Werbung

Pressemitteilung vom 04.04.2023    

Erfolgreicher Start des neuen Kommunalportals für Bad Honnef: Mehr Service für die Bürger

In Bad Honnef wurde das neue digitale Kommunalportal Ende Februar aktiviert und seitdem kontinuierlich getestet, verbessert und erweitert. Mehr als 60 Leistungen stehen den Bürgern der Stadt ab jetzt im Kommunalportal zur Verfügung. Die Bürgerbüros für persönliche Termine bleiben davon allerdings unberührt.

Viele Angelegenheiten können die Bürger ab sofort von zu Hause mit dem Laptop oder dem Smartphone erledigen. (Symbolfoto)

Bad Honnef. Seit 27. Februar ist es aktiviert und einen Monat lang auf Herz und Nieren geprüft worden – das neue digitale Kommunalportal der Stadt Bad Honnef.
Mehr als 60 Leistungen umfasst das Kommunalportal der Stadt Bad Honnef – vom Antrag für eine Veranstaltungsgenehmigung über Pass- und Personalausweis-Angelegenheiten bis zur Anmeldung eines Hundes für die Hundesteuer.
Das Kommunalportal Bad Honnef ergänzt das bisherige Informationsangebot der Internetseite der Stadt um eine Vielzahl von digitalen Dienstleistungen und Informationen.

"Das digitale Kommunalportal bietet unseren Bürgern mehr Service. Es ist sozusagen die digitale Ergänzung unserer Bürgerbüros vor Ort und bietet alle wichtigen Informationen übersichtlich und klar strukturiert auf einen Blick. Damit erspart das Kommunalportal den Bürgern in immer mehr Fällen den Weg in die Bürgerbüros, weil sie Anliegen und Anträge zu Hause mit dem Smartphone oder Laptop bearbeiten können", erklärt Bürgermeister Otto Neuhoff die Vorzüge des neuen Angebots.

Ein Teil der über 60 digitalen Dienstleistungen kann mit wenigen Klicks unmittelbar im Kommunalportal genutzt werden. Für spezielle Leistungen, zum Beispiel für die Anforderung eines polizeilichen Führungszeugnisses, wird man aus dem Portal auf die Zielseite der zuständigen Behörde weitergeleitet. Seit dem Start des Portals Ende Februar sind die Funktionen fortwährend überprüft, zum Teil auch angepasst und erweitert worden.



Die Stadt Bad Honnef setzt mit dem Serviceangebot ihre Digitalisierungsstrategie der vergangenen Jahre fort. Dazu zählen unter anderem die Einführung der E-Akte, die Citykey-App, die Beschleunigung beim Glasfaserausbau, eine Online-Terminvergabe im Bürgerbüro, Online-Portale zur Stadtinformation und für den Tourismus, erklärt der Bürgermeister: "Gemeinhin wird bei der Digitalisierung mehr Tempo gefordert. Für uns sind IT-Sicherheit und Datenschutz mindestens genauso wichtige Aspekte der Digitalisierung, weshalb das Portal alle modernen Standards an IT-Sicherheit und Datenschutz erfüllt."

Die digitalen Angebote im Kommunalportal sollen die Bürgerbüros in Aegidienberg und im Tal nicht ersetzen, betont der für Bürgerdienste zuständige Erste Beigeordnete Holger Heuser: "Es sind weder Anpassungen bei den Öffnungszeiten noch bei Dienstleistungen noch beim Personal der Bürgerbüros geplant. Selbstverständlich können Termine auch weiterhin telefonisch oder über das Online-Terminportal vereinbart werden. Wer allerdings den digitalen Weg nutzen möchte, hat dazu jetzt in Bad Honnef viel mehr und komfortablere Möglichkeiten." (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unfallflucht in Dierdorf: Fuß eines Jugendlichen beim Ausparken überrollt

Dierdorf. Der Vorfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr am Montag (4. März) in der Schulstraße in Dierdorf. Der oder die Unbekannten ...

Körperliche Auseinandersetzung - Jugendlicher stürzt in Tiefgarageneinfahrt in Neuwied

Neuwied. Der Zwischenfall ereignete sich gegen 13.40 Uhr im Bereich des Supermarktes an der Engerser Landstraße 40 in Neuwied. ...

Kriminalstatistik 2023: Kriminalität in Rheinland-Pfalz erreicht vorpandemisches Niveau

Mainz/Region. Die Auswirkungen der Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens haben zu ...

Alkoholisiert am Steuer: 61-Jähriger in Dattenberg festgenommen

Dattenberg. Ein besorgter Bürger alarmierte in den frühen Morgenstunden des Sonntags die Linzer Polizeiinspektion über einen ...

Aufmerksamer Zeuge deckt illegale Müllablagerung in Unkel auf

Unkel. In Unkel ereignete sich am Samstagnachmittag ein unschöner Vorfall. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete einen Mann ...

Tragende Teile entfernt: Scheune in Sankt Katharinen erheblich beschädigt

Sankt Katharinen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Fall von Vandalismus, der sich am vergangenen Wochenende ...

Weitere Artikel


"Höhr-Grenzhausen brennt": Keramikfestival war wieder das Mekka für Keramikliebhaber

Höhr-Grenzhausen. "Höhr-Grenzhausen brennt" ist sozusagen das Vorspiel für den großen "Europäischen Töpfermarkt", der am ...

Betrugsversuch durch angebliche Teppichverkäufer in Linz - Zeugen gesucht

Linz. Als die Teppichverkäufer bemerkten, dass auch der Sohn der Seniorin anwesend ist, brachen die sie ihr Vorhaben ab und ...

Fall Luise aus Freudenberg: Ein Expertengespräch mit dem Kinderpsychiater Dr. Jan Oude-Aost

Region. Nach seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger in Bremen studierte Dr. Jan Oude-Aost Humanmedizin ...

Psychisch auffälliger Mann entschied sich in Sommerkleidung auf Zugdeichsel mitzufahren

Bad Hönningen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Beschuldigte, welcher es wie durch ein Wunder ...

Weggeworfene Zigarette führt zum Großeinsatz: Feuerwehr rückt in Neuwied an

Neuwied. Durch die Feuerwehr wurden alle Wohnungen sowie Geschäftsräume des Wohnhauses überprüft. Als Brandherd konnte trockenes ...

Handwerkskammer Koblenz übergibt 637 Meisterbriefe

Koblenz. Als Redner wandten sich HwK-Präsident Kurt Krautscheid und die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela ...

Werbung