Werbung

Nachricht vom 07.03.2022    

Petition zum Erhalt des Hallenbades Hausen gestartet

CDU-Fraktion Waldbreitbach spricht sich für die Umsetzung des Sanierungskonzeptes für das Hallen- und Freibad in Hausen aus. Eine Petition wurde gestartet.

Wird das Wiedtalbad saniert werden? Foto: Wolfgang Tischler

Waldbreitbach. Die CDU-Fraktion im Gemeinderat in Waldbreitbach spricht sich für die Umsetzung des vorliegenden Konzeptes zur Sanierung des Hallen- und Freibades in Hausen aus. Dieses Konzept wurde unter anderem von der eigens eingerichteten Projektgruppe "Wiedtalbad“ erarbeitet. Die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach werden in die anstehende Entscheidungsfindung mit eingebunden.

Hausen. „Das Hallen- und Freibad in Hausen ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Daseinsfürsorge in unserer Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach. Natürlich ist eine solche Daseinsfürsorge immer mit hohen Kosten verbunden, die von den 20 Ortsgemeinden durch die Verbandsgemeindeumlage getragen werden müssen. Dieses Geld ist aber aus unserer Sicht sehr gut investiert und daher stehen wir hinter diesem wichtigen Vorhaben“, sagte der Ortsbürgermeister Martin Lerbs.

„Bei der vergangenen Sitzung des Gemeinderates wurden die Ratsmitglieder bereits über das vorliegende Sanierungskonzept informiert und der Rat hat sich für das Konzept ausgesprochen. Jetzt möchten wir ein noch deutlicheres Zeichen für den Erhalt des Hallen- und Freibades in Hausen setzen. Daher werden wir bei der nächsten Ortsgemeinderatssitzung eine Resolution einbringen, die sich an die Verbandsgemeinde richtet und sich klar für die Umsetzung des vorliegenden Konzeptes zur Sanierung des Hallen- und Freibades ausspricht“, erklärte der Fraktionsvorsitzende Guido Eulenbach.



„Das Thema "Wiedtalbad“ beschäftigt uns jetzt schon sehr lange. Im Verbandsgemeinderat gab es auch schon positive Signale gegenüber diesem Vorhaben. Daher finde ich es unverständlich, dass sich derzeit eine Koalition auf Verbandsgemeindeebene gegen den Erhalt des Wiedtalbades gründet. Das Wiedtalbad ist nicht nur ein unverzichtbarer Bestandteil der Daseinsfürsorge für das Wiedtal, sondern für die gesamte Verbandsgemeinde und die gesamte Region“, meinte der 1. Beigeordnete Viktor Schicker.

“Immer mehr Schwimmbäder schließen und immer weniger Kinder und Erwachsene können schwimmen. Das ist ein gefährlicher Trend und diesen müssen wir unbedingt stoppen. Daher begrüßen wir die gestartete Petition auf der Internetplattform openPetition "LEBEN RETTEN HAT SEINEN PREIS - FÜR DEN ERHALT DES SCHWIMMBADES IN DER ORTSGEMEINDE HAUSEN“ sehr und unterstützen diese selbstverständlich“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Pierre Fischer.

Hier kann die Petition unterzeichnet werden.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Erwin Rüddel (CDU): Erfolgreiche Nachhaltigkeitspolitik nur mit starken Kommunen

Berlin/Region. "Kommunen sind die tragenden Säulen unserer Nachhaltigkeitspolitik. Sie sind nicht nur Vorreiter in der Kreislaufwirtschaft, ...

Rat der Verbandsgemeinde Dierdorf hat sich konstituiert

Dierdorf. Die Ratssitzung verlief feierlich und harmonisch. Zu Beginn hatte der Bürgermeister Manuel Seiler den alten und ...

Stadtrat Dierdorf konstituiert sich - das Gegeneinander geht weiter

Dierdorf. Die konstituierende Sitzung des Stadtrates Dierdorf lief nicht geräuschlos über die Bühne. Es gab im Vorfeld Absprachen, ...

Erwin Rüddel (CDU): Ampel darf Jagdpolitik nicht weiter ideologisieren

Berlin/Neuwied/Altenkirchen. "Jäger spielen eine zentrale Rolle in der Pflege unserer Kulturlandschaften", so Rüddel. "Die ...

Konstituiert: Puderbachs VG-Rat startet in neue Ära - Diethelm Stein wird Erster Beigeordneter

Puderbach. Mit der gestiegenen Einwohnerzahl in der Region wurde die Anzahl der Ratsmitglieder auf 32 erhöht, 29 von ihnen ...

Neuer Kreistag Neuwied hat sich konstituiert

Neustadt. Der neue Kreistag stand vor einer umfangreichen Tagesordnung von 14 Punkten. Die Linke und Ich tue‘s sind eine ...

Weitere Artikel


Nordic-Walking-Angebot des VfL Waldbreitbach startet wieder

Waldbreitbach. Eine Gelegenheit, diesem Sport nachzugehen, bietet der VfL Waldbreitbach ab sofort wieder mittwochs um 18 ...

Endspurt für das LEADER-Projekt „Auf dem Koppel“

Rheinbreitbach. Die Arbeiten dazu wurden im Herbst letzten Jahres, mit der Aufstellung des Bienenhotels und neuer Mülleimer ...

Spatenstich für Modernisierung der Kaimauer im Hafen Bendorf

Bendorf. Bei herrlichem Wetter konnte Bürgermeister Mohr neben vielen Gästen aus Wirtschaft, (Lokal-)Politik und Baubranche ...

Spinnstube der Evangelischen Frauenhilfe unterstützt Hospizverein

Feldkirchen. Das, was dann innerhalb eines Jahres entsteht, wird auf dem beliebten und über die Grenzen von Feldkirchen hinaus ...

Mit dem Play-off-Gen zum zweiten Sieg

Neuwied. So war es vor zwei Jahren, als die Mannschaft den Herforder EV im Halbfinale ausschaltete, bevor die Play-offs wegen ...

Johanna Schumann engagiert sich für Tafel Puderbach-Dierdorf

Puderbach/Willroth. Im Rahmen dieser Ausbildung hatten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe ein soziales Projekt durchzuführen. ...

Werbung