Werbung

Pressemitteilung vom 16.09.2021    

Energierechtstipp der Verbraucherzentrale: Preiserhöhung trotz Preisgarantie?

Eine Beratung zum Thema Sonderkündigungsrecht wegen plötzlicher Preiserhöhungen der Strom- und Gasanbietern wird von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz angeboten. Interessierte können hierzu einen Termin vereinbaren.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Viele Strom- oder Gasanbieter locken neue Kunden mit Zauberworten wie „Neukundenbonus", „Sofortbonus" oder mit einer verheißungsvollen „Preisgarantie". „Vielen ist nicht bekannt, dass der Strompreis in Deutschland aus mehreren Bestandteilen besteht und sich Garantien oft nur auf einen Teil des Preises beziehen", so Max Müller, Energierechtsexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. „Die Anbieter erläutern das meist allenfalls in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen - dem sogenannten Kleingedruckten." Ändern Anbieter den vereinbarten Energiepreis trotz Garantie mit fadenscheinigen Begründungen, haben Kunden ein Sonderkündigungsrecht.

Dieses Sonderkündigungsrecht ist gesetzlich verankert und besteht bei jeder Preiserhöhung. Kündigt der Strom- oder Gasversorger während des laufenden Vertrages eine Preiserhöhung an, empfiehlt die Verbraucherzentrale diese genau zu prüfen, um bei Bedarf zeitnah kündigen zu können.



Die Experten in den örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale beantworten Fragen rund um Strom- und Gasrechnungen, Energieverträgen und Vertragsbedingungen. Die Beratung kostet 18 Euro.

Die Beratungen finden alle 14 Tage mittwochs in der Beratungsstelle Koblenz (Entenpfuhl 37, 56068 Koblenz) statt und kostet 18 Euro. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich und kann unter Telefon 0261/12727, per E-Mail an energierecht@vz-rlp.de oder online unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp erfolgen. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Weitere Artikel


Kinder- und Jugendaktion der Ortsgemeinde Puderbach

Puderbach. Mitzubringen sind warme Kleidung, die auch schmutzig werden kann, feste Schuhe und Arbeitshandschuhe sowie, wer ...

Gemischtwarenladen der Polizeiinspektion Linz

St. Katharinen. Am Mittwochmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion in Linz eine stationäre Verkehrskontrolle in der Hochstraße ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Linkenbach: Bürgermeister über Vandalen sauer

Linkenbach. „Ich finde dies eine große Schweinerei. Die Ortsgemeinde hat viel Geld für die neuen Mülleimer und die Beutelspender ...

Anlass zur Freude bei den Trauerwaranen

Neuwied. „Erst im März haben wir ein Männchen zu der Gruppe gesetzt, die bis dahin nur aus vier weiblichen Tieren bestand“, ...

Beinahe: Unter Alkohol und ohne Führerschein kam es fast zum schweren Unfall

Vielbach. Am Mittwoch, dem 15.September, gegen 21.30 Uhr, ereignete sich auf der L307 in Höhe der Ortslage Vielbach eine ...

Werbung