Werbung

Nachricht vom 18.05.2014    

Solarkataster für den Kreis Neuwied vorgestellt

Es lohnt sich die Sonne auf dem eigenen Dach zu ernten, um damit Wärme und Strom zu erzeugen. Wer jetzt richtig investiert, kann sich ein gutes Stück von der Kostenentwicklung bei den Energiepreisen freimachen. Das Solarkataster ist ab sofort online.

Die Beteiligten und Sponsoren des Solarkatasters für den Kreis Neuwied. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Besitzer von Solarthermieanlagen können im Mittel rund 30 Prozent des Wärmebedarfs über die Sonne abdecken. Die Solarwärmetechnik ist ausgereift und ausgesprochen langlebig. Eine Solarstromanlage kann sogar bis zu 60 Prozent des häuslichen Strombedarfs selbst erzeugen, sofern die Anlage mit einem Batteriespeicher ausgestattet ist. Die Erzeugung von Solarenergie wird staatlich gefördert.

Die Solarstromanlagen auf Ein- und Zweifamilienhäuser haben den Vorteil, dass sie nicht von den Plänen der Bundesregierung betroffen sind, den Eigenverbrauch mit der EEG-Umlage zu belasten, sie fallen unter die so genannte Bagatellgrenze. Der erste Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach bezeichnete die Fotovoltaiktechnik „als einen wichtigen Baustein bei der Energiewende“.

Im Kreis Neuwied gibt es noch ein hohes Potential an Dächern, die mit Fotovoltaik belegt werden können. „Dies war für uns Ansporn genug, die Nutzung unserer Dächer mehr in den Fokus zu nehmen. Mit Hilfe von Sponsoren konnte ein Solardachkataster für den Landkreis Neuwied entwickelt werden. Das Kataster bewertet alle Dächer des Kreises individuell auf die Eignung zur solaren Nutzung. Auf einer zweiten Ebene können mit einem Wirtschaftlichkeitsrechner finanzielle Parameter individuell durchgespielt werden“, erläuterte Achim Hallerbach.



Das Solarkataster wird in weiteren Veranstaltungen in den Verbandsgemeinden des Kreises vorgestellt werden. Die Bürgerinnen und Bürger können sich unter www.solardachkataster-neuwied.de ausführlich informieren. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Solarkataster für den Kreis Neuwied vorgestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Stückzahlangabe auf Süßigkeiten-Packungen erforderlich

Region. Die Klägerin stellt Süßigkeiten wie Bonbons und Schokoladen-Spezialitäten her. Das Landesamt für Mess- und Eichwesen ...

Polizei Straßenhaus: Unfälle durch Alkohol und verlorenes Fahrzeugteil

Verkehrsunfall durch Alkohol
Oberhonnefeld-Gierend. Am Abend des 26. November kam es gegen 22:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall ...

Engerser Pfadfinder spenden Erlös vom Duckesjefest

Neuwied. Unter Einhaltung von Hygienevorschriften, Abstand und 3G Einlasskontrollen konnte so tatsächlich an altbekannter ...

Intensivstation am Krankenhaus Dierdorf erweitert

Dierdorf. Zunächst gab es einen Moment des Innehaltens: Pfarrer Wolfgang Eickhoff fand während einer ökumenischen Andacht ...

DRK Krankenhaus Neuwied unterstützt Impfkampagne des Landes

Neuwied. Zurzeit kümmert sich Fachärztin Rebecca Eul, die auch bereits die erste Impfaktion für das Klinikpersonal betreut ...

Weitere Artikel


Autofreies Wiedtal lockte Massen an

Seifen. In der Ortsmitte von Seifen wurde bereits am frühen Morgen eifrig gewerkelt. Fleißige Helfer hatten Stände aufgebaut, ...

Tag der offenen Stalltür auf dem Bornshof Straßenhaus

Straßenhaus. Reitponys sind wegen ihrer schlanken Statur und im Vergleich zu Halbblütern geringeren Höhe für Kinder ideal ...

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Dernbach

Dernbach. Der Neubau bietet Platz für zwei Fahrzeuge, hat einen Unterrichtsraum, Umkleideraum, Sanitärräume und im Obergeschoss ...

Ausstellung der Künstlerin Karin Luithlen eröffnet

Andernach. Karin Luithlen, die seit 2001 sehr erfolgreich als Dozentin an der Volkshochschule Neuwied Acrylmalerei lehrt, ...

Hans Buchstäber „Grüner“ Bürgermeisterkandidat für Straßenhaus

Straßenhaus. Zur Frage, warum er sich für Bündnis 90 / Die Grünen entschieden hat, antwortet Buchstäber: „Ich gehe mit den ...

A3-Parkplatz Pfaffenbach erhält WC-Anlage

Nach Rüddels Informationen soll schon bald Baubeginn sein. Alle erforderlichen Anschlüsse lägen bereits. Gegenüber dem Abgeordneten ...

Werbung