Werbung

Nachricht vom 03.08.2012    

Krankenhaus trennt sich von Seelsorger

Das Krankenhaus im Kreis Neuwied, an dem ein katholischer Geistlicher mit pädophiler Vergangenheit beschäftigt war (siehe NR-Kurier-Bericht vom 1. August) hat sich von dem Seelsorger getrennt. Das erklärte ein führender Mitarbeiter des Krankenhauses gestern gegenüber dem NR-Kurier.

Der Krankenhaus-Mitarbeiter sagte, es sei am Mittwoch ein Schreiben verfasst und an das Bistum Trier geschickt worden, in dem das Bistum aufgefordert worden sei, den Pfarrer von seinen Pflichten im Krankenhaus zu entbinden. Der Pfarrer verrichte seitdem auch keine Dienste mehr in diesem Krankenhaus. Es gibt dort einen weiteren, hauptverantwortlichen Pfarrer, der nun die komplette Seelsorge übernimmt.

Unabhängig von den Vorgängen um den suspendierten Pfarrer sprechen Krankenhaus-Mitarbeiter offen Kritik am Verhalten des Bistums aus. Man habe sehr deutlich den Eindruck, dass sich das Bistum nicht um seine Mitarbeiter kümmert. Von sozialer Kälte ist die Rede und von Gleichgültigkeit gegenüber Menschen in schweren sozialen und emotionalen Notlagen. Ein Krankenhaus-Mitarbeiter wörtlich zum NR-Kurier: "Das Verhalten des Bistums - da fehlen mir die Worte!" Holger Kern



Kommentare zu: Krankenhaus trennt sich von Seelsorger

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


VdK-Ortsverband begrüßte Astrid Wagner als 450. Mitglied

Bad Hönningen. Bei einem Besuch überreichten der Vorsitzende und die stellvertretende Vorsitzende Martina Nothnagel dem neuen ...

3.000 Blumenzwiebeln in Harschbach gepflanzt

Harschbach. "Bei zukünftigen Veranstaltungen sind wir mit dem Zelt Wetter- und Standortunabhängig. Kleine Feste und Aktionen ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Alt, krank und voller Hoffnung auf einen liebevollen Lebensabend

Neuwied. Benny ist achtzehn, für eine Katze ein stolzes Alter, vor allem, weil sie gesundheitlich topfit ist. Ihr Leben hat ...

Insel Grafenwerth: Wege am alten Brunnenhäuschen für mehrere Tage gesperrt

Bad Honnef. Die Arbeiten des zweiten und dritten Bauabschnittes auf der Insel Grafenwerth nähern sich ihrem Ende. Während ...

Mercedes-Fahrer bremst PKW auf Autobahn bis Stillstand aus

Neustadt. Im Wiedtal bremste ein Mercedes-Fahrer einen anderen PKW auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand aus, stieg ...

Weitere Artikel


Sauberes Wolfenacker ist bereit für die Kirmes

Somit können Gäste aus Datzeroth und der Umgebung über einen gepflegten Weg den unbeschwerten Besuch „auf die Höhe“ aufnehmen. ...

Kinderfest im Zoo Neuwied

An fünf Stationen, die im ganzen Zoo verteilt sind, lernen die Kinder jeweils ein anderes Tier kennen und können sich in ...

Eine Woche in der Steinzeit gelebt

In diesem Jahr lautete das Motto: „Steinzeit“. Auf dem naturnah an der Wied gelegenen Grundstück gab es keinen Strom und ...

Selgros-Flohmarkt unterstützt soziale Hilfe

Neuwied. Betriebsleiter Domenico Korthals und Geschäftsleiter Detlev Wagner von der Selgros-Gruppe sind stolz auf das Engagement ...

Jugendbildungsfahrt nach Hamburg

Im Vordergrund des viertägigen Städtetrips steht die Auseinandersetzung mit politischen und gesellschaftlichen Themen. Los ...

Im Leuphana-Sommercamp macht das Lernen auch in den Ferien Spaß

Der Stundenplan ist straff. Um acht gibt´s Frühstück, um neun beginnt der Unterricht: Deutsch, Mathe, Auftreten und ein PC-Kurs ...

Werbung