Werbung

Pressemitteilung vom 16.04.2024    

Heftiges Unwetter hinterlässt Spuren der Verwüstung in der Region

Am Montagabend (15. April) wurde der Westerwald von einer schweren Unwetterfront heimgesucht. Die Feuerwehr-Einheiten der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach waren bis in die Abendstunden mit zahlreichen Einsätzen beschäftigt.

Ein Nebengebäude in Niederbreitbach wurde durch einen umgestürzten Baum beschädigt. (Foto: Peter Schäfer/VG Rengsdorf-Waldbreitbach)

Rengsdorf/Waldbreitbach. Pünktlich um 17.55 Uhr wurden die Einheiten der Feuerwehr Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach alarmiert, um auf die Auswirkungen des Unwetters zu reagieren. Durch den starken Sturm und den heftigen Regen lösten sich größere Äste aus den Bäumen und fielen auf Gehwege. Einige Bäume kippten sogar um oder brachen ab, was dazu führte, dass Straßen versperrt wurden.

Besonders dramatisch war die Situation in Niederbreitbach, wo ein hoher Baum auf ein Freizeitgebäude stürzte. Auch Dachteile wie Ziegel und Eindeckungen hielten den heftigen Sturmböen nicht stand und wurden davongeweht. In Melsbach verursachte das Unwetter erhebliche Schäden an mehreren Dächern. Das Dach einer Garage wurde sogar auf einer größeren Fläche komplett abgedeckt.



Die Ortschaften Rossbach, Waldbreitbach, Hausen, Niederbreitbach, Rengsdorf, Melsbach, Oberraden und Straßenhaus waren besonders betroffen. Die Einsatzkräfte der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach waren bis etwa 20 Uhr im Dauereinsatz.

Trotz der enormen Schäden, die das Unwetter verursacht hat, gibt es eine positive Nachricht: Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden. Diese Tatsache unterstreicht den Einsatz und die Effizienz der Feuerwehr-Einheiten, welche in dieser schwierigen Situation einen unverzichtbaren Beitrag leisteten. (PM/red)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ministerrat beschließt Änderungen im Ehrensoldgesetz

Region. Der Ministerrat hat Innenmonster Michael Eblings Vorschlag zugestimmt, das Ehrensoldgesetz zu ändern. Ziel ist es, ...

"Verteidige das Herz Europas": Demonstration gegen die AfD am Heimathaus Neuwied

Neuwied. "Verteidige das Herz Europas" setzte das Bündnis für Demokratie und Toleranz als Motto dagegen. Mehrere hundert ...

Stadt Neuwied schließt Deichtor wegen Hochwasser

Neuwied. Nach den aktuellen Hochwasservorhersagen wird der Scheitelpunkt der Hochwasserwelle Neuwied in der Nacht von Pfingstsonntag ...

Tag 2 der Heddesdorfer Pfingstkirmes: Großer Kirmesumzug

Neuwied. Nach dem Beginn der Kirmes am Freitag, wir berichteten, gab es am Pfingstsamstag nach dem Kirmes-Umzug die offizielle ...

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

Fahrer unter Alkoholeinfluss verursacht Verkehrsunfall bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitagabend um 20 Uhr erreichte die Polizei Straßenhaus eine Meldung über einen verunfallten Pkw zwischen ...

Weitere Artikel


"Sittenstrolch" beim Kabarett im Jungen Schlosstheater Neuwied: Mathias Tretter wird politisch

Neuwied. Kein ernstzunehmender Krimi kam früher ohne sie aus: die Sitte. Ein beherzt verlebter Polizist in Zivil, der zur ...

Neuwieder Künstlergruppe "Kultu(h)r" stellt in Schloss Burg Namedy aus

Neuwied/Andernach. Zu sehen sind dort ausgefallene Mosaikarbeiten von Günter Bruchhof, filigran bemaltes Porzellan von Ute ...

Sekundenschlaf führt zu Verkehrsunfall mit 20.000 Euro Schaden in Neuwied

Neuwied. Am Nachmittag des 15. April um 16.35 Uhr wurde die Polizeidirektion Neuwied/Rhein über einen Verkehrsunfall auf ...

Amtliche Sturmwarnung für den Kreis Neuwied: Vorsicht vor herabstürzenden Ästen

Kreis Neuwied. Am heutigen Dienstag, 16. April, hat der Deutsche Wetterdienst um 1.12 Uhr eine amtliche Warnung vor Sturmböen ...

Das Oberradener Jubiläum wirft seine Schatten voraus

Oberraden. Seit über einem Jahr treffen sich die Mitglieder des Gesamtfestausschusses sowie zusätzlich in den jeweiligen ...

Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz: Zeit des Abwartens sei vorbei

Neuwied-Engers. Hallerbach sprach bei der Landesversammlung von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in ...

Werbung