Werbung

Nachricht vom 18.05.2014    

Solarkataster für den Kreis Neuwied vorgestellt

Es lohnt sich die Sonne auf dem eigenen Dach zu ernten, um damit Wärme und Strom zu erzeugen. Wer jetzt richtig investiert, kann sich ein gutes Stück von der Kostenentwicklung bei den Energiepreisen freimachen. Das Solarkataster ist ab sofort online.

Die Beteiligten und Sponsoren des Solarkatasters für den Kreis Neuwied. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Besitzer von Solarthermieanlagen können im Mittel rund 30 Prozent des Wärmebedarfs über die Sonne abdecken. Die Solarwärmetechnik ist ausgereift und ausgesprochen langlebig. Eine Solarstromanlage kann sogar bis zu 60 Prozent des häuslichen Strombedarfs selbst erzeugen, sofern die Anlage mit einem Batteriespeicher ausgestattet ist. Die Erzeugung von Solarenergie wird staatlich gefördert.

Die Solarstromanlagen auf Ein- und Zweifamilienhäuser haben den Vorteil, dass sie nicht von den Plänen der Bundesregierung betroffen sind, den Eigenverbrauch mit der EEG-Umlage zu belasten, sie fallen unter die so genannte Bagatellgrenze. Der erste Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach bezeichnete die Fotovoltaiktechnik „als einen wichtigen Baustein bei der Energiewende“.

Im Kreis Neuwied gibt es noch ein hohes Potential an Dächern, die mit Fotovoltaik belegt werden können. „Dies war für uns Ansporn genug, die Nutzung unserer Dächer mehr in den Fokus zu nehmen. Mit Hilfe von Sponsoren konnte ein Solardachkataster für den Landkreis Neuwied entwickelt werden. Das Kataster bewertet alle Dächer des Kreises individuell auf die Eignung zur solaren Nutzung. Auf einer zweiten Ebene können mit einem Wirtschaftlichkeitsrechner finanzielle Parameter individuell durchgespielt werden“, erläuterte Achim Hallerbach.

Das Solarkataster wird in weiteren Veranstaltungen in den Verbandsgemeinden des Kreises vorgestellt werden. Die Bürgerinnen und Bürger können sich unter www.solardachkataster-neuwied.de ausführlich informieren. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Solarkataster für den Kreis Neuwied vorgestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Das Marienhaus jetzt auch Lehrkrankenhaus der Hochschule EDU

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Ist das Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach schon seit Jahren Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten in Mainz und in Maastricht, so kommt nun mit EDU eine dritte Hochschule hinzu.


22-Jähriger leistet bei Kontrolle erheblichen Widerstand

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12. August) fiel den Polizeibeamten im Rahmen der Streife eine männliche Person auf einem Tankstellengelände in Oberhonnefeld auf, die beim Anblick des Funkstreifenwagens flüchtete.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


In der Stadt Neuwied gibt es einen neuen Coronafall

Im Kreis Neuwied wurde am Dienstag (11. August) ein neuer Corona-Fall registriert. Aktuell befinden sich 24 Personen in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt bei 257. Der neue Fall aus dem Bereich der Stadt Neuwied steht im Zusammenhang mit einer Reiserückkehrer.




Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr VG Puderbach innerhalb 12 Stunden drei Mal gefordert

Puderbach. Am heutigen Mittwoch, 12. August wurde der Löschzug Puderbach gegen 8 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes ...

Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Harschbach. Laut Polizeibericht soll der Unfall wie folgt abgelaufen sein: „Das Fahrzeug der Familie überschlug sich hierbei ...

Serie von Farbschmierereien in Neuwied am Wochenende

Neuwied. Insgesamt wurden, wie bislang bekannt,
- vier Fahrzeuge
- neun Verteilerkästen
- eine Bushaltestelle
- eine ...

Workshop zur Innenstadtentwicklung Bendorf im Ideenkino

Bendorf. Der kleine, eigentümergeführte Einzelhandel hat es schwer und verschwindet zunehmend aus dem Stadtbild. Diese Problematik ...

22-Jähriger leistet bei Kontrolle erheblichen Widerstand

Oberhonnefeld. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten die Person stellen und kontrollieren. In dessen Verlauf ...

CDU und Demuth fordern: Ehrenamt in Blaulichtfamilie stärken

Region. „Wir wollen, dass diesem Engagement mehr Wertschätzung entgegengebracht wird und Anreize für das ehrenamtliche Engagement ...

Weitere Artikel


Autofreies Wiedtal lockte Massen an

Seifen. In der Ortsmitte von Seifen wurde bereits am frühen Morgen eifrig gewerkelt. Fleißige Helfer hatten Stände aufgebaut, ...

Tag der offenen Stalltür auf dem Bornshof Straßenhaus

Straßenhaus. Reitponys sind wegen ihrer schlanken Statur und im Vergleich zu Halbblütern geringeren Höhe für Kinder ideal ...

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Dernbach

Dernbach. Der Neubau bietet Platz für zwei Fahrzeuge, hat einen Unterrichtsraum, Umkleideraum, Sanitärräume und im Obergeschoss ...

Ausstellung der Künstlerin Karin Luithlen eröffnet

Andernach. Karin Luithlen, die seit 2001 sehr erfolgreich als Dozentin an der Volkshochschule Neuwied Acrylmalerei lehrt, ...

Hans Buchstäber „Grüner“ Bürgermeisterkandidat für Straßenhaus

Straßenhaus. Zur Frage, warum er sich für Bündnis 90 / Die Grünen entschieden hat, antwortet Buchstäber: „Ich gehe mit den ...

A3-Parkplatz Pfaffenbach erhält WC-Anlage

Nach Rüddels Informationen soll schon bald Baubeginn sein. Alle erforderlichen Anschlüsse lägen bereits. Gegenüber dem Abgeordneten ...

Werbung