Werbung

Nachricht vom 29.04.2022    

Start der Burgenklassik von Villa Musica

Wenn der Winter vorbei ist, zieht es die Menschen hinaus in die Natur, trotzdem soll nicht auf Musik verzichtet werden. Deshalb gibt es auch 2022 wieder "BURGENKLASSIK" der Villa Musica in historisch imposanten Räumen von Burgen und Schlössern am Mittelrhein. Die Konzertreihe startet am 13. Mai um 19 Uhr in Schloss Engers, auf den Grundmauern der Burg Kunostein.

Alle Beteiligten freuen sich auf den Start der Burgenklassik von Villa Musica. (Foto: Herbert Piel)

Neuwied-Engers. Beim Konzert in Engers leitet der Künstlerische Direktor der Villa Musica vom ersten Cello aus zwei der schönsten Streicherstücke, die jemals geschrieben wurden: Das Streichsextett Opus 48 von Antonín Dvořák und die "Metamorphosen" von Richard Strauss in der Urfassung für Streichseptett. Alexander Hülshoff formt sechs hervorragende Instrumentalisten zum Ensemble: Geiger, Bratschisten, Cellisten und eine Kontrabassistin. Sie kommen aus Tokio, Hongkong und Deutschland. Alexander Hülshoff sagt: "Burgenklassik der Villa Musica ist eine Premiummarke unter den Konzertreihen im Lande und ein nachhaltiger Leistungsbeweis der musikalischen Spitzenförderung durch die Landesstiftung".

Erinnerung an "Stunde Null"
Fünf Tage vor dem Landesjubiläum "75 Jahre Rheinland-Pfalz" erinnern die melancholischen "Metamorphosen" von Richard Strauss an die "Stunde Null" der deutschen Nachkriegsgeschichte – die Trümmer, aus denen die heutigen Bundesländer entstanden sind. Das Dvořák-Sextett ist von Slawischen Tänzen durchsetzt und beseelt – genau die richtige Musik für einen mitreißenden Festivalauftakt.



Nach Corona-bedingten Einschränkungen wird es jetzt einen Pausen-Ausschank in Schloss Engers geben. Zudem ist das Restaurant wieder geöffnet.

Weiteres Programm:
Von Engers aus geht es am ersten Wochenende aufs Schloss Stolzenfels und zur Marksburg. Am darauffolgenden Wochenende werden Burg Rheinfels in St. Goar und der Kuppelsaal der Festung Ehrenbreitstein zum Klingen gebracht. Etwas ganz Besonderes ist Burg Maus. Diese noch weitgehend im mittelalterlichen Original erhaltene Burg ist im Besitz einer Familie und wird eigens für die Burgenklassik geöffnet.

Überall besteht die Chance, 90 Minuten vor dem Konzert an einer Führung teilzunehmen. Außerdem gibt es einen Weinausschank. Man darf ohne Maske zusammenstehen, Gedanken austauschen und den Blick auf die Landschaft mit einem Glas Wein genießen. Das wird den Konzertgenuss abrunden.

Das Programm der einzelnen Konzertorte und Eintrittskarten zum Preis von 25 Euro (Führung inklusive) gibt es direkt bei Villa Musica: im Internet www.villamusica.de, per mail: info@villamusica.de oder am Telefon: 02622 9264 117. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Das kleine Gespenst spukt auf der Theaterbühne in Neuwied

Neuwied. Genau pünktlich um Mitternacht öffnet sich auf Burg Eulenstein nächtlich der Deckel einer alten Schatztruhe. Und ...

Uraufführung des Stücks "Prinzessin ohne goldenes Haar" als Benefiz-Aktion

Bendorf. Ein Jubiläum ist immer ein besonderer Anlass, vor allem, wenn es sich um den 25. Geburtstag eines besonderen Vereins ...

"Die polnische Mitgift": Autorenlesung mit Patricia Verne fällt aus

Linz am Rhein. Nachdem zunächst die Lesung in Linz abgesagt wurde, fällt nun auch die geplante Veranstaltung in der Kirche ...

Ehestreit im Alten Bahnhof Puderbach eskalierte

Puderbach. Die beiden Schauspieler mussten alle Register ihres Könnens ziehen, um die emotionale Kriegsführung überzeugend ...

Buchtipp: „Totensilber“ – Westerwaldkrimi von Micha Krämer

Kausen. Die historische Erzählung beginnt 1749 mit dem Suizidversuch einer verzweifelten Mutter, die nach ihrem Mann nun ...

Jahresausstellung vom "kunstkreis 75 engers"

Neuwied. 1975 gründeten hauptsächlich Kunstfreunde aus Engers den mittlerweile ältesten Kunstkreis von Neuwied, der sich ...

Weitere Artikel


Kanalbau in der Breslauer Straße in Neuwied geht in die dritte Runde

Neuwied. Im zweiten Bauabschnitt kann die Verkehrsführung im Kreuzungsbereich Breslauer und Allensteiner Straße nach Erneuerung ...

Westerwaldwetter: Einer ausgedehnten Wanderung in den Mai steht nichts entgegen

Region. Der Freitag (29. April) kommt wechselnd bewölkt daher. Am Abend ziehen aus Nordwesten Schauer in den Westerwald herein, ...

Drei junge Riesen stehen im Westerwälder Dreikreiseck

Oberdreis. Dieser Punkt musste erst einmal gefunden werden. Wie Landrat Achim Hallerbach im Namen seiner Amtskollegen Dr. ...

Dr. Jan Bollinger (AfD) lädt interessierte Bürger zum telefonischen Gespräch

Neuwied. Um telefonische Terminvereinbarung unter 02631-9390715 oder per E-Mail an info@janbollinger.de wird gebeten. Dr. ...

Illegale Schrottsammler in Vettelschoß erwischt

Vettelschoß. Die beiden Insassen, ein 27-jähriger Mann aus Essen und ein 48-jähriger aus Düsseldorf, hatten Elektroschrott ...

Sachbeschädigung in Bendorf: Autolack zerkratzt

Bendorf/Rhein. Die Fahrer sowie die Beifahrerseite des PKW wurden beschädigt. Der Schaden wird auf einen vierstelligen Eurobetrag ...

Werbung