Werbung

Nachricht vom 18.06.2014    

Krankenhaus investiert 2,4 Millionen Euro in Selters

Das Evangelische und Johanniter Krankenhaus Dierdorf-Selters investiert im Standort Selters in die Sanierung und Ausbau der Neurologie. Insgesamt 602 Quadratmeter Fläche kommen hinzu. Baubeginn noch im Juni.

Spatenstich in luftiger Höhe. Fotos: Wolfgang Tischler

Selters. Die Investitionen des Evangelischen und Johanniter Krankenhauses Dierdorf-Selters gehen weiter. In die Abteilung Neurologie des Hauses werden jetzt 2,4 Millionen Euro gesteckt. Die bauliche Ausstattung der Abteilung ist in die Jahre gekommen und bedarf der Sanierung. Eine Sanierung ist aber nicht im laufenden Betrieb möglich. In gedanklicher Planung ist das Projekt schon seit vielen Jahren. Jetzt wird es konkret umgesetzt.

Die Lösung des Problems ist eine Aufstockung im dritten Obergeschoss. Hier befindet sich derzeit noch ein Flachdach. Statisch ist die Baumaßnahme in großen Teilen kein Problem. Nach der Fertigstellung der Aufstockung zieht die Abteilung um und der Bestand wird dann saniert. Nach Abschluss der Gesamtmaßnahme wird das Krankenhaus insgesamt 19 Betten mehr haben und die nutzbare Fläche vergrößert sich um 602 Quadratmeter. Zu den Gesamtkosten von 2,4 Millionen Euro steuert das Land 1,7 Millionen Euro Förderung bei. Der Rest wird aus eigenen Mitteln bestritten.

„Wir wollen ein Angebot schaffen, was zeitgemäß ist“, sagte Geschäftsführer Erwin Reuhl bei der Begrüßung der Gäste zum „Spatenstich“ für die Aufstockung. „Wir planen so, dass unser Haus auch noch in 100 Jahren da ist.“ Ortsbürgermeister Rolf Jung war sichtlich stolz, dass der Standort Selters weiter gestärkt wird. „Ich selbst kenne die guten Leistungen und die hervorragende Betreuung hier im Krankhaus aus eigener Anschauung als Patient“, meinte Stadtchef Jung.



Für Architekt Michael Hamm ist es bereits der fünfte Bauabschnitt im Krankenhaus. Von ihm war zu hören, dass die Ausschreibungen bereits stattgefunden haben. „Es liegt alles im Plan. Wir werden in Kürze beginnen und brauchen etwa eine Bauzeit von zehn Monaten. Die Fertigstellung der Aufstockung ist im März/April 2015 geplant“, berichtete Architekt Hamm.

Der obligatorische Spatenstich war ein besonderer. Wurde er doch im dritten Stock auf dem Flachdach vorgenommen. Anstatt Erde wurde der Kies auf dem Dach geschaufelt. Wolfgang Tischler



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Krankenhaus investiert 2,4 Millionen Euro in Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Hehlerei und Unterschlagung in Linz: 25-jähriger Mann verkauft unrechtmäßig erworbenen BMW

Linz am Rhein. Am Samstagmittag (24. Februar) erstattete ein 24-jähriger Mann aus Leubsdorf eine Strafanzeige bei der Polizeiinspektion ...

Serie von Vandalismusfällen in Unkel: Polizei sucht Zeugen

Unkel. Zwischen 19 am Freitag und 4 Uhr am Samstag kam es zu mehreren Vandalismus-Akten, die sowohl öffentliches als auch ...

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall in Neuwied: Fahrerin eines weinroten Pkw gesucht

Neuwied. Gegen 17.25 Uhr kam es am Freitag (23. Februar) zu dem Zwischenfall auf der Kreuzung B42/Am Schloßpark in Neuwied. ...

Unfall auf der B 42 bei Unkel: Auto überschlägt sich und landet seitlich im Garten

Unkel. Der junge Mann aus Hennef war auf der B 42 in Richtung Neuwied unterwegs, als er in Höhe der Ortslage Unkel die Kontrolle ...

Kriminell-vielfältiges Programm in der Stadtbibliothek Neuwied

Neuwied. "Krimi und Gitarre" vereint ein Kriminalstück mit virtuoser Gitarrenmusik. Die Geschichte spielt in einem idyllischen ...

Zukunft der Pflege: Achim Schwickert und Manuel Gonzalez diskutierten mit Auszubildenden

Hachenburg. Die Organisatoren dieser Diskussionsrunde konnten sich über eine große Beteiligung aus der Schülerschaft, alle ...

Weitere Artikel


Politiker Sven Heibel kündigt seine Mitgliedschaft bei der CDU

Herschbach/OWW. Sven Heibel schreibt in seinem Brief an die Redaktion: „Nach meinen Äußerungen auf Facebook sehe ich mich ...

Dank für ehrenamtliches Engagement

Niederbreitbach/Herschbach. Gerhard Hasbach aus Niederbreitbach wurde durch Bundespräsident Dr. h. c. Joachim Gauck mit der ...

Stefanie Ehl ist Repräsentantin für „wünschdirwas“

Oberhonnefeld-Gierend. Ein unvergesslich schönes Erlebnis soll bei Kindern und Jugendlichen dazu beitragen, neuen Lebensmut, ...

Kolpingfamilie Rheinbrohl lädt zur Apollinariswallfahrt

Rheinbrohl. Kolping-Bundespräses Josef Holtkotte und Diözesanpräses Thomas Gerber werden mit den Gläubigen einen Wallfahrtsgottesdienst ...

5. Klassen in Bonn – Museumsbesuch und Theater

Puderbach. Die Schülergruppe teilte sich in Bonn in zwei Gruppen auf. Die Schülerinnen und Schüler der 5a besuchten mit ihren ...

Lara Neumann wird Vize-Europameisterin

Nove Zamky/Puderbach. Gleich mehrere Erfolge konnte das KSC Karate Team Puderbach in der Slowakei feiern. Uli Neumann, offizieller ...

Werbung