Werbung

Pressemitteilung vom 22.10.2022    

"Rückzahlung von Energiekosten"? Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche

Die anhaltende Energiekrise inspiriert Gauner zu einer neuen Betrugsmasche. Im Rahmen einer Anzeigenaufnahme im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus wurde bekannt, dass unbekannte Täter dort SMS an potentielle Geschädigte schickten, in denen von einer angeblichen Rückzahlung des Bundesfinanzministeriums wegen steigender Energiekosten die Rede ist.

(Symbolfoto)

Koblenz. Konkret wurde hier ein geringer
dreistelliger Betrag in Aussicht gestellt. Wenn man auf den hierfür hinterlegten Link klickte, wurden Geschädigte auf eine fingierte Seite des Bundesamts für Finanzen weitergeleitet, auf der man sich im Onlinebanking mit seinen Daten einloggen sollte. Die Betrüger gaben vor, dass erst eine Verifizierung der Bankdaten vonnöten wäre, um das Geld vom Staat zu erhalten.

Die Polizei Koblenz warnt ausdrücklich, dass es sich hier um eine Betrugsmasche handelt, um an sensible Bankdaten der Geschädigten zu gelangen. Wenn Sie eine solche SMS erhalten, klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine sensiblen Daten preis. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied zahlt Tagesmüttern 33 Prozent mehr Geld

Kreis Neuwied. Tagesmütter und -väter können dann pro Kind und Stunde 5,50 Euro Förder- und 1,50 Euro Sachleistungen mit ...

Arbeitsmarkt in Neuwied und Altenkirchen: Energiekrise bremst Frühjahrsbelebung

Neuwied / Altenkirchen. Die Arbeitslosenquote ist gegenüber April um 0,1 Prozentpunkte auf 5,0 Prozent gesunken und liegt ...

Neuwied: Erpressungsmasche via E-Mail im Umlauf

Neuwied. In der Mail stand, dass man den 45-Jährigen bei eindeutigen Handlungen gefilmt habe. Zum Beweis, dass man das Endgerät ...

Dierdorf: Vorsätzliches Ausbringen von Schrauben auf der Fahrbahn

Dierdorf. Die Art und Weise und das wiederholte Ausbringen der Schrauben lässt auf ein vorsätzliches Handeln schließen. Die ...

Feuerwehrkameraden aus Ockenfels erwerben Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber

Sankt Katharinen. Bei der Vorbereitung auf das Silberne Leistungsabzeichen konnten drei Kameraden zeitlich/gesundheitlich ...

Niederbreitbach: Heuballen in Brand gesetzt - Polizei geht von Brandstiftung aus

Niederbreitbach. Die ersten Ermittlungen deuten auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin. Neben dem brennenden Rundballen ...

Weitere Artikel


Neuwieder Heimatjahrbuch 2023 ist erschienen: Historie und Geschichten auf 400 Seiten

Kreis Neuwied. In Linz und Umgebung trieb sich Anfang des 17. Jahrhunderts allerlei Mörder- und Räubergesindel herum. "Biß ...

"Explodierende Energiepreise - Was tun?" Arbeitskreis der CDU Rengsdorf-Waldbreitbach startet

Kurtscheid. "Das war eine tolle Veranstaltung und ein guter Auftakt des Arbeitskreises. Besonders bemerkenswert fand ich ...

Letztes Oktoberfest der Saison in Oberwambach – Muli freute sich über ein volles „Haus“

Oberwambach. Die Oktoberfestsaison in Oberwambach ist abgeschlossen. Am Samstag (22. Oktober) war das Festzelt bei #mulidaheim ...

Asphaltstraße im Fockenbachtal genehmigt: Naturschutzinitiative (NI) reicht Klage ein

Niederbreitbach. Das Fockenbachtal, so begründet die NI ihren Schritt, ist eine Kernzone des Naturparks Rhein-Westerwald ...

Für Praxen der ambulanten Versorgung stellt sich Existenzfrage

Mainz/Region. "Das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz zur kurzfristigen Sicherung von fast hundert gesetzlichen Krankenkassen ...

Tankbetrug in Linz endet mit Wohnungsdurchsuchung

Linz. Der 37-jährige Rollerfahrer tankte sein Fahrzeug am Freitagmorgen (22. Oktober) für einen Betrag von 6 Euro an einer ...

Werbung