Werbung

Nachricht vom 03.06.2022    

Neuwied auf dem Weg zur ersten "Kinderfreundlichen Kommune"

Neuwied ist auf dem Weg, die erste "Kinderfreundliche Kommune" in Rheinland-Pfalz zu werden. Die entsprechende Übereinkunft wurde Ende 2021 unterzeichnet, nun arbeiteten sich der komplette Stadtvorstand, einige Amtsleitungen und Fachpersonal in die Prinzipien und Grundsäulen der UN-Kinderrechtskonvention ein.

Auf dem Weg zur "Kinderfreundlichen Kommune": Der Neuwieder Stadtvorstand, mehrere Amtsleitungen und Fachpersonal nahmen an einer Fortbildung teil. (Foto: privat)

Neuwied. Mittels eines vom Verein Kinderfreundliche Kommunen angebotenen Workshops "Kinderrechte und Verwaltungshandeln", wurde der Stadt die Prinzipien der UN-Kinderrechtskonvention näher gebracht. Das Ziel: Eine Kommune dabei zu unterstützen, den Gehalt der internationalen Konvention in die tägliche Verwaltungsarbeit vor Ort zu überführen.

Positiver Lebensalltag der Kinder im Fokus
Die Teilnehmenden setzten sich daher mit den Verpflichtungen auseinander, die die Kinderrechtskonvention auf Rechts- und Ausführungsebene nach sich zieht. Sie diskutierten darüber, auf welchen Wegen deren Umsetzung in Neuwied erfolgen kann und welche ressortübergreifenden Kooperationen nötig sind, um positive Auswirkungen auf den Lebensalltag der Kinder in Neuwied zu erzielen. Beispiele aus anderen Kommunalverwaltungen verdeutlichten, wie sich die UN-Kinderrechtskonvention erfolgreich in unterschiedlichen Bereichen umsetzen lässt. Dabei wurde deutlich, dass eine Umsetzung von nachhaltigem Nutzen für eine Kommune ist, sie kann unter anderem zu einem wichtigen Standortfaktor werden und das Gemeinwesen stärken.



"Frag doch mal den Bürgermeister" für regelmäßigen Austausch mit Kindern
Dabei spielen laut Bürgermeister Peter Jung auch personelle Faktoren eine wichtige Rolle. "Die persönliche Haltung zur Kinderrechtskonvention und das Hinterfragen, was diese mit meinem eigenen Arbeitsfeld zu tun hat, sind von enormer Bedeutung", führt Jung aus. Der Sozial- und Jugenddezernent hat bereits einen eigenen Weg gefunden, um einen regelmäßigen Austausch zwischen Verwaltung und Kindern zu gewährleisten. Seine Besuchsrunde "Frag doch mal den Bürgermeister" führt ihn regelmäßig in Kitas, Horte und Schulen. Ein erstes Fazit fällt sehr positiv aus. "Ich habe durch die Gespräche mit den Kindern bereits viele gute Anregungen erhalten", bilanziert Jung. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Romantische Weihnacht" auf Schloss Arenfels zieht Besucher an

Bad Hönningen. Am 1. Adventssamstag (26. November) war kaum noch ein Parkplatz nahe des Schlosses zu finden. So nahm der ...

Adventssingen am Niederbieberer Backhaus

Neuwied-Niederbieber. Rund um das Backhaus erklingt weihnachtliche Musik, vorgetragen vom Chor Niederbieber, dem Chor von ...

Kinder in Linz aufgepasst - Briefkasten für Weihnachtsbriefe aufgestellt

Linz. Einfach der Kreativität freien Lauf lassen, einen Weihnachtsbrief gestalten und diesen dann anschließend einfach in ...

"Sabine bewegt": Wanderung mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Brachbach. "Es macht allen großen Spaß, ist gesund und wir kommen ganz schnell miteinander ins Gespräch“, freut sich Sabine ...

Reaktion auf Geldautomatensprengungen: Sparkasse Neuwied passt Öffnungszeiten an

Neuwied. Alle SB-Foyers der Sparkasse Neuwied werden bis auf Weiteres in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr geschlossen. Einzige ...

Adventskonzert der "Rheinperle" mit Tenor Michael Kurz in Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. Ein Blick auf die Liste der Mitwirkenden verspricht ein Konzerterlebnis der besonderen Art. Neben dem gastgebenden ...

Weitere Artikel


Corona im Kreis Neuwied: 46.435 Coronafälle seit Pandemie-Beginn

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 213,0 (Vortag: 205,3). Damit bleibt sie immer noch unter dem Landesschnitt ...

Große Ehre für zwei Urgesteine der Feuerwehr Rheinbrohl: Goldenes Ehrenzeichen

Rheinbrohl/Hammerstein. "Beiden Feuerwehrkameraden gilt unser herzlicher und großer Dank für ihr langjähriges Engagement ...

Keine Pfingstkonzerte auf Insel Grafenwerth: Absagen und Verlegungen

Bad Honnef. Hierzu teilt Veranstalter Ernst-Ludwig Hartz mit: "Der Aufbau der Bühne und der Veranstaltungstechnik hat nun ...

Symbolische Scheckübergabe von "Kinder in Not e.V." zugunsten der Ukraine-Hilfe

Neustadt/Region. Die beiden Hilfsorganisationen, Aktionsgruppe "Kinder in Not e.V." aus Neustadt (Wied) und "LandsAid e.V." ...

Frühjahrswanderung der SPD Unkel und Bruchhausen

Unkel/Bruchhausen. Bernhard Reuter, Vorsitzender des Ortsvereines, startete die Wanderung um 15 Uhr, indem er zwei Statements ...

Bündnis 90/ Die Grünen Bad Honnef: "Natur und Kultur gehören zusammen"

Bad Honnef. Aufgrund der bis dato fehlenden, aber kurzfristig nachgereichten Genehmigung des Kreises sollten die Konzerte ...

Werbung