bau dir deine eigene Sitzung mit dem KCK

Da die Corona bedingten Veranstaltungsabsagen auch die Sitzungen des Karnevalsclubs Kurtscheid 1967 e.V. (KCK) betreffen, können diese nicht wie gewohnt stattfinden. Dafür gibt es den Karneval für zu Hause.


25-Jähriger begeht unter Alkoholeinfluss Unfallflucht

Die Polizei Straßenhaus berichtet von einer geklärten Unfallflucht, bei der Alkohol eine Rolle spielte. Ein Freund erschien später unter Drogen bei der Polizei, um den Mann mit dem PKW abzuholen. Daraus wurde nichts.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Virtuelles Prinzenwiegen: Vereine mit kreativen Ideen gewinnen

Neuwied. Doch mit ihrer neuen Plattform „SWN-Herzenssache“ können die Vereine für ihre Arbeit werben und Bares gewinnen: ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Vereine Kleinmaischeid unterstützen Sanierung Wallfahrtskapelle Hausenborn

Kleinmaischeid. Auf Grund der Coronapandemie konnte nach der Veranstaltung „Adventsfeier im Lichterglanz“ im Dezember 2019 ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Weitere Artikel


Weihnachtsmarkt Puderbach war Magnet

Puderbach. Am Wochenende, 13. und 14. Dezember, waren 73 Aussteller aus allen Bereichen des Kunsthandwerks auf den Puderbacher ...

Sicherer Schulweg für Kinder aus Haberscheid und Oberähren

Puderbach. Dem vorausgegangen war ein auf Anregung von MdL Fredi Winter gemeinsamer Ortstermin mit dem ADAC, der Unfallkasse ...

Wenn der Nikolaus angeritten kommt: Weihnachten im Reitverein



Dierdorf. Die vielen Besucher, Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte, im vollen Reiterstübchen bekamen zwei Voltigiervorführungen ...

Betreuungsteam Seniorenkaffee ist in Hardert aktiv

Hardert. Zum monatlichen Treffen mit den Senioren wird von den vier Frauen selbstverständlich auch der Kuchen selbst gebacken ...

Wer möchte Sternsinger sein?

Neuwied. Die Sternsinger werden diesmal den Segen an die Haus- und Wohnungstüren schreiben und Spenden sammeln für die gesunde ...

BI Biogasanlage Anhausen lud zur Informationsveranstaltung

Anhausen/Thalhausen. Der Einladung der BI waren viele Bürger des Kirchspiels Anhausen gefolgt. Das Bürgerhaus in Thalhausen ...

Werbung