Werbung

Nachricht vom 21.07.2023    

Deichvorgelände an der Neuwieder Rheinstraße: Konzept zur Umgestaltung vorgestellt

Auf dem Deichvorgelände an der Rheinstraße herrscht Aufregung und Vorfreude: Die renommierten Landschaftsplanerinnen Sophie Lausch und Olivia Clarke aus Köln präsentierten kürzlich ihre beeindruckende Neugestaltung des Deichufers entlang des Rheinufers in der südöstlichen Innenstadt Neuwieds.

So soll das neue Deichvorgelände aussehen. (Visualisierung: copyright by werk 3 Neuwied)

Neuwied. Um die Anwohner über die geplanten Neuerungen zu informieren, lud die Initiative "Soziale Stadt" zu einem ausführlichen Informationsgespräch ins Restaurant Anatolia im Bootshaus am Pegelturm ein. Die Expertinnen Olivia Clarke und Sophie Lausch von Grow, einem Landschaftsarchitekturbüro aus Köln, stellten ihre visionären Ideen mit anschaulichen Illustrationen vor und beantworteten die vielfältigen Fragen und Anmerkungen der interessierten Bürgerinnen und Bürger. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig und Bauamtsmitarbeiter Lars Gehendges standen die Fachleute den Gästen als kompetente Gesprächspartner zur Verfügung.

Das Planungskonzept für den Bereich vom Pegelturm bis zur Kappelstraße und weiter entlang des Rheinufers bis zu den gegenüberliegenden Werksgeländen an der Rheinstraße begeisterte nicht nur Oberbürgermeister Jan Einig und Bauplaner Lars Gehendges. Die Realisierung dieses ehrgeizigen Projekts wird durch zugesagte staatliche Fördermittel und die Unterstützung des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und des Ministeriums des Innern und für Sport in Rheinland-Pfalz mit 1,8 Millionen Euro in Neuwied ermöglicht.

Ansprechende Gestaltung
Die vorgelegten Schaubilder zeigten Spielgeräte, Bodenbeläge sowie eine Auswahl an Baumarten für die unterschiedlichen Wegstrecken. Auch eine moderne Grillstation sowie ansprechende Freiraumausstattung mit Bänken und Spielgeräten für Kinder und Erwachsene wurden präsentiert. Die Neugestaltung des Geländes am Deichtor/Kappelstraße findet ebenso Beachtung wie die Errichtung einer Aussichtsplattform mit Bänken und Grünbepflanzung in Höhe der Goetheanlagen. Unscheinbare Geländer sollen durch attraktive Neuinstallationen ersetzt werden, während wenig ansprechende Fuß-/Fahrradwege durch neue, angenehm befahrbare Strecken ersetzt werden sollen.



Die Teilnehmenden des Informationsgesprächs zeigten großes Interesse an dem Planungskonzept und waren beeindruckt von der Wertigkeit und den innovativen Ideen des Projekts. Sie hatten die Möglichkeit, ihre persönlichen Eindrücke einzubringen, indem sie ihre Präferenzen für Sportgeräte und Ruhebänke anhand von grünen und roten Punkten kundgaben.

Bürgerfreundliches Design
Mit der geplanten Neugestaltung des Deichvorgeländes entsteht eine eindrucksvolle und attraktive Fläche für Spaziergänge und Aufenthalte. Die Verbindung aus bürgerfreundlichem Design und teilweise naturbelassenen Flächen schafft eine angenehme Umgebung für die erholungssuchenden Städter.

Die Umgestaltungsarbeiten sollen spätestens bis zum Herbst 2025 abgeschlossen sein, um alle zugesagten Fördermittel zu erhalten. Die kommenden Schritte in der Planung werden mit Spannung erwartet, während die Vorfreude auf die neue Deichuferlandschaft entlang des Rheinufers wächst. (Jürgen Grab)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nächtlicher Falschfahrer auf der B256 sorgt für Aufruhr - Polizei sucht dringend Zeugen

Neuwied. Um 0.25 Uhr alarmierten mehrere Verkehrsteilnehmer die Polizeiinspektion Neuwied: Ein Falschfahrer war auf der B256, ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Aufruf der Polizei zeigte Wirkung: Gewissensbisse führen Dieb in Linz zur Selbstanzeige

Linz am Rhein. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurden im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem ...

Riskantes Überholmanöver auf der B42 bei Leubsdorf verursacht beinahe Unfall

Leubsdorf. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich der Vorfall gegen 20.15 Uhr. Der Geschädigte war mit seinem ...

Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Weitere Artikel


Wie steht es um die Gesundheitsversorgung im Kreis Neuwied?

Kreis Neuwied / Linz. Nachdem vor wenigen Wochen in Oberhonnefeld-Gierend die Ergebnisse einer Umfrage im Kreis Neuwied vorgestellt ...

Zweiradkontrolle in Bad Hönningen: Vier Fahrzeuge wiesen Mängel auf

Bad Hönningen. Bei zwei Fahrzeugen waren technische Veränderungen vorgenommen worden, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis ...

Das Warten hat sich gelohnt: Neue Halle für Kids der Marienschule im Bau

Neuwied. Läuft alles nach Plan, ist im zweiten Quartal 2024 Eröffnung. Bis dahin entsteht eine eingeschossige, barrierefreie ...

Heckenbrand in Unkel erst später bemerkt

Unkel. Ein Teil einer Hecke sowie eines angrenzenden Grundstückzauns wurden durch das Feuer beschädigt. Glücklicherweise ...

Verdienste um das Gemeinwesen: Stadt Neuwied würdigt Mitarbeitende

Neuwied. Oberbürgermeister Jan Einig nutzte die Gelegenheit, um auch im Namen der ebenfalls anwesenden Stadtvorstands Kollegen, ...

Datzeroth: Verkehrsunfallflucht nach gefährlichem Überholmanöver

Datzeroth. Der entgegenkommende Fahrer eines Pkw Ford Transit musste stark abbremsen und nach rechts ausweichen, um eine ...

Werbung