Werbung

Nachricht vom 11.05.2023    

LEADER-Förderperiode: Letzte Auswahlsitzung der LAG Rhein Wied

Es wurden die letzten Bürgerprojekte für die aktuell auslaufende Förderperiode ausgewählt. Insgesamt wurden 25 Vorhaben eingereicht, von denen leider nur 17 mit den zur Verfügung stehenden 30.000 Euro gefördert werden konnten.

Foto: LEADER-Regionalmanagement der LAG Rhein-Wied

Region. Die stetige Zunahme an ehrenamtlichen Bürgerprojekten in der Region zeigt, dass der Wunsch an regionalen Entwicklungsprozessen teilzuhaben wächst. Gerade die Bürgerprojekte zeigen, dass auf der Alltagsebene viele Impulse gesetzt werden können, um Menschen für die Region zu begeistern und die Lebensqualität zu heben.

Im Anschluss fand die Gründung der Lokalen Aktionsgruppe Rhein Ahr statt. 43 Vertreter aus den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft und Soziales sowie der Zivilgesellschaft nahmen an der Veranstaltung teil und trafen gemeinsam die letzten Vorbereitungen zum Übergang in die neue LEADER-Förderperiode ab Juli 2023. Die lokale Aktionsgruppe, kurz LAG, stellt die Vertretung einer LEADER-Region dar und entscheidet unter anderem über die Umsetzung des LEADER-Ansatzes in der Region.

Der Name Rhein-Ahr ist Programm und beschreibt die Neuzusammensetzung der LEADER-Region. Im Gegensatz zu den aktuell auslaufenden Förderkulissen Rhein-Wied und Rhein-Eifel wird die Region Rhein-Ahr Partner beider Rheinseiten und LEADER-Regionen zusammenbringen. Gemeinsam möchten die Verbandsgemeinden Unkel, Linz am Rhein, Bad Hönningen und Bad Breisig sowie die beiden verbandsfreien Städte Remagen und Sinzig dazu beitragen, innovative Impulse für eine rheinübergreifende Regionalentwicklung anzustoßen. Für die beiden Städte Remagen und Sinzig wird dies die erste Förderphase sein, in der sie Teil einer LEADER-Region sind.



Neben der Gründung der LAG wurde auch der Vorstand sowie die Vorsitzenden gewählt. Als erster Vorsitzender, für die Dauer von einem Jahr, wurde Karsten Fehr, Bürgermeister der VG Unkel und Vorsitzender der LAG Rhein-Wied gewählt. An seiner Seite werden die fünf Bürgermeister Frank Becker (VG Linz am Rhein), Marcel Caspers (VG Bad Breisig), Jan Ermtraud (VG Bad Hönningen), Andreas Geron (Sinzig) und Björn Ingendahl (Remagen) als stellvertretende Vorsitzende die Arbeit der LAG begleiten.

Im Anschluss an die Erarbeitung einer gemeinsamen Lokalen Integrierten Ländlichen Entwicklungsstrategie, kurz LILE, die Anerkennung als LEADER-Region Anfang November 2022 und die Konstitution am 26. April 2023 sind nun alle Voraussetzungen erfüllt, um ab dem 1. Juli 2023 in die neue Förderperiode zu starten. Ein erster Aufruf, bei dem Projektträger ihre Ideen einreichen können, ist voraussichtlich für August 2023 geplant.

Für die nächsten sechs Jahre stehen der LEADER Region etwa 3,2 Millionen Euro zur Verfügung, um Vorhaben in den selbst erarbeiteten Handlungsfeldern "Leben, Arbeiten und soziales Miteinander", "Landschaft und Klimaschutz", "Tourismus, Kultur und regionale Identität" zu unterstützen. (red)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


VERSCHOBEN! Entenangeln im Aubach: CDU Oberbieber feiert 50-jähriges Jubiläum

Oberbieber. Für die Kinder warten süße Preise, die erwachsenen Gewinner dürfen sich über Freigetränke freuen. Für das leibliche ...

FWG Unkel initiiert Förderverein für Kinder- und Jugendkultur

Unkel. Viele Spielplätze sind durch Sperrungen oder Rückbauten von Spielgeräten sowie Reduzierung der Spiel- und Klettermöglichkeiten ...

Stadt Neuwied erhält rund 30.000 Euro vom Bund für Kinder- und Jugendprojekt

Neuwied. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm "Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit" des Bundesministeriums ...

AfD Neuwied tritt zur Kreistagswahl an: Andreas Bleck ist Spitzenkandidat

Kreis Neuwied. Der Kreisvorsitzende Dr. Jan Bollinger MdL: "Als AfD Neuwied machen wir auf allen Ebenen verantwortliche Politik ...

Energiewende: Bürgerinitiative fordert Stärkung der Neuwieder Stadtwerke

Neuwied. Die Bürgerinitiative "ENERGIEWENDE NEUWIED. Natürlich. Gemeinsam. Gestalten" warnt vor einer dramatischen Verschlechterung ...

Christine Seelbach-Neuer (CDU) als Kandidatin für das Amt des Ortsvorstehers in Neuwied-Altwied

Neuwied-Altwied. Das Team tritt an, um die Arbeit des bisherigen Ortsbeirats fortzuführen. Die Unterstützung der Vereine ...

Weitere Artikel


Duo Amabile gastiert in Bad Honnef

Bad Honnef. Auf Anhieb fasziniert von dem Zusammenklang der Instrumente, fanden die beiden Musikerinnen im Jahr 2016 zusammen. ...

SPD: "WIR VOR Ort" - Startschuss in Anhausen

Anhausen. Ortsbürgermeister Heinz Otto Zantop begrüßte die Gäste, unter ihnen auch die Landabgeordnete Lana Horstmann und ...

Royal Occasions - britische Chormusik in Neuwied und Koblenz

Neuwied. Bei zwei Konzerten, in der Liebfrauenkirche Koblenz und in der Neuwieder Kirche St. Matthias, standen Komponisten ...

AKTUALISIERT: Unfall auf der ICE-Strecke - Trasse bei Asbach wieder frei

Asbach. Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst an die ICE-Strecke im Bereich des Günterscheid-Tunnels ...

Erfolgreiche berufliche Integration dank projektübergreifender Zusammenarbeit

Neuwied. Wenn Betroffene arbeitslos werden oder aus einem Land ohne formale Berufsabschlüsse stammen, kann ein fehlender ...

Drogen auf dem Pausenhof: Neuwieder Grundschulkinder finden Tasche mit Marihuana im Gebüsch

Neuwied. Die Personen wurden durch Beamte der Kriminalpolizei Neuwied zur Dienststelle gebracht. Nach Beendigung der polizeilichen ...

Werbung