Werbung

Pressemitteilung vom 20.02.2024    

Neuwied setzt auf Tourismus: Neue Strategie soll Standort stärken

Die Stadt Neuwied rückt den Wirtschaftsfaktor Tourismus in den Fokus: Mit einer neuen Strategie sollen die touristischen Potenziale der Stadt herausgestellt und vermarktet werden. Dabei setzt die Verwaltung auf Expertise von außen und eine enge Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren.

Oberbürgermeister Jan Einig und Julia Kloos Wieland, Leiterin des Amtes für Stadtmarketing, begrüßen die Touristikerin Lena Höver (links) in der Verwaltung. Neuwied ist nicht die erste Stadt, in der Höver eine neue Tourismus- und Vermarktungsstrategie erarbeitet. (Foto: Maxie Meier)

Neuwied. Die Deichstadt Neuwied steht vor einer großen Aufgabe: Wie kann der Tourismusstandort nachhaltig gestärkt werden? Dieser Frage widmet sich eine neue Tourismus- und Vermarktungsstrategie, welche im Laufe des Jahres entwickelt werden soll. "Unsere Stadt überzeugt bereits jetzt jedes Jahr tausende Gäste durch Großveranstaltungen mit Magnetwirkung. Aber wir können noch mehr - Neuwied ist wunderschön gelegen und hat viel zu bieten", erklärt Julia Kloos-Wieland, Leiterin des Amtes für Stadtmarketing. Dieses "Mehr" möchte die Stadt nun deutlicher herausstellen und touristisch vermarkten.

Unterstützung durch erfahrene Fachfrau
Besonders wichtig ist es der Touristik-Leiterin, dass die Theorie rasch in die Praxis umgesetzt wird. Daher sollen früh konkrete Maßnahmen festgelegt und realisiert werden, die auf die kurz- und langfristigen Ziele der Tourismusstrategie abzielen.

Für diese ambitionierte Aufgabe konnte Lena Höver gewonnen werden, die bereits die Tourismusstrategien für den "Romantischen Rhein" und im Bundesgartenschaujahr 2011 für Koblenz mitentwickelte. Ihre Fachkenntnisse und Netzwerke in der Tourismusbranche sollen jetzt auch Neuwied zugutekommen. "Die Touristiker sind schon immer gut vernetzt gewesen", berichtet Höver, "denn wir wissen: Es geht darum, die gesamte Region strahlen zu lassen, damit die einzelnen Standorte vom Tourismus profitieren können." Die Strategie für Neuwied wird deshalb auch auf die regionale und landesweite Tourismusstrategie abgestimmt sein.



Tourismus-Workshops: Leistungsträger werden einbezogen
Mit Fördergeldern aus dem Modellvorhaben Innenstadt-Impulse des Landes Rheinland-Pfalz konnte zudem das Beratungsunternehmen "BTE - Tourismus- und Regionalberatung" aus Mainz beauftragt werden. Expertenbefragungen und Workshops mit Fachleuten aus verschiedenen Bereichen sowie Bürger der Stadt Neuwied werden zur Entwicklung der neuen Strategie beitragen.

Strategie stärkt die Innenstadt
Oberbürgermeister Jan Einig hebt hervor, dass es das Ziel sei, durch eine nachhaltige Stärkung des Tourismus langfristig die Wertschöpfung in der Innenstadt zu stabilisieren. Er betont die Bedeutung des Engagements aller Beteiligten: "Ihr Input als kreative Unternehmerinnen und Unternehmer, als Kenner unserer Stadt und als politisch engagierte Bürgerinnen und Bürger ist wichtig, um Neuwied auch touristisch fit zu machen für die Zukunft".

Mit der neuen Tourismus- und Vermarktungsstrategie soll zudem der Zugang zu weiteren Fördertöpfen ermöglicht werden. Die Verwaltung ist sicher, dass die Strategie positive Effekte auf den Tourismusstandort Neuwied haben wird. (PM/Red)


Mehr dazu:   Tourismus  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Der Neuwieder Gartenmarkt streichelt die Seele

Neuwied. Die Sonne meinte es am Samstag, 12. April besonders gut mit den Besuchern der Deichstadt. Davon profitierte auch ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Sandskulpturen erobern die Deichpromenade in Neuwied

Neuwied. Die zwischen fünf und zwanzig Tonnen schweren Skulpturen entstehen direkt auf der Deichpromenade im Bereich der ...

Spektakulärer Verkehrsunfall in Neuwied: Auto kracht in Discounter

Neuwied. Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Freitagabend (12. April) gegen 21.30 Uhr in Neuwied. Nach ...

Wanderführer Stephan Kohl lädt ein zur Entdeckungsreise durch das romantische Fockenbachtal

Breitscheid. Der Startpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Friedhof "Hochscheid", gegenüber der Poststraße 13 in 53547 ...

Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region. "April, April, der macht, was er will", so lautet ein Sprichwort, welches sich derzeit sehr bewahrheitet. Ein stetiges ...

Weitere Artikel


Wachsamer Zeuge führt zur Festnahme eines gesuchten Verdächtigen in Hausen (Wied)

Hausen (Wied). Die Polizeiinspektion Straßenhaus wurde durch den aufmerksamen Zeugen alarmiert. Er hatte zwei Personen bemerkt, ...

ADAC-Luftrettung: 8.761 Einsätze in Rheinland-Pfalz, Station Koblenz führt bundesweit

Region. Laut der Jahresbilanz 2023 des gemeinnützigen Unternehmens aus München führten die ADAC-Rettungshubschrauber im letzten ...

Letzte Vorstellung: Theaterverein Thalia schließt Saison 2023/2024 mit zwei packenden Stücken

Horhausen. Die Endrunde der aktuellen Theatersaison steht vor der Tür und die Mitglieder des Theatervereins Thalia sind bereit, ...

Bund stellt Fördergelder für klimafreundliches Bauen und altersgerechten Umbau bereit

Region. In den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen können Eigenheimbesitzer ab Dienstag, 20. Februar, wieder ihre Projekte ...

FDP Rengsdorf-Waldbreitbach stellt Liste für Verbandsgemeinderatswahl auf

Rengsdorf/Waldbreitbach. Angeführt von Tim-Jonas Löbeth wollen sie mit einem motivierten Team aus 18 Personen in den Wahlkampf ...

Kunstverein Linz am Rhein stellt Ausstellungsprogramm für 2024 vor

Linz. Erster Vorsitzender Norbert Boden begrüßte die Anwesenden und führte anschließend aus, auf welche Künstlerinnen sich ...

Werbung