Werbung

Nachricht vom 22.04.2013    

Agenda 2010 war Thema beim Bürgerforum Heimbach-Weis

Das Frühjahrs-Bürgerforum der Heimbach-Weiser Christdemokraten widmete sich dem Thema „Soziale Gerechtigkeit“. Der CDU-Ortsverband Heimbach-Weis/Block nahm das zehnjährige Jubiläum der Agenda 2010 zum Anlass des Themenschwerpunktes.

Das Podium beim Frühjahrs-Bürgerforum in Heimbach-Weis.

Vorsitzender Markus Blank freute sich über das anhaltende Interesse an den Bürgerforen, denn neben einem Schwerpunktthema stand auch dieses Mal der konstruktive Austausch zu politischen Themen rund um Dorf und Stadt auf dem Programm.

Einen „Hautnaheinblick“ aus der beruflichen Praxis gab der Fachanwalt für Sozialrecht und Ortsvorsteher von Heimbach-Weis, Michael Kahn, mit seinem Impulsvortrag. Er lobte das Maßnahmenpaket der Agenda 2010, denn „Ziel der Agenda 2010 war es, die deutsche Wirtschaft nach dem Kollaps des Neuen Marktes wieder in Gang zu bringen, das Staatsdefizit zu senken und die Zahl der vier bis fünf Millionen Arbeitslosen zu verringern“, so Kahn.

In den Anfangsjahren sorgten Gesetzeslücken für Missbrauchsfälle, die dem Ansehen geschadet haben: „Sozialhilfeempfänger waren zu Beginn der Agenda ähnlich beliebt wie Privatpatienten.“ Die Fälle von „Viagra-Ralle“ oder „Yacht-Hans“ hatten mit der Sozialreform ein Ende. Die aktuellen Regelungen bestimmen die Leistungshöhe. Und auch wenn die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe sinnvoll gewesen sei, „muss die Arbeit der Jobcenter und deren juristische Bewältigung besser werden“, mahnte Rechtsanwalt Michael Kahn.



Aus den Reihen der Gäste konnten viele von persönlichen Erlebnissen im Bekanntenkreis berichten und Michael Kahn stellte fest: „Wenn jemand unverschuldet in die Bedürftigkeit gerät, muss sichergestellt sein, dass ihm schnell geholfen wird.“

Aktuelle Heimbach-Weiser Themen
Der Dauerbrenner Mittelweg wurde auch beim zurückliegenden Bürgerforum wieder Thema. Bürgermeister Reiner Kilgen betonte, dass die letzten offenen Grundstücksfragen geklärt und die Mittel bereit gestellt seien. „Die Ausschreibung kann beginnen und die Stadt Neuwied wird dies auch regelmäßig schriftlich beim LBM anmahnen“, erklärte Kilgen.

Außerdem konnte der Bürgermeister verkünden, dass der geplante Zaun um den neuen Kinderspielplatz im Bitzen in den nächsten zwei Wochen errichtet werden soll. Die Verkehrssicherungsmaßnahmen an der Kreuzung Burghofstraße/Am Königsgericht zeigen Erfolg, denn „seit der Fahrbahnverengung wurde kein neuer Verkehrsunfall registriert“, berichtete Ortsvorsteher Michael Kahn. Nach der einjährigen Testphase werde man sich über eine permanente Lösung Gedanken machen.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Agenda 2010 war Thema beim Bürgerforum Heimbach-Weis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kleinmaischeider Maimarkt 2022: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Kleinmaischeid. 2016 hatten die Kleinmaischeider erstmal zum 45. Geburtstag des Spielmannszugs einen Maimarkt veranstaltet ...

Bendorf: Autofahrerin fährt Fußgänger an und flüchtet

Bendorf/Rhein. Die Polizei schildert den Unfall wie folgt: Zum Unfallzeitpunkt wollte die Pkw-Fahrerin den Parkplatz des ...

Husarencorps Grün‐Weiss Linz auf Segel‐Manöver im IJsselmeer

Linz. Kurz nach der Ausfahrt aus dem Hafen wurden unter tatkräftiger Unterstützung der Husaren und fachkundiger Anleitung ...

"Papa Umi" gerettet: Investoren sichern Zukunft der Restaurants in Neuwied und Koblenz

Neuwied / Koblenz. Die insolvente PAPA UMI NEUWIED GmbH & Co. KG wird durch den neuen Investor VIETLOUNGE GmbH und die insolvente ...

Bad Hönningen: Leitpfosten an der L 257 beschädigt

Bad Hönningen. Über einen Zeugenhinweis ergibt sich ein Verdacht gegen einen bislang unbekannten älteren Mann, der am Dienstagabend ...

Diese sieben Tipps sorgen für einen fledermausfreundlichen Garten

Mainz/Region. Bis zu 5.000 Mücken kann eine einzelne Mückenfledermaus pro Nacht vertilgen. Auch andere heimische Fledermausarten ...

Weitere Artikel


dm-Chef rückt den Menschen in den Mittelpunkt

Er hat aus seinem Leben ein unternehmerisches, moralisches und sozialpolitisches Gesamtwerk gemacht. Dies sagt der Philosoph ...

Tag der offenen Tür beim TCK Anhausen

Anhausen. Seit den glorreichen Zeiten von Boris Becker und Steffi Graf ist das öffentliche Interesse am Tennissport stark ...

Big Band Georg Wolf spielt “Jahrhundert-Hits”

Kleinmaischeid. Am Samstag, dem 4. Mai um 20.00 Uhr und am Sonntag, dem 5. Mai um 17.00 Uhrwollen die Musiker ihr Publikum ...

Energiewende im Landkreis Neuwied

Waldbreitbach. Die Landtagsabgeordnete Maria-Elisabeth Bröskamp (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) hat im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe ...

Wichtiger Arbeitssieg für die SG Ellingen

Ellingen. Die SG Ellingen schaffte es nicht sich für die tollen Spielzüge, die direkt von Anfang an gezeigt wurden, zu belohnen. ...

Maifeiertage erfordern Verlegungen Müllabfuhr

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender des Kreises Neuwied bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr wegen des ...

Werbung