Werbung

Nachricht vom 03.07.2014    

Neuer Matschplatz im Wasserpark Feldkirchen

Besucher im Wasserpark zeigten sich großzügig. Mehr Platz und zusätzlich Sonnensegel.
Kinder können endlich wieder nach Herzenslust matschen.

Der neue Matschplatz macht den Kleinen sichtlich Freude. Bruno Wambach (hinten rechts) steuerte eine großzügige Spende bei, über die sich Geschäftsführerin Annette Engel-Adlung ebenso freute wie über das Engagement von Pächter Dieter Wolf, der unermüdlich bei den Gästen warb.
Foto:privat

Neuwied. „Eine Saison ohne den beliebten Matschplatz war für uns als Betreiber undenkbar“, sagt Geschäftsführerin Annette Engel-Adlung. Doch der ursprüngliche Matschplatz im Wasserpark Feldkirchen machte immer wieder der Filteranlage zu schaffen. Jetzt ist der Platz neu angelegt - dank der Hilfe großzügiger Sponsoren und Besucher.

„Der alte Matschplatz war ungünstig platziert, so dass durch die Kinder Sand in den Bachlauf getragen wurde. Das führte zu Problemen mit der Technik und verursachte Störungen. Schnell war klar, dass nur eine Verlegung das Problem grundsätzlich lösen konnte“, sagt Engel-Adlung. Für die Finanzierung wurde Pächter Dieter Wolf aktiv. Er sprach Besucher an und erklärte ihnen die Situation: „Viele haben dann den Eintritt aufgerundet“, freut er sich. So kamen mehr als 1000 Euro zusammen.

Einem Besucher reichte das nicht: Bruno Wambach kommt regelmäßig mit seinen drei Enkeln in den Wasserpark – und der Firmenchef von „Kanal Wambach“ steuerte spontan 2000 Euro dazu. „Den Rest steuerten die Stadtwerke Neuwied dazu, die auch die Arbeiten für den neuen Matschplatz übernahmen.“ Der neue Platz ist größer, eingefasst und über eine Pumpe können die Kinder sich ihren Matsch selbst mischen. Auch ein kleiner Bagger lädt zu großen Arbeiten ein. „Zum Schluss erhielten wir von Sabine Bätzing-Lichtenthäler die Zusage für ein großes Sonnensegel, welches wir über den neuen Matschplatz errichten konnten. So sind die Kinder auch bei starker Sonne gut geschützt.“



Der alte Matschplatz wurde verfüllt und als Teil des Wasserparks optisch und funktional angepasst. Engel-Adlung und Pächter Dieter Wolf freuen sich nun auf die Saison. „Heute haben wir einen wunderschönen neuen Platz, der sogar größer ist und ein Sonnensegel besitzt. Wir danken jedem Gast, der uns dabei unterstützt hat, den neuen Matschplatz zu erbauen.“

Der Wasserpark in Neuwied-Feldkirchen, Kehlbachstraße 65, hat in der jetzigen Vorsaison Montag und Dienstag geschlossen, Mittwoch bis Sonntag geöffnet von 10 bis 18 Uhr. In der Hauptsaison vom 28. Juli bis 7. September (Sommerferien) schließt er nur montags und hat von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter www.wasserpark-feldkirchen.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Matschplatz im Wasserpark Feldkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinde Dürrholz feiert 10 Jahre Naturerlebnispfad

Dürrholz. Die Geburtstagsfeierlichkeiten beginnen am Sonntag, dem 27. Juli ab 11 Uhr am Gemeinschaftshaus und auf dem Naturerlebnispfad ...

Kinderangeln zum Familientag des ASV Döttesfeld

Döttesfeld. Kids von sechs bis zwölf Jahren können an diesem Tag bis 15 Uhr kostenlos an dem Vereinsgewässer angeln und jeder ...

CDU-Arbeitnehmer begrüßen den Mindestlohn, IHK kritisiert ihn

Bei der Abstimmung im Bundestag habe auch die Opposition mit Zustimmung bzw. Enthaltung gezeigt, dass der Mindestlohn ein ...

Ortsgemeinde Niederhofen hat neue Führungsspitze

Niederhofen. Die Ortsgemeinde Niederhofen hat eine neue Führungsspitze. In der konstituierenden Sitzung wurde der am 25. ...

Tagesfahrt für Jugendliche zum Europapark nach Rust

Kreis Neuwied. Auf einer Fläche von insgesamt 85 Hektar können Jugendliche im Europa-Park 13 Europäische Themenbereiche mit ...

Jugendbildungsfahrt nach Amsterdam

Kreis Neuwied. Mitfahren können 25 Jugendliche von 14 bis 17 Jahren, die in den Herbstferien Spaß haben und trotzdem etwas ...

Werbung