Werbung

Nachricht vom 25.10.2021    

Johannes Hörter zum Bürgermeister-Kandidaten für VG Dierdorf nominiert

Am Freitag, dem 22. Oktober trafen sich die SPD-Ortsvereine Dierdorf und Maischeid zur Mitgliederversammlung im Tannenhof, um Ihren Kandidaten für die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Dierdorf zu nominieren.

Von links: Guido Kern, Cecilé Kroppach, Horst Rasbach, Johannes Hörter und Michael Mahlert. Fotos: SPD

Dierdorf. Johannes Hörter stellte sich hier der Abstimmung der SPD-Mitglieder. Diese schenkten ihm einstimmig (bei einer Enthaltung) das Vertrauen. Mit diesem fantastischen Ergebnis geht Johannes Hörter nun engagiert in den anstehenden Wahlkampf.

Johannes Hörter, aufgewachsen und bis heute wohnhaft in Großmaischeid, ist 52 Jahre alt und Vater einer achtjährigen Tochter. Hauptberuflich ist Johannes Hörter seit über zwanzig Jahren bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in der Prüfung und Beratung kommunaler Betriebe (unter anderem Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Schwimmbäder, Energieversorger, Pflegeeinrichtungen und im öffentlichen Personennahverkehr) unterwegs.

Das Arbeiten mit den Menschen in den öffentlichen Verwaltungen, die Fähigkeit des Hereinarbeitens in neue Sachverhalte und Projektarbeit, die Sichtweise auf Unternehmenszahlen und rechtliche Rahmenbedingungen im Speziellen und mit Blick auf das große Ganze sind dabei „sein tägliches Brot“. Einen reichen Erfahrungsschatz in der wirtschaftlichen Betätigung der öffentlichen Unternehmen hat er damit erlangt und dies soll auch eins seiner Steckenpferde im neuen Amt werden.

Auch kommunalpolitisch hat Johannes Hörter einiges vorzuweisen. Seit 2004 ist er Mitglied im Ortsgemeinderat Großmaischeid und seit 2009 im Verbandsgemeinderat Dierdorf. Er war Beigeordneter der Ortsgemeinde Großmaischeid von 2009 bis 2019 und begleitet aktuell die Posten des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Verbandsgemeinderat Dierdorf und im Ortsgemeinderat Großmaischeid.



Auch im Ehrenamt ist Johannes Hörter stark in der Region verwurzelt. Seit Jahrzehnten ist er aktives Mitglied und Vorsitzender des Spielmannszuges Großmaischeid.

In seiner Bewerbungsrede stellte Johannes Hörter die Schwerpunkte seines Handlungsplans für die Verbandsgemeinde Dierdorf heraus. Beim Thema Umwelt- und Klimaschutz benannte er konkret eins seiner Ziele: „Wir brauchen eine Managerin oder einen Manager für die kommenden Klima- und Umweltvorgaben und -vorhaben. Der Klimaschutz als größte, ökologisch sowie ökonomisch wichtigste Aufgabe unserer Zeit braucht für die komplexen Aufgaben speziellen Sachverstand in der Verwaltung unserer Verbandsgemeinde. Super Erfahrungen haben Nachbarkommunen bereits gemacht!“

Dabei geht es ihm konkret darum, den Haushalten und Unternehmen zu helfen. Sie mitzunehmen auf dem Weg zur Umsetzung von Maßnahmen, der Hilfestellung bei der Beantragung von Fördermitteln und Aufdeckung von Einsparpotentialen.

Michael Mahlert (1. Kreisbeigeordneter und stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender) stellte abschließend nochmals heraus, dass sich die SPD in der VG Dierdorf glücklich schätzen kann, einen solch qualifizierten Kandidaten gefunden zu haben.

Cecilé Kroppach, Guido Kern und Philipp Rasbach sagten für die Ortsvereine ihre volle Unterstützung im anstehenden Wahlkampf zu. Sie freuten sich ebenfalls dem Bürger ein Angebot mit einem bürgernahen und heimatverbundenen Kandidaten machen zu können. (PM)


Mehr zum Thema:    Bürgermeisterwahl Dierdorf   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Corona: Diese 20 Punkte haben die Kanzlerin und die Regierungschefs beschlossen

Berlin/Region. Die Lage sei sehr ernst. Das Bundespresseamt beginnt mit eindringlichen Worten die Zusammenfassung der heute ...

Johannes Federhen: Ehrung für 68 Jahre Mitglied der CDU

Unkel. Er übergab Johannes Federhen die von der damaligen Bundesvorsitzenden Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Landesvorsitzenden ...

Gewalt ist nicht gleich Gewalt

Neuwied. Gewalt ist nicht gleich Gewalt ist. Es gibt nicht den Gewalttäter oder die Gewalttäterin. Das wird jedem, der mit ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

Lana Horstmann ruft zum Jugendwettbewerb auf

Region. Die Erfahrungen aus dieser Zeit wirken bis heute nach und bestimmen den öffentlichen Diskurs mit. Aber wie hat sich ...

Ellen Demuth zählt zu den Top 40 unter 40

Linz. Ellen Demuth erklärt: „Ich freue mich sehr, im Jahrgang 2021 dabei sein zu dürfen. Am vergangenen Wochenende konnte ...

Weitere Artikel


Termine der Martinszüge in Neuwied

Neuwied. Hier die Termine im Einzelnen:
Gladbach: Freitag, 12. November, 17.45 Uhr Einstimmung in der katholischen Kirche, ...

Stoffmarkt in Neuwied: Ein Paradies für Selbermacher

Neuwied. Anders als beim Online-Handel, hat hier jeder Besucher die Möglichkeit die Produkte in die Hand zu nehmen und die ...

SV Windhagen: Robin Heßler erzielte das Tor des Tages zum 1:0

Windhagen. Lediglich in der Anfangsphase gab es für die Fans der Eintracht etwas Spannung, als der gut aufgelegte Robin Heßler ...

Corona im Kreis Neuwied: Alle Indikatoren steigen

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Montag insgesamt 47 Neuinfektionen über das Wochenende. Damit steigt der Inzidenzwert ...

Gottesdienst: Bibeltexte und das digitale Zeitalter

Neuwied. Die Männer schlugen einen weiten Bogen von einem 2000 Jahre alten Brief von Paulus in das heutige digitale Zeitalter. ...

Mitgliederversammlung der Frauen Union

Neuwied. Einstimmig gewählt wurden auch die Stellvertreterinnen Walburga Marnett und Christiane Schumann, die Beisitzerinnen ...

Werbung