Werbung

Nachricht vom 26.08.2021    

Kinderabenteuer mit der AWO im Wilden Westen

Der Wilde Westen ist in Oberbieber. Jedenfalls für die 71 Kinder, die in den Sommerferien an der Stadtranderholung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in und an der Eintracht-Hütte im Neuwieder Stadtteil Oberbieber teilgenommen haben.

Foto: privat

Neuwied. Maskieren mussten sich die Kinder nicht, höchstens, wenn sie als "Banditen" verkleidet einen Streich gespielt haben. Denn aufgrund der alle zwei Tage durchgeführten Corona-Tests und des speziellen Hygienekonzepts der AWO konnten sich alle nach Herzenslust frei bewegen. "Für die Kinder war das ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität", sagten hinterher die Standortleiterinnen Wahl und Jansen. "Die Kinder hatten viel Spaß und es sind neue Freundschaften entstanden."

Das Essen wurde von der AWO Pflege und Senioren in Weißenthurm geliefert. Ihre Zeit - jeweils zwei Wochen für die zwei Gruppen Kinder - haben die kleinen Teilnehmer abwechslungsreich gestaltet mit dem Basteln von Sheriffsternen und Hufeisen, dem Gestalten von Gruppenfahnen, dem Basteln von Pfeil und Bogen, Traumfängern oder Regenmachern, dem Bauen von Tipis mit Gold waschen am Bach, mit Schnitzeljagd, Walderkundungstouren, Schleim herstellen und einem gemeinsamen Wandertag mit Picknick. Natürlich gehörten auch Cowboyspiele zum Programm und Kakteen basteln, Naturbingo und ganz viel tanzen, besonders am Disco-Nachmittag.



Bei schlechtem Wetter waren Kinovorführungen eine gute Option. Es gab noch Mini-Wettkämpfe, Stockbrot backen, Batiken herstellen, Papierbootrennen, Lava-Lampen basteln und natürlich haben die Jungs ganz viel Fußball gespielt, aber auch Völkerball war sehr beliebt. Und dass es Kinder auch mal gerne gruselig haben, hat man beim Werwolf spielen gesehen. Das wollten die Kinder fast jeden Tag machen, sagen die Betreuerinnen.

Dafür wurden aber täglich Cowboylieder gesungen und Sheriffsterne verteilt an diejenigen Kinder, die durch ein besonders gutes Sozialverhalten aufgefallen waren.

Am letzten Tag gab es spannende Western-Spiele mit Siegerehrung und anschließendem Eis essen. Dafür war auch die Sparkasse Neuwied in den "Wilden Westen" gekommen und hatte das Eis gespendet.

Die Betreuerinnen und Lana Günther, die Koordinatorin für Jugendarbeit beim AWO Kreisverband Neuwied, waren zum Schluss übereinstimmend der Meinung: "Die beiden Stadtranderholungen waren einfach großartig!"


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schulbaumaßnahmen im Kreis Neuwied bewilligt

Neuwied. Ein Teil dieser Förderung entfällt auf den Landkreis Neuwied. Hier erhielt der Verein Freie Christliche Schule Neuwied ...

Erstmals im Land: Anhörung kann in Neuwied online erfolgen

Neuwied. Die Anhörung lässt sich bei der Stadtverwaltung Neuwied als erster Kommune in Rheinland-Pfalz nun online gestalten. ...

Corona im Kreis Neuwied: Sieben-Tage-Inzidenz nun bei 345,1

Neuwied. Am heutigen Dienstag meldet die Kreisverwaltung 176 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Lions-Club Neuwied-Andernach unterstützt Frauennotruf

Neuwied. Die Präsidentin Dr. Sylvia Brathuhn überbrachte die Spende des Lions-Clubs in Höhe von 2.000 Euro gemeinsam mit ...

Corona - Absonderungsregeln in Schulen und Kitas werden angepasst

Mainz. „Das zeigt deutlich: Impfen hilft und verhindert schwere Krankheitsverläufe. Deshalb werben wir auch noch einmal ganz ...

Coronaregeln in Rheinland-Pfalz werden nicht angepasst

Mainz. Die Omikron-Variante breitet sich immer weiter aus. Aktuell sind 93,8 Prozent der gemeldeten Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz ...

Weitere Artikel


Westerwälder Holztage digital

Region Westerwald. „Mit diesem zeitgemäßen digitalen Angebot möchten wir allen heimischen Unternehmen eine Plattform zur ...

Junge Liberale wählen neuen Bezirksvorstand

Neuwied. „Ich freue mich über die mir gebotene Gelegenheit in diesem Amt. Ich bin motivierter denn je, für liberale Werte ...

Mit Urkunde und Blumen in den verdienten Ruhestand

Neuwied. Sabine Paul, langjährige Mitarbeiterin in der Abteilung 8/11 Gesundheit, Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Veterinärwesen, ...

Forstbetrieb Pfau - kompetenter Ansprechpartner in Sachen Holz

Mauden. Mitte der 1990er Jahre kam die maschinelle Holzernte mit Harvester hinzu. Ein Holz-LKW für den Transport erweiterte ...

VfL Waldbreitbach: Zwei Vereinsrekorde und 13 Siege in Konz

Waldbreitbach. Amelie Schmitt (W13) steigerte ihren eigenen Vereinsrekord im Kugelstoßen auf 10,59 Meter und setzte sich ...

Familienimpftag: Ein Angebot für alle ab zwölf Jahren

Region. „Impfen ist der beste Schutz in der Corona-Pandemie. Vor allem sollten sich alle Erwachsenen impfen lassen. Das ist ...

Werbung