Werbung

Pressemitteilung vom 16.02.2023    

Verkehrskontrollen: jedes sechste Fahrzeug zu schnell unterwegs und andere Verstöße

Am Dienstag wurden an verschiedenen Orten im Kreis Neuwied Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In Neustadt war jeder sechste Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs und auch andernorts wurden zahlreiche Verstöße und Geschwindigkeitsübertretungen geahndet.

Symbolfoto

Kreis Neuwied. Am Dienstagnachmittag und -abend (14. Februar) wurde auf Landesstraße 251 in Neustadt (Wied), Ortsteil Rotterheide, eine Radarkontrolle durchgeführt. Bei einer Durchlaufzahl von 500 Fahrzeugen sind elf Fahrzeugführer im Anzeigenbereich und 74 Fahrzeugführer im Verwarngeldbereich gemessen worden. Die schnellste Messung war eine Geschwindigkeit von 76 Kilometern pro Stunde (bei erlaubten 50 Kilometern pro Stunde innerhalb einer geschlossenen Ortschaft).

Am selben Tag fanden tagsüber in Neuwied an verschiedenen Stellen Verkehrskontrollen statt. Zunächst wurden in der Friedrich-Rech-Straße die Verkehrsteilnehmer überprüft. Es waren neun Fahrzeuginsassen nicht angeschnallt und in einem Fall waren die Reifen abgefahren. Im Anschluss wurde im Bereich der Alteck eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Der Bereich ist seit Beginn des Jahres auf Tempo 70 begrenzt. Elf Fahrzeuge überschritten diese Geschwindigkeit, der Tagesschnellste wurde mit 101 Kilometern pro Stunde gemessen.



Am Dienstagmorgen führte die Polizeiinspektion in Linz mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Koblenz Verkehrskontrollen in Bad Hönningen durch. Bei 23 kontrollierten Fahrzeugen stellten die Beamten insgesamt sechs Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung fest, die von der Zentralen Bußgeldstelle in Speyer geahndet werden. In zwei Fällen wurden Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen der Duldung des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerferien-Baustelle: A 3-Unterführungen bei Fernthal und Großmaischeid werden saniert

Neustadt (Wied)-Fernthal. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes hat angekündigt, die Unterführungsbauwerke ...

Raiffeisendruckerei nachhaltig: Bald kommt Strom von der Sonne

Neuwied. Gebaut wird auf einer anliegenden Brachfläche neben dem Betrieb, auf dem sich früher ein Sägewerk befand: Hier ist ...

Deichstadtfest Neuwied: Vier Tage Party und gute Laune

Neuwied. Viel zu schnell ging es wieder vorbei, das beliebte Deichstadtfest. Während am Donnerstag und Freitag das Programm ...

Balkon-Photovoltaik: Stadt Neuwied gibt ihren Bürgern 100 Euro dazu

Neuwied. Wie der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen hat, werden zwei Fördertöpfe ...

Neue Bistromöbel für das "Haus der kleinen Lebenskünstler" in Unkel

Unkel. Die beauftragte Schreinerei Stefan Krupp aus Erpel steuerte kostenlos das Material für das kindgerechte Mobiliar bei. ...

Windhagen-Marathon generiert beeindruckende 10.000 Euro Spenden für bedürftige Kinder

Windhagen. Der Windhagen-Marathon, der bei glänzendem Sonntagswetter im und rund um das Josef-Rüddel-Forum in Windhagen stattfand, ...

Weitere Artikel


Weeser: 2022 flossen 108,6 Millionen Euro KfW-Förderungen in den Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Von der Gesamtsumme entfielen davon 57,7 Millionen Euro an private Kunden in Form des KfW-Wohneigentumsprogramms, ...

Schwerer Angriff der Clementinen auf die Lachmuskeln

Dierdorf. Herz und Rückgrat der Clementinen ist deren Obermöhn Stefanie Adams, die voller Begeisterung die Besucherinnen ...

Öffentliche Versteigerung am 25. Februar bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. In Moschheim steht wieder eine spannende Auktion bevor! Am 25. Februar veranstaltet die Firma Philippi-Auktionen ...

Unfallstatistik 2022: Deutlich mehr tödliche Unfälle auf den Straßen

Neuwied/Altenkirchen. Die Zunahme der Verkehrsunfälle dürfte nach Einschätzung der Polizei im Zusammenhang mit den Lockerungen ...

"Steh auf, mach laut!": Narren des Kammerbezirks schunkelten mit dem Handwerk in die Session

Koblenz. Eine weise Entscheidung, wie sich herausstellte, denn am Tag vor Schwerdonnerstag kamen rund 350 Gäste aus dem Karneval, ...

Hofladen Albertshof in Rennerod zu Deutschlands bestem Bio-Hofladen gewählt

Rennerod. Bewertet wurde in den Kategorien Frische, Vielfalt, Beratung, Preis-Leistung und Atmosphäre. Zusätzlich gab es ...

Werbung