Werbung

Nachricht vom 08.11.2022    

Westerwälder Rezepte - „Schgouns“ auf Omas Art

Von Helmi Tischler-Venter

Meine englische Brieffreundin kam Ende der 60er Jahre mit Mutter und Bruder zu Besuch. Die Engländer konnten kein Deutsch und von den Dorfbewohnern noch kaum jemand Englisch, daher übersetzte ich ständig. An einem Tag, als die englische Lady und meine Oma allein im Haus waren, bewiesen die beiden älteren Damen, dass Kommunikation auch ohne Fremdsprachenkenntnisse gut funktioniert.

Foto: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Sie hatten nicht nur umfassend ihre Lebensdaten ausgetauscht, sondern auch diverse Kochrezepte und gemeinsam „Scones“ gebacken. Das leckere Teegebäck ist für einen zünftigen „5 o’clock High Tea“ in Großbritannien unverzichtbar. Die Zutaten - Mehl, Butter, Eier und Backpulver sowie hausgemachte Erdbeermarmelade und dicken abgeschöpften Rahm als Ersatz für „clotted cream“ hatte meine Oma als versierte Bäuerin im Vorrat.

Zutaten für etwa neun Stück:
250 Gramm und eine Handvoll Mehl
1 Esslöffel Backpulver
1 Esslöffel Zucker
½ Teelöffel Salz
60 Gramm kalte Butter
150 Milliliter Milch
1 Eigelb

Zubereitung:
250 Gramm Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen. Die kalte Butter in Stücken unterkneten, bis Krümel entstehen. Milch zugießen und mit einer Gabel den Mehlmix unterheben, nicht kneten. Es soll ein glatter Teig entstehen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, leicht mit Mehl bestäuben und etwa drei Zentimeter dick ausrollen.

Mit einem runden Keks-Ausstecher oder einem Glas (sechs Zentimeter Durchmesser) etwa neun Scones ausstechen. Die Teigscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

Backofen auf 190 Grad Celsius / Umluft 170 Grad vorheizen.

Eigelb verquirlen und Scones damit bestreichen. Dann 15 bis 20 Minuten backen. Herausnehmen und am besten noch lauwarm mit Erdbeerkonfitüre und Schmand oder Mascarpone als Ersatz für die „clotted cream“ genießen.



Wenn Sie original englische clotted cream herstellen wollen, brauchen Sie entweder frische, unbehandelte Rohmilch oder - einfacher - 500 Gramm frische Sahne mit hohem Fettgehalt (mindestens 32-prozentig). Die Sahne in eine flache Auflaufform gießen. Eine größere Form mit kochendem Wasser füllen. Die kleine Form in das Wasserbad stellen. Die Formen etwa zwölf Stunden bei 70 Grad Ober-/Unterhitze in den Backofen stellen. Danach sollte sich auf der Sahne eine Haut gebildet haben. Die Haut mit Frischhaltefolie abdecken und die Form für acht Stunden kühl stellen. Den Rahm mit einem Löffel abnehmen und in eine Schüssel füllen. Für etwa zwei Minuten mit einem Schneebesen aufschlagen, bis die Masse dick und cremig ist. Das Rezept ergibt etwa 150 Gramm clotted cream.

Im Herkunftsland gehen Scones selbstredend mit indischem Tee einher, aber sie schmecken durchaus auch mit Kaffee.

Oma war - wie die ganze Familie - von dem Gebäck schnell überzeugt und brachte es fortan immer wieder gern auf den Tisch, die korrekte englische Aussprache dagegen blieb ihr lebenslänglich ein Rätsel. Ihre wohlschmeckenden Küchlein hießen halt rheinisch-lautmalerisch „Schgouns“. (htv)

Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gern an redaktion@nr-kurier.de. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank!



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Westerwälder Rezepte  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Flucht nach Verkehrsunfall in Niederwambach: Polizei sucht Zeugen

Niederwambach. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Unfall, der sich am Dienstag (28. Mai) gegen 17.15 ...

Nächtlicher Einbruch in Linzer Café - Polizei sucht Zeugen

Linz am Rhein. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es in der Rheinstraße in Linz in der Nacht vom Dienstag ...

Freiwillige im Einsatz: Wie Schutzhütten und Ruhebänke in Oberbieber gepflegt werden

Neuwied-Oberbieber. Jedes Frühjahr sind die Hütten zu reinigen und die Außenbereiche freizuschneiden und aufzuräumen. Doch ...

SPD Neuwied setzt sich für mehr Klimaschutz in der Stadtentwicklung ein

Neuwied. In der laufenden Wahlperiode waren bei den städtischen Ausschusssitzungen überwiegend Informationen und Kenntnisnahmen ...

Amnesty International: Klimaschützer in Kolumbien bedürfen Unterstützung

Neuwied. Die Folgen von Bergbau und Ölindustrie haben in den Südamerika verheerende Folgen auf die Umwelt und die Lebensbedingungen ...

Insektensommer 2024: Insekten zählen und mitmachen

Region. Und so funktioniert es: Es reicht, sich für eine Stunde an einem sonnigen, eher windstillen Tag einen schönen Platz ...

Weitere Artikel


Reparatur statt Neukauf: "Mein Auto hat einen Motorschaden"

Gerade wenn es um ein Auto mit Motorschaden geht, ist eine Reparatur sehr viel sinnvoller, als manch ein Autobesitzer auf ...

Einbruch in eine Kita in Hausen und versuchter Einbruch in ein Pfarrheim in Neustadt

Hausen/Neustadt. Bei dem Einbruch in die Kita in Hausen hebelten die Täter eine Fenstertür auf und durchsuchten anschließend ...

Fußballer des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Neuwied erfolgreich

Neuwied. Folgende Siege wurden erzielt: 4:0 gegen die gastgebende Realschule Plus Rheinbrohl, 6:0 gegen die Realschule Plus ...

Wanderausstellung kommt nach Urbach

Urbach. Mit der Wanderausstellung „Schöpfung – Auf den Spuren des Unsichtbaren“ lädt die Mennoniten-Brüdergemeinde in Urbach ...

Der schönste Garten des Westerwaldes ist in Windhagen

Windhagen. Aus über 200 Einsendungen wählte die Jury als Sieger einen Garten aus Windhagen. Nach der Wichtigkeit der Biodiversität ...

"De Knocheläcker": Engerser rocken kölsch für Ahrweiler

Engers. Dass der Erlös für einen guten Zweck sein sollte, stand vorher fest. Schnell waren sich die Musiker dann auch einig, ...

Werbung