Werbung

Nachricht vom 25.11.2021    

Town & Country Stiftungspreises geht nach Waldbreitbach

Preisträger des 9. Town & Country Stiftungspreises für das Bundesland Rheinland-Pfalz ist dieses Jahr der Landesverband Aphasie Rheinland-Pfalz e.V. - Selbsthilfe Aphasie in Waldbreitenbach.

Übergabe des Town & Country Stiftungspreises an den Landespreisträger von Rheinland-Pfalz (v. l. n. r.) Herrmann-Josef Wester, Anneliese Wester, Laudator Christian Treumann, Vorstandsvorsitzender der Town & Country Stiftung Foto: Town & Country Stiftung /Andreas Pöcking

Waldbreitbach. Der Town & Country Stiftungspreis fördert jedes Jahr 500 gemeinnützige Einrichtungen und Initiativen aus ganz Deutschland mit jeweils 1.000 Euro, die sich für körperlich, geistig und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Eine eigens gebildete Jury wählt daraus je Bundesland noch einmal ein besonders herausragendes Beispiel: Diese 16 Projekte wurden am 19. November 2021 in feierlichem Rahmen ausgezeichnet und erhielten jeweils zusätzliche 5.000 Euro.

Mit sozial benachteiligten Kindern im Vorschul- und Schulalter werden im Projekt „Young-Ranger Kids Power for Nature“ Tier- und Insektenschutzeinrichtungen in freier Natur gebaut und aufgestellt. Dem Team sind im pädagogischen Umfeld 16 Kinder und sieben Betroffene der Selbsthilfe Aphasie Waldbreitbach, einer Organisation innerhalb des Landesverbandes Aphasie Rheinland-Pfalz e. V., zugeordnet. Dieses Projektteam plant, baut, gestaltet und stellt Nistkästen, Futterstellen und -häuschen, Insektenhotels, Igel- und Fledermauskästen in Gärten, Parks und im naturnahen Raum auf.

Danach werden aus den betreuenden Kindergärten und Schulen Kinderpaten bestimmt, die diese Einrichtungen wechselseitig pflegen, betreuen und sie an andere Kinderpaare übergeben.



Herrmann-Josef Wester aus der Teamleitung der Aphasie-Selbsthilfegruppe freut sich sehr über die Würdigung durch den Town & Country Stiftungspreis: „Dass die Wahl der Jury auf uns gefallen ist, macht uns stolz und bestätigt uns in dem, was wir tun – so wie unser Erfolg: Wir sind erst im dritten Jahr und haben bereits mehr Anmeldungen, als wir Kinder betreuen können. Das Preisgeld gibt uns hier etwas mehr Spielraum, den Kindern schöne und nachhaltige Erlebnisse zu bereiten. Denn das ist das Wichtigste: Die gemeinsame Arbeit bereitet den Kindern große Freude, sie tut ihnen sichtlich gut – und uns ebenso.“

Alle Landespreisträger wurden zudem für den Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert, den Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Für diesen können die Ausgezeichneten aller in Deutschland vergebenen Engagementpreise nominiert werden. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss großer deutscher Verbände der Zivilgesellschaft; gefördert wird der Preis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, von der Deutschen Fernsehlotterie und der Deutsche Bahn Stiftung.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Kreis Neuwied: 187 neue Fälle über das Wochenende

Neuwied. Am heutigen Montag meldet die Kreisverwaltung 187 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

BBS Heinrich-Haus: Roboter Avatar ein Teil der Klassengemeinschaft

Neuwied. Der Roboter hört jedes Geräusch und jede Stimme, sieht genau das, was seine Klassenkameraden auch sehen, er kann ...

Drei Kandidaten für Bürgermeister-Wahl VG Dierdorf stehen fest

Dierdorf. Der Wahlausschuss der Verbandsgemeinde Dierdorf hat in seiner Sitzung am 30. November folgende Wahlvorschläge für ...

Chronik und Jubiläumskalender Oberbieber präsentiert

Neuwied. Am 2. April 2022 wird eine „Jubiläumswanderung" auf dem Rundweg um Oberbieber stattfinden. An diesem Tag wird der ...

Neuwied plant dauerhaften Impfstandort

Neuwied. Im Heimathaus soll möglichst bald jeden Tag geimpft werden. „Wir wollen die Situation entzerren“, erklärt Oberbürgermeister ...

Rheinbrohl glänzt weihnachtlich

Rheinbrohl. Der Weihnachtsbaum am 29er Ehrenmal leuchtet dabei bereits seit den 1950ern hinab ins Tal und grüßt die Menschen ...

Weitere Artikel


Ein anspruchsvoller Beruf mit Zukunft

Neuwied. „Es ist eine wirkliche Erfolgsgeschichte“, freuen sich PD Dr. Götz Lutterbey, Chefarzt des Instituts für Diagnostische ...

Winterzeit - Haus- und Wildtiere brauchen jetzt Hilfe

Wildvögel
Region. Bevor das Futterhaus gefüllt wird, muss es gründlich mit heißem Wasser gereinigt worden sein. Ein Vogelhaus ...

Adventskonzert im Roentgen-Museum Neuwied abgesagt

Neuwied. Ob die Begleitveranstaltung am 13. Januar 2022 – Vortrag „ein Spaziergang durch die Kunstgeschichte anhand des Themas ...

Karate: Erfolgreiche Gürtelprüfungen beim KSC Puderbach

Puderbach. Es gab wieder Gürtelprüfungen beim KSC Puderbach, bei der sich 23 Teilnehmer über das Bestehen freuen durften. ...

VG Rengsdorf-Waldbreitbach brachte 130.000 Euro ins Ahrtal

Rengsdorf. Empfangen wurden sie dabei von der Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr, Cornelia Weigand, dem 1. Beigeordneten ...

Kellerdecke: Eine Dämmung lohnt sich häufig

Region. Dabei ist die Dämmung der Kellerdecke eine der wirtschaftlichsten Energiesparmaßnahmen, da die Materialkosten vergleichsweise ...

Werbung