Werbung

Pressemitteilung vom 19.03.2023    

Neuwieder Polizei im Einsatz: Elf Verkehrsunfälle, Drogenkonsum, Trunkenheitsfahrt

Elf Verkehrsunfälle, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss, Cannabiskonsum während E-Scooter-Fahrt. Mit diesen Delikten wurden die Beamten der Polizeidirektion Neuwied unter anderem im Zeitraum von Freitag (17. März, 16 Uhr) bis Sonntag (19. März, 9 Uhr) konfrontiert.

(Symbolbild)

Neuwied. Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizeidirektion Neuwied insgesamt elf Verkehrsunfälle, bei welchen Sachschäden in beträchtlicher Höhe von circa 44.000 Euro entstanden. Im Rahmen der aufgenommenen Verkehrsunfälle konnten jedoch keine verletzten Personen konstatiert werden, sodass es teilweise lediglich bei größeren Blechschäden blieb.

Strafanzeigen/Verkehrsüberwachung
Am Freitagnachmittag (17. März) wurde bei einer Verkehrskontrolle einer 34-jährigen Führerin eines Kleinkraftrads festgestellt, dass diese nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Fahrzeugführerin erwartet nunmehr ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Während einer Streifenfahrt konnte in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 27-jähriger Fahrer eines E-Scooters mit einem Kennzeichen aus dem Versicherungsjahr 2022 im Bereich der Stettiner Straße in Neuwied angetroffen und kontrolliert werden. Weiter wurde durch die kontrollierenden Beamten Anzeichen auf zeitnah zurückliegenden Konsum von Betäubungsmitteln konstatiert. Nach erfolgter Belehrung räumte der Fahrer den Konsum von Marihuana und zudem den Besitz/Mitführen einer Kleinstmenge an Cannabis ein. Entsprechend wurde auch hier die Weiterfahrt untersagt und dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Den Fahrer des E-Scooters erwarten nun aufgrund der Trunkenheitsfahrt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige sowie zwei Strafanzeigen wegen Fahren ohne Versicherungsschutz sowie eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.



Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel den Beamten am Samstagmittag im Bereich Neuiwed-Engers ein Fahrzeuggespann, bestehend aus Pkw und Anhänger auf, an welchem der HU-Termin bereits deutlich überschritten war. Im Rahmen der sich anschließenden Kontrolle konnten bei dem 41-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Der Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt. Den Fahrzeugführer erwartet entsprechend aufgrund der Feststellungen ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Die Polizei Neuwied wird auch weiterhin verstärkt Verkehrskontrollen insbesondere im Hinblick auf die Fahrttüchtigkeit im Dienstgebiet durchführen. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Pferdedemo: Landwirte und Reiter demonstrieren für faire Agrarpolitik in Neuwied und Koblenz

Neuwied / Koblenz. Unter dem Motto "Wir stehen auf! Gemeinsam friedlich zur Vernunft!" ist für Sonntag, 25. Februar, eine ...

Denkmalschutz-Sonderprogramm nutzen: 47,5 Millionen Fördermittel verfügbar!

Region. Auch in diesem Jahr wird das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes fortgesetzt. Im Bundeshaushalt 2024 werden dafür ...

CDU Unkel übergibt historische Dokumente an das Stadtarchiv

Unkel. Das erste Mitgliederverzeichnis von 1946 der CDU, die damals noch Christlich Demokratische Partei (CDP) Unkel genannt ...

Tiefe Gräben: In Neuwieder Schlossstraße werden Leitungen erneuert

Neuwied. Die Arbeiten erstrecken sich in drei Bauabschnitten auf der 580 Meter langen Straße. Statistisch braucht man also ...

Markt der Berufe Neuwied: Ausbildungsmöglichkeiten praxisnah vermittelt

Kreis Neuwied. "Es ist beeindruckend, dass es unseren Berufsbildenden Schulen im Landkreis erneut gelungen ist, ein buntes ...

"Frauen für Frieden": Gemeinsam am Weltfrauentag

Neuwied. Die Lajna Imaillah, Frauenorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat, möchte den kommenden Weltfrauentag nutzen, um ...

Weitere Artikel


Tod der 12-jährigen Luise: Spekulationen, Expertenmeinungen und Erklärungsversuche

Freudenberg. Der Tod der 12-jährigen Schülerin Luise aus Freudenberg, die am Sonntag vergangener Woche (12. März) verblutet ...

"Mut zum WUT": Zehnte Auflage des Ultra-Trail-Laufs lockt ins Wiedtal

Waldbreitbach. Gemäß dem Motto "Mut zum WUT" geht es für alle gemeinsam auf eine große Runde um Waldbreitbach und das Mittlere ...

Windhagen: Unerlaubtes Duo auf E-Bike endet mit Kopfverletzung

Windhagen. Irgendwann verlor die Fahrradfahrerin aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrrad und geriet ...

Volleyballbundesliga: VC Neuwied verliert letztes Heimspiel gegen VC Wiesbaden

Neuwied. Mit 455 Zuschauen war die Kapazität der kleinen Halle des Rhein-Wied-Gymnasiums fast ausgeschöpft. Wiesbaden steuerte ...

Qualifizierung für pädagogisch engagierte Jugendliche

Neuwied. Grundlagen der Pädagogik und der Psychologie standen auf dem Lehrplan, damit die zu betreuenden Kinder und Jugendlichen ...

Der Caritas-Verband Rhein-Wied-Sieg sagt Danke an Werner Hammes

Neuwied. Niemand, der Neuwied und seine zahlreichen ehrenamtlich tätigen Persönlichkeiten kennt, wird annehmen, dass einer ...

Werbung