Werbung

Nachricht vom 30.04.2021    

SWN Herzenssache - Letzte Chance zur Registrierung

Bei der SWN-Herzenssache unterstützen die Stadtwerke Neuwied (SWN) die Sportvereine. Die Anmeldephase neigt sich dem Ende zu, Projekte können für die Teilnahme am Voting nur noch bis Freitag, 14. Mai, registriert werden.

Neuwied. Sportvereine aus Neuwied und Melsbach können ihren Verein sowie ein Herzensprojekt auf der digitalen Plattform „www.swn-herzenssache.de“ registrieren. Der Zusammenschluss mehrerer Vereine unter einem gemeinsamen Projekt ist ebenfalls möglich.

„Aktuell haben bereits zehn Vereine ihr Projekt auf der Plattform zur Abstimmung bereitgestellt“, erläutert Maximilian Vohl SWN-Koordinator Sponsoring. Mal ist es die Renovierung des Vereinsheims, mal der anstehende Bau einer Überdachung oder die Anschaffung eines Sportgeräts, wofür finanzielle Hilfe nötig ist. „Wir freuen uns selbstverständlich sehr, wenn weitere Projekte unserem Aufruf folgen und das Voting beleben“, so Vohl weiter.

Nach Ende der Registrierungsphase gilt es, möglichst viele Stimmen bei Unterstützern zu sammeln. Die ersten drei Plätze erhalten 3.000, 2.000 und 1.000 Euro, die Viert- bis Sechstplatzierten jeweils noch 500 Euro. „Uns ist es eine Herzensangelegenheit, dass bei unseren Aktionen kein Verein leer ausgeht und so werden tolle Sportpakete für die Vereine der hinteren Platzierungen vorbereitet“, sagt Vohl.



Das Voting startet am Montag, 17. Mai, um 8 Uhr und endet am Freitag, 11. Juni. 12 Uhr. „Das Voting ist unabhängig von der Mitgliedschaft im Verein. Jeder kann teilnehmen, egal ob Vereins- oder Familienmitglied, Freunde oder Bekannte.“ Hierbei einfach auf der Plattform den Unterstützer wählen ein Projekt aus, geben ihre Mailadresse ein, bestätigen den Link dann in ihrem E-Mail-Postfach - und die Stimme wird gezählt.

„Pro Tag kann man jeweils einmal abstimmen. Mehrfachabstimmungen werden durch das System gefiltert und sind ungültig. Mit diesem Verfahren möchten wir für alle Vereine eine größtmögliche Transparenz und einen fairen Wettbewerb schaffen“, so Vohl. Fairness ist auch wichtig im Wettbewerb. Kleinere Vereine können auch gemeinsam Projekte einreichen, für die sie dann auch gemeinsam werben: „Damit ist auch nicht die Größe des Vereins für die Siegeschancen entscheidend.“ Mehr dazu unter www.swn-herzenssache.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Richtfest für das Kompetenzzentrum Supermarkt in Neuwied

Nur fünf Monate nach der Grundsteinlegung hat die Food Akademie das Richtfest für ihren neuen Lehrsupermarkt mit zahlreichen Ehrengästen gefeiert. Die Fertigstellung soll bis Sommer 2022 erfolgen. Die Food Akademie Neuwied ist die zentrale Bildungseinrichtung des deutschen Lebensmittelhandels.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Feuerwehr unterstützte Polizei bei Suche

Feuerwehr unterstützte Polizei bei Suche

Die Feuerwehr der VG Rengsdorf-Waldbreitbach wurde am frühen Sonntagmorgen, den 13. Juni um 4:45 Uhr durch die Polizei zur Unterstützung bei der Suche einer mutmaßlich verletzten Person alarmiert.


Vereine, Artikel vom 13.06.2021

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) fand der Kanutag des Kanuverbandes Rheinland (KVR) im Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke statt.


Vereine, Artikel vom 13.06.2021

Vereinsschwimmen in Neuwied kann starten

Vereinsschwimmen in Neuwied kann starten

Die Schwimmvereine in Neuwied haben erfreuliche Nachrichten von der Deichwelle erhalten und können aufatmen. Ab dem 21. Juni ist das Vereinsschwimmen wieder möglich.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

Richtfest für das Kompetenzzentrum Supermarkt in Neuwied

Neuwied. Akademiedirektor Thorsten Fuchs bedankte sich bei den beteiligten Handwerksunternehmen sowie den Architekten und ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

Erdgasumstellung: Erhebung der Gasgeräte startet

Rengsdorf. Speziell geschulte Monteure werden im Auftrag der ENM sämtliche Geräte erfassen, die mit Erdgas betrieben werden. ...

IHK: Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung

Koblenz. Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen „AzubiSpots“ beantwortet in:
• Idar-Oberstein: am Mittwoch, ...

Weitere Artikel


Vollständig Geimpfte werden mit Getesteten gleichgestellt

Neuwied. Danach ist das Risiko einer Virusübertragung spätestens ab dem 15. Tag nach Gabe der letzten Impfdosis geringer ...

„Solidarität ist Zukunft“ - IG Metall Neuwied begeht Tag der Arbeit

Neuwied. Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ wird die IG Metall Neuwied in diesem Jahr den Tag der Arbeit begehen und ...

Integrationskonzept: AGs nehmen Arbeit auf

Neuwied. Nachdem im Herbst 2020 bereits eine die Konzeptumsetzung überwachende Steuerungsgruppe gegründet wurde, geht es ...

In Senioren-Residenz Sankt Antonius lag Musik in der Luft

Linz. Bernd Schneider spielte das Fagott und Roland Dreher die Klarinette, die beiden Musiker luden die Zuschauer zu einem ...

Burgruine Hartenfels, auch als “Schmanddippe“ bekannt: Eine der markantesten Burgen im Westerwald

Hartenfels. Die erstmals im Jahr 1249 urkundlich erwähnte Burg Hartenfels mit einem hohen Aussichtsturm diente über viele ...

So geht es mit Schulen und Kitas in Bendorf weiter

Bendorf. Auch wenn die Bundesnotbremse für den Schul- und Kitabetrieb im Landkreis Mayen-Koblenz voraussichtlich ab kommenden ...

Werbung