Werbung

Pressemitteilung vom 23.03.2023    

Steuereinnahmen des Finanzamtes Neuwied in 2022 gesunken

Das Finanzamt Neuwied hat im Jahr 2022 rund eine Milliarde Euro an Steuern eingenommen. Damit sind die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr (2021 rund 1,6 Milliarde Euro) gesunken. Der Rückgang beruht auf einem Einmaleffekt in der Vergangenheit.

(Symbolbild: Pixabay)

Kreis Neuwied. Mit mehr als 405 Millionen Euro ist die Lohnsteuer dabei die größte Einnahmequelle, gefolgt von der Umsatzsteuer mit rund 341 Millionen Euro. Insgesamt belief sich das Steueraufkommen 2022 in Rheinland-Pfalz auf rund 32 Milliarden Euro. Vom Finanzamt Neuwied wurden im Jahr 2022 62.136 Einkommensteuerbescheide erteilt, in 1.698 Fällen wurde ein Einspruch eingelegt und in 17,4 Prozent der Fälle wich das Finanzamt von der Steuererklärung ab und erzielte hierdurch ein Mehrergebnis von 13,3 Millionen Euro. Die Bearbeitungsdauer betrug durchschnittlich 62 Kalendertage, berichtet das Finanzamt. Das von den Finanzämtern eingenommene Steuergeld finanziere unter anderem Schulen, Gesundheit, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Umwelt sowie Sport. Die Einnahmen verteilten sich auf Bund, Land und Kommunen. Der Anteil des Landes Rheinland-Pfalz betrage 16,1 Milliarden Euro. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Musikalisch, kulinarisch, anregend": Sonntagsmatinee auf dem Willy-Brandt-Platz

Unkel. Der Ortsverein der SPD Unkel & Bruchhausen lädt zur Sonntagsmatinee auf den Willy-Brandt-Platz in Unkel ein. Das vielfältige ...

Appell von Landrat Achim Hallerbach: "Wahlrecht als demokratisches Instrument nutzen"

Kreis Neuwied. Gewählt werden Kommunalparlamente wie Gemeinde- und Stadträte sowie Verbandsgemeinderäte und der Kreistag. ...

Verkehrsunfall in Oberdreis: Motorradfahrer leicht verletzt

Oberdreis. Gegen 16.15 Uhr kam es in der Wilhelmstraße in Oberdreis zu dem Vorfall. Laut Angaben der Polizei fuhr der 63-Jährige ...

Windpark Höhn: Welches Potenzial bieten Windkraftanlagen im Wald für die Energiewende?

Höhn. Bei einem Besuch des Windparks in Höhn hatten 20 Teilnehmer dafür kompetente Ansprechpartner mit Anja Wissenbach von ...

Dritte Ausgabe der Horhausener Dart Open: Pfeile flogen für einen guten Zweck

Horhausen. Die Eröffnung des Charity-Events erfolgte durch den Verbandsgemeindebürgermeister Fred Jüngerich und den Horhausener ...

Leserbrief zu 75 Jahren Grundgesetz: "Nie wieder ist jetzt!"

Den Appell von Landrat Achim Hallerbach zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes finden Sie hier.

LESERBRIEF. "Landrat Achim ...

Weitere Artikel


Regionale Unternehmer informierten sich beim Arbeitgeber-Infotag Handwerk in Neuwied

Region. Dem Handwerk mangelt es nicht an Arbeit und Aufträgen, sondern an qualifiziertem Personal und Nachwuchs. Die Problematik ...

Bad Honnef AG: Nachfolger für Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt

Bad Honnef. Kersten Kerl, Vorstand der Bad Honnef AG, dankte Cremer für dessen persönliches Engagement, für die "scharfsinnigen ...

Morosche Karottensuppe - Wundermittel gegen Durchfall für Mensch und Tier

Region. Wer kennt es nicht? Der Bauch grummelt, zwickt und zwackt und plötzlich muss man die Beine in die Hand nehmen und ...

70 Unternehmer nahmen am KI-Innovation Camp der IHK Koblenz teil

Kolenz. Neben einer Ausstellung, die die verschieden künstlichen Intelligenzen in ihren Anwendungen live erlebbar machten, ...

Freudenberg nimmt mit einer bewegenden Trauerfeier Abschied von Luise

Freudenberg. In der evangelischen Kirche in Freudenberg fand die Trauerfeier für Luise im engsten Kreis statt. Der Gottesdienst ...

Prozess: Familientragödie in Neuwied endete mit dem Tod der Mutter

Neuwied. Dem 33-jährigen Angeklagten wird seitens der Staatsanwaltschaft Koblenz vorgeworfen, mehrere erhebliche Straftaten ...

Werbung