Werbung

Nachricht vom 28.06.2014    

Steimel beging sein Spießbratenkonzert

Flotte Blasmusik und leckerer Spießbraten, verschiedene Bratwürste und mehr, damit lockt der Verkehrs- und Verschönerungsverein Steimel die Besucher aus der Umgebung an. In diesem Jahr sorgten die Adikrainer für gute Unterhaltung.

Schwedenfeuer sorgten in Steimel für eine gemütliche Atmosphäre. Fotos: Wolfgang Tischler

Steimel. Am Haus des Gastes veranstaltete der Verkehrs- und Verschönerungsverein am Freitag, den 27. Juni das allseits beliebte Spießbratenfest.

Um den Bierbrunnen waren Tische und Bänke aufgebaut und das Wetter war warm, aber nicht ganz trocken. Dadurch blieb die aufgebaute Bühne leer, denn die Adikrainer zogen es vor, unter dem Dach zu spielen. Als es kurz nach 19 Uhr wieder trocken war, waren die Tische und Bänke draußen schnell besetzt. Innen im Haus waren die Tische nur noch spärlich belegt, was sich später aber wieder änderte. Um den Bierbrunnen stand eine dichte Traube von Besuchern.

Nicht nur die Steimeler waren gekommen, aus dem ganzen Puderbacher Land waren Gäste da und genossen Musik, leckeren Spießbraten, Gegrilltes, Kartoffelsalat und natürlich das kühle Bier vom Fass. Mit Beginn der Dämmerung wurden Fackeln angezündet und Schwedenfeuer sorgten für eine tolle Atmosphäre. Wolfgang Tischler


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Steimel beging sein Spießbratenkonzert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Die Welt ist so, wie man sie sieht" - Lesungen in Neuwied und Wissen

Neuwied/Wissen. Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002), geboren und aufgewachsen in Ostpreußen, flüchtete 1944 vor sowjetischen ...

Vergnüglicher literarischer Abend im Café mit dem Trio Poesie in Unkel

Unkel. Solveig Ariane Prusko, Programmleiterin der Westerwälder Literaturtage machte die Erfahrung, dass Lesungen eher angenommen ...

Wandelkonzert: "Ein musikalischer Spaziergang durch Neuwied"

Neuwied. Los geht es um 15 Uhr an den neugestalteten Treppen bei der Deichkrone am Rheinufer. Von dort aus führt der Weg ...

Vorverkauf startet: Tickets für die neue Spielzeit 2022/2023 im Schlosstheater sichern

Neuwied. So feiert am 15. September im Schlosstheater Neuwied die Uraufführung der ersten Komödie von Erfolgsautor Sebastian ...

Theater am Werk Koblenz geht in Bendorf auf musikalisch-literarische "Reise"

Bendorf-Sayn. 1835 "erfand" Karl Baedeker in seiner Verlagsbuchhandlung am Koblenzer Görresplatz den modernen Reiseführer. ...

Neues Theaterstück vom Geschichtsverein Unkel feierte erfolgreiche Premiere

Unkel. Eine gelungene Premiere von „Josef Decku – Bürgermeister zwischen Weltkrieg und Diktatur“: In der Titelrolle des Josef ...

Weitere Artikel


"Spiel ohne Grenzen" beim Sommerfest der Kinderkrebshilfe

Berod/Gieleroth. Das Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth wird am Sonntag, 24. August, ab 11 Uhr auf dem ...

Asül in der Abtei Rommersdorf

Neuwied. Ein Paradigmenwechsel sei nötig, befand der Kabarettist, der selbst die Staatsbürgerschaft wechselte und die Dinge ...

Unkeler Künstlerinnen gestalten Ausstellung im Willy-Brandt-Forum

Unkel. Das Willy-Brandt-Forum folgte gerne der Anregung, diese und weitere Werke aus dem Schaffen der Künstlerinnen in einer ...

Küche stand in Rüscheid in Flammen

Rüscheid. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte in der Rüscheider Oberdorfstraße stand die Küche in Vollbrand. Da sich ...

Hochbehälter Keltenhügel eingeweiht

Oberdreis-Lautzert. In der Verbandsgemeinde Puderbach wird bis auf einen geringen Anteil die Wasserversorgung aus Eigengewinnung ...

SPD Stadtratsfraktion Neuwied hat sich konstituiert

Neuwied. Bei der Analyse des Wahlergebnisse zur Stadtratswahl hat man zwar das Ziel, stärkste Fraktion zu bleiben nur knapp ...

Werbung