Werbung

Nachricht vom 29.03.2014    

Hubschrauber flog Unfallopfer nach Frontalzusammenstoß in Klinik

Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos am Freitagabend bei Bonefeld wurden zwei Frauen verletzt, eine davon schwer. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abtransportiert werden. Foto: Holger Kern

Gegen 17.45 Uhr kam eine junge Frau mit ihrem Kleinwagen auf der L257 von Bonefeld in Richtung Kurtscheid gefahren. Sie wollte zur Reitanlage Birkenhof. Als sie dort links abbog, übersah sie wohl ein ihr aus Richtung Kurtscheid entgegen kommendes anderes Fahrzeug, einen Smart. Die beiden Autos prallten frontal aufeinander.

Mehrere Personen, die sich gerade auf der Reitanlage aufhielten, leisteten sofort Erste Hilfe. Beide verletzten Frauen waren noch ansprechbar und konnten aus den total beschädigten Autos herausgeholt werden. Sie wurden dann am Straßenrand betreut, bis der Notarzt kam.

Bei einer der beiden Frauen waren die Verletzungen so schwer, dass sie nicht im Krankenwagen transportfähig war. Der Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an. Während der Bergung der Fahrzeuge war die Straße für etwas mehr als eine Stunde voll gesperrt. Die Polizei beziffert den Sachschaden an den Autos auf circa 30.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache und zum Unfallhergang sind noch nicht abgeschlossen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hubschrauber flog Unfallopfer nach Frontalzusammenstoß in Klinik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Honnef: Erfolgreicher Aufruf für Demokratie und Solidarität in der Pandemie

Bad Honnef. Gekommen waren über 120 Bürger - von Jung bis Alt -, um am Markt eine Menschenkette zu bilden und damit ein Zeichen ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Polizei Neuwied berichtet von ihrer Arbeit am Wochenende

Unfallfluchten
Neuwied. Am Freitagvormittag kam es zwischen 5:50 und 8:10 Uhr in der Mülhofener Straße Neuwied zu einer ...

Weiterhin Tauziehen um Gymnasium Nonnenwerth

Nonnenwerth. Die Eltern der gut 500 Schüler haben dieser Tage die Kündigung zum Ende des Schuljahres erhalten. Daraufhin ...

Viele Schlaglöcher in Stromberg

Stromberg. Diese schlechten Straßenverhältnisse haben selbstverständlich auch die Mitglieder des CDU-Arbeitskreises Stromberg ...

Weitere Artikel


CDU: Schweiz-Kredit kommt Hönningen teuer zu stehen

Das Spekulationsgeschäft war laut Grohmann Anfang 2013 vom CDU-Gemeindeverband aufgedeckt und öffentlich gemacht worden. ...

Dorint Hotel in Windhagen schließt

Als Grund für die überraschende Schließung gibt die Hotelgesellschaft an: „Wir mussten wegen enormer technischer und baulicher ...

Fahndung nach Tankstellenräuber intensiviert - Erneut Überfall

Region. Der bislang noch unbekannte Täter, der mit einer Schusswaffe ausgerüstet Tankstellen überfällt, hat nun eine intensive ...

Handwerkskammer informiert bei Azubi- und Studientagen

Die Handwerkskammer Koblenz informiert zusammen mit der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten ...

Herz-Lungen-Sportgruppen freuen sich über neue Trikots

„Jetzt ist die farbliche Unterscheidung sogar für halb Blinde kein Problem mehr", berichtet Hans Jürgen Strobl mit einem ...

Bauarbeiten an der K 123 in Niederhofen schreiten gut voran

Niederhofen. Die Arbeiten zum Ausbau der Kreisstraße 123 in der Ortsdurchfahrt Niederhofen sind in vollem Gange. Davon überzeugten ...

Werbung