Werbung

Nachricht vom 27.04.2022    

Wenn der Nachwuchs piepst und flattert: Brut- und Schlupfzeit im Zoo Neuwied

Es ist Frühling, die Sonne scheint und überall wächst und gedeiht die Natur. Während das so manchen vielleicht dazu bewegt, ganz bewusst zu „entschleunigen“ und innezuhalten, ist es für die Tierpfleger in den Vogelrevieren des Zoo Neuwied eine besonders arbeitsreiche Zeit: Es ist Brut- und Schlupfzeit bei den meisten Vögeln.

Von "Stracciatellas" im Nest der Guirakuckucke bis zum Straußenei: Im Neuwieder Zoo kündigt sich viel gefiederter Nachwuchs an. (Fotos: Zoo Neuwied)

Neuwied. In der Voliere der australischen Sittiche spielt sich die Brut im Verborgenen ab: „Papageien sind Höhlenbrüter“, erklärt Kurator Maximilian Birkendorf, „da machen Wellensittiche und Nymphensittiche keine Ausnahme. Die Jungvögel fliegen als Nesthocker erst aus, wenn sie vollständig befiedert und bereits fast so groß sind wie ihre Eltern.“ Dass die Küken nicht zu sehen sind, bedeutet jedoch nicht, dass die Mitarbeiter des Zoos sich nicht mit ihnen beschäftigen müssen. Die Nistkästen werden regelmäßig überprüft, um keinen Schlupf zu verpassen. Denn die Küken müssen mit den vorgeschriebenen Fußringen ausgestattet werden, und das Zeitfenster dafür ist äußerst klein. „Wenn man die Ringe zu früh anbringt, fallen sie wieder ab, weil die Füße der Küken noch zu klein sind. Wenn man hingegen zu lange wartet, sind sie zu groß und man bekommt die geschlossenen Ringe nicht mehr übergestülpt.“

Auch im Avimundo an der westlichen Seite des Zoos haben sich in den vergangenen Tagen kleine Nesthocker aus ihren Eiern gekämpft. „Die Guirakuckucke haben zwar wunderschöne Eier, ihre Küken sind jedoch, wie alle Nesthocker, kein besonders niedlicher Anblick“, findet Max Birkendorf. „Nesthocker, zu denen neben den Kuckucken auch Singvögel, Eulen und Greifvögel gehören, schlüpfen spärlich befiedert und mit geschlossenen Augen aus ihren Eiern und es dauert eine ganze Weile, ehe sie auch nur im Entferntesten ihren Eltern ähneln.“

"Stracciatella" mit flauschigem Gefieder
Ganz anders sieht es bei den Kronenkiebitzen aus, den Nachbarn der Guirakuckucke. „Die Kiebitze sind Nestflüchter. Wie kleine Hühner oder Gänseküken sind sie von Anfang an flauschig befiedert und können schon kurz nach dem Schlupf ausgezeichnet laufen.“ Allerdings muss man schon genau hinschauen, um sie zu entdecken: Sowohl die Eier als auch die Küken selbst sind hellgrau mit schwarzen Sprenkeln, und auf steinigem, sandigem Untergrund kaum zu erkennen. „Wir nennen sie liebevoll 'Stracciatellas'“, lacht der Kurator.



Nicht übersehen kann man hingegen die größten Eier der Welt, auf denen zurzeit die Strauße brüten. Da die Strauße bei der Brut viel Ruhe benötigen und ihre Eier zur Not auch vehement gegen potenzielle Gefahren verteidigen, liegt das in einer Sandkuhle angelegte Nest jedoch verborgen hinter dem Haus. Da die Straußenküken aber ebenfalls zu den Nestflüchtern zählen, würden die Küken im Falle eines Bruterfolges nach ihrem Anfang Mai erwarteten Schlupf sicher nicht im Nest bleiben, sondern die Anlage erkunden. „Dies wäre seit 15 Jahren die erste Naturbrut bei den Straußen für unseren Zoo“, verrät Birkendorf, „Wir drücken alle sehr die Daumen.“

Auch die Steppenadler sitzen zum ersten Mal in der Geschichte des Zoo Neuwied auf Eiern, und die Flamingos machen in diesem Frühjahr nach mehreren Jahren Pause endlich wieder Anstalten, zu brüten. Man darf also gespannt sein, wo es im Zoo in diesem Frühjahr noch überall piepst, krächzt, quakt oder zwitschert. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Mehr Lärmschutz, mehr Lebensqualität": Deutsche Bahn startet Lärmsanierungsprogramm in Leutesdorf

Leutesdorf. Im Zeitraum vom 15. Juni bis 15. August kommt es daher vereinzelt sowohl
tagsüber als auch nachts zu Beeinträchtigungen ...

A61: Messarbeiten erfordern Vollsperrung der Moseltalbrücke Winningen am 26. Mai

Region. Für die bevorstehende umfassende Sanierung der Moseltalbrücke Winningen arbeitet die Niederlassung West der Autobahn ...

Zeugensuche nach Unfallflucht in Heimbach-Weis

Neuwied. Am Morgen des 24. Mai gegen 8.10 Uhr kam es an der Einmündung Hauptstraße / Margarethenstraße in Heimbach-Weis zu ...

Unbekannte Täter entwenden drei Roller in Windhagen - Polizei bittet um Hinweise

Windhagen. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich die Diebstahlserie in den Nachtstunden zwischen dem 23. und ...

Aktualisiert: Ehemaliges Hotel in Bruchertseifen steht in Flammen

Bruchertseifen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Aufgrund des Einsatzstichwortes ...

Hof- und Haustürflohmarkt in Unkel-Scheuren am Wahltag

Unkel. Die teilnehmenden Verkaufsstände sind auf einer online abrufbaren Karte zu finden. Zurzeit gibt es 42 Teilnehmer. ...

Weitere Artikel


Aktion zum 1. Mai in Melsbach

Melsbach. Dieses Jahr wird das Event durch den Förderverein der Grundschule und Kindertagesstätte veranstaltet. Von 11 bis ...

NABU Rengsdorf: Mehr Frösche und eine Investition für die Zukunft

Region. Auch die Rückkehrer, die nach dem Laichen wieder in ihr ursprüngliches Habitat zurückkehren wollten, wurden zurückgebracht. ...

SPD Unkel wandert in den Mai

Unkel. „Wir leben in schweren Zeiten und wollen ein Angebot für Gespräche in ruhiger Umgebung machen – und uns auch vor Augen ...

Westerwälder Rezepte: Saftige Nussecken vom Blech

Region. Nussecken bestehen aus einem Mürbeteigboden, einer Lage Konfitüre oder Makronenmasse und die oberste Schicht ist ...

Infoveranstaltung rund ums Ehrenamt im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Neuwied. Die Angebote reichen von Computer, über Deutschförderung von Kindern und Erwachsenen, oder Fremdsprachen für Erwachsene ...

Landesweiter Bewegungstag: Anmeldephase im Kreis Neuwied gestartet

Kreis Neuwied. Interessierte Kitas, Schulen, Vereine, Firmen, Jugendpflege und viele weitere Institutionen in Stadt und Kreis ...

Werbung