Werbung

Pressemitteilung vom 15.04.2024    

Fast 100 Anmeldungen für den ersten Oberbieberer Hof- und Garagenflohmarkt

Mit dieser Resonanz haben die Initiatorinnen Maren Dümmler und Emma Omerzu nicht gerechnet: Der erste Oberbieberer Hof- und Garagenflohmarkt am 20. April hat es auf fast 100 Anmeldungen gebracht. Im ganzen Dorf verteilt wird es Flohmarktstände geben und man kann durch die unterschiedlichen Angebote stöbern.

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Neuwied. Alle Teilnehmer wurden auf einer Übersichtskarte markiert, rote Punkte stehen dabei für Flohmarktangebote, an blauen Standorten gibt es zusätzlich eine Auswahl an Essen und/oder Getränken. Die Teilnehmer hatten vorher die Möglichkeit ihre Angebote anzugeben, sodass die Besucher Stände gezielt ansteuern können oder einfach zum Schlendern durch Oberbieber eingeladen sind.

Geboten werden klassische Flohmarktartikel unter anderem Kleidung, Bücher, Möbel und Dekorationsgegenstände. Ebenso vielfältig ist das Angebot der Speisen, es reicht von Kaffee und Kuchen bis hin zu türkischer Pizza und Hotdogs am Stiel.

Der Verkauf gebrauchter Gegenstände ist nachhaltig; damit dieser Gedanke auch bei der Anfahrt nicht verloren geht, empfehlen die Organisatoren die Anreise mit dem Bus (Linie 73 von Neuwied über Torney und Niederbieber). Der Flohmarkt findet von 10 bis 16 statt und erstreckt sich fast über das gesamte Dorfgebiet.

Spendenaufruf für die Kinder- und Jugendhilfe
Verbunden ist die Aktion mit einem Spendenaufruf für die Erlebnispädagogik der evangelischen Kinder- und Jugendhilfe sowie den Förderverein der evangelischen KiTa, die beide am Flohmarkt mit Ständen teilnehmen. "Welche Arbeit 'Das Kinderheim', wie es in Oberbieber heißt, leistet, ist vielen nicht bewusst", erklären Maren Dümmler und Emma Omerzu diese Entscheidung. Die evangelische Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber fördert die individuelle und soziale Entwicklung junger Menschen. Benachteiligungen sollen abgebaut beziehungsweise vermieden werden und Eltern und andere Erziehungsberechtigte Unterstützung bekommen. Die Steigerung des Selbstwertgefühls, die Entwicklung von Eigeninitiativen, die Übernahme von Verantwortung für andere, die Entwicklung von Kooperation- und Kommunikationsfähigkeit, aber auch die Steigerung von Vertrauen und Offenheit - all das sind Ziele, die durch erlebnispädagogische Angebote erreicht werden können. Durch Spenden können Ausrüstungsgegenstände angeschafft, Angebote durchgeführt und erweitert werden. Seit vielen Jahren unterstützt der Förderverein die KiTa vor allem bei der Anschaffung von Spielgeräten und Spielmaterial. So konnten in der Vergangenheit Investitionen gestemmt werden, die sonst nicht möglich gewesen wären. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Alkoholeinfluss verursacht Verkehrsunfall bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitagabend um 20 Uhr erreichte die Polizei Straßenhaus eine Meldung über einen verunfallten Pkw zwischen ...

Alleinunfall auf Landesstraße L 256 bei Dattenberg: Keine Verletzten

Dattenberg. Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 16 Uhr am Freitagnachmittag zu dem Vorfall. Der Fahrer des beteiligten ...

Fahrzeug kollidiert mit geparkten Autos in Bad Hönningen: Drei Fahrzeuge beschädigt

Bad Hönningen. Die Polizei berichtete, dass es in der Straße "Am Höms" in Bad Hönningen zu einem Verkehrsunfall am Freitagabend ...

St. Katharinen: Gestohlener Roller nach neun Jahren wieder aufgetaucht

St. Katharinen. Die Polizei wurde am Freitagnachmittag über den Fund eines stark verschmutzten und offensichtlich im Schlamm ...

Neuwieder Pfingstkirmes mit vielen Attraktionen erwartet Besucheransturm

Neuwied. Bereits am Eröffnungsfreitag probierten Kirmesfreunde die Großfahrgeschäfte aus. Dafür stand genügend rasante Technik ...

Funken Rot-Weiss Neuwied haben zweimal Grund zum Feiern

Neuwied. Da das neue Vereinsheim in der Allensteiner Straße 22 (Industriegebiet) gerade fertig geworden ist, laden die Funken ...

Weitere Artikel


1,2 Millionen Euro für Aufbau einer Schwammlandschaft im Landkreis Neuwied

Neuwied. Die frohe Botschaft teilen die heimischen Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen (SPD) und Erwin Rüddel (CDU) ...

SPD Oberbieber erkundigt sich nach Alternativen für eine Nahversorgung im Ort

Neuwied. Gerade das Thema fehlende Nahversorgung vor Ort hat in der letzten Zeit hohe Wellen in Oberbieber geschlagen. "Wir ...

Vortrag in Unkel: "Der Anfang von allem. Willy Brandt und das Bild von Deutschland"

Unkel. Die Journalistin und Historikerin Brigitte Seebacher hat im Mai 2023 ihr neues Buch "Hundert Jahre Hoffnung und ein ...

Vinylraritäten beim sechsten Blues Summit im "food hotel"

Neuwied. In Kooperation mit Nobbis Plattenladen aus Bonn haben Schallplatten-Sammler dann Gelegenheit zum ausgiebigen Entdecken ...

Laufen für den guten Zweck: "Keep on Running, Running for Children" beim Windhagen-Marathon

Windhagen. Alle Erlöse des Marathons gehen an die Aktionsgruppe Kinder in Not, eine Organisation, die sich für das Wohlergehen ...

Martin Diedenhofen besuchte Sensoplast in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld. Bei der Betriebsbesichtigung des Produzenten und Systemlieferanten für Schraubverschlüsse und Dosiersysteme ...

Werbung