Werbung

Nachricht vom 29.04.2021    

Wie geht es weiter mit Schulen und Kitas in Bendorf?

Am heutigen Donnerstag (29. April) liegt die 7-Tage-Inzidenz des RKI für den Landkreis Mayen-Koblenz den dritten Tag in Folge unter der maßgeblichen Grenze von 165. Am morgigen Freitag wird entschieden, ob die Allgemeinverfügung, unter anderem für Bendorf, aufgehoben wird.

Bendorf. Liegt der Wert nach den Vorgaben des Bundes-Infektionsschutzgesetzes fünf Tage in Folge unter dieser Grenze, sind die Schulen ab dem übernächsten Tag wieder für den Wechselunterricht und die Kindertagesstätten wieder für den Regelbetrieb zu öffnen. Das wäre in Mayen-Koblenz bei gleichbleibender Entwicklung ab Mittwoch. Parallel zu den Regelungen der Bundesnotbremse gilt im Landkreis Mayen-Koblenz weiterhin eine Allgemeinverfügung, die den Präsenzunterricht an den Schulen in den Städten Andernach, Bendorf, Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm aufgrund des konkreten höheren Infektionsgeschehens bis 12. Mai aussetzt und auch für die dortigen Kitas nur eine Notbetreuung vorsieht.

Am morgigen Freitag soll gemeinsam mit der Schulaufsichtsbehörde des Landes und dem Gesundheitsamt entschieden werden, ob die über die Bundesnotbremse hinausgehenden Regelungen aufrecht gehalten werden oder ob die Allgemeinverfügung des Landkreises aufgehoben wird.
PM


Mehr dazu:   Coronavirus  


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Duo "Manos" zelebrierte den Flamenco in der Ev. Kirche in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Pfarrer Martin Hassler begrüßte die Besucher in dem prächtigen spätromanischen Kirchenschiff. Bei Außentemperaturen ...

Bendorfer Freifläche wird zum Outdoor-Atelier: Jugendliche entdecken ihre Kreativität im Graffiti-Workshop

Bendorf. Unter der Anleitung des renommierten Graffiti-Künstlers Alex "Moha" Heyduczek, gestalteten die jungen Teilnehmer ...

Künstler malen für den guten Zweck und spenden 900 Euro für die Neuwieder Hospiz- und Trauerbegleitung

Neuwied/Rheinbrohl. Schon im vergangenen Jahr hatte sich das Ehepaar entschieden, die kleinen Kunstwerke zu verkaufen und ...

Ergebnis des BUND-Trinkwassertests zeigt: Unser Wasser ist gefährdet!

Region. In neun von zehn untersuchten Leitungswasserproben und drei von fünf Mineralwasserproben fanden sich diese Chemikalien. ...

Radfahrerin durch Lkw-Unfall zwischen Linkenbach und Urbach verletzt - Fahrer flüchtet

Linkenbach. Bei dem Unfall handelte es sich um einen Überholvorgang mit unzureichendem Sicherheitsabstand. Ein Lkw überholte ...

Sieg der Solidarität: Die Lotto-Elf triumphiert beim Benefizspiel in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Lotto-Elf, gespickt mit Bundesliga-Legenden und prominenten Gesichtern, traf auf das lokale Ü40-Auswahlteam ...

Weitere Artikel


Interreligiöser Gedenktag in Neuwied - Rat der Religionen macht einen Vorschlag

Neuwied. Die Recherche des Oberbürgermeisters Jan Einig ergab, dass durch Dekret des Fürsten Graf Friedrich III. zu Wied ...

Arbeitsmarkt: Weniger Arbeitslose im April

• Stellenmarkt erholt sich langsam
• Azubi-Speeddating am 18. Mai 21 im KulturWerk Wissen

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. ...

IHK Koblenz/Montabaur: Leitkammer Keramik ab Mai

Montabaur/Koblenz. Durch die Leitkammer soll ein einheitlicher, hoher Qualitätsstandard bundeseinheitlicher Prüfungen sowie ...

Martin Hahn zu Hintergründen der Grundsteuererhöhung in Neuwied

Neuwied. Seit dem Beschluss gibt es heftige Diskussionen in Neuwied und die Forderung der Rücknahme der Beschlüsse. Wir haben ...

Zwei Unfälle - Drei verletzte Fahrradfahrer

Oberraden. Die Beteiligten erlitten teilweise schwere, aber glücklicherweise keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Um 16:20 ...

Wildernder Hund im Wald: Jäger reagierte gerade noch rechtzeitig

Bad Honnef. Gegen 16 Uhr hatte der Jäger Hundegebell und Kampfgeräusche vernommen und war in Richtung des Geschehens geeilt. ...

Werbung