Werbung

Nachricht vom 25.06.2017

Eingeschlagene PKW-Scheibe

Urbach. In der Nacht vom Donnerstag, 22. Juni, 19 Uhr auf Freitag, 23. Juni, 3.30 Uhr, wurde die Beifahrerscheibe eines PKW, Daimler Benz, in Urbach, Lenzenstück, durch bislang unbekannten Täter eingeschlagen. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail an pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Neuwied

Aktuelle Kurznachrichten


In Gladbach wird es gruselig

Neuwied. Weltweit feiern viele am 31. Oktober Halloween, das Fest der Geister. Dort kamen im ...

Wonnegauer-Puppentheater kommt nach Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Sonntag, den 5. November kommt das Wonnegauer-Puppentheater nach Waldbreitbach ...

Quellen sind besondere Lebensräume

Neuwied. Am Samstag, 28. Oktober um 13 Uhr lädt der BUND zu einer Exkursion zu verschiedenen ...

Informa lädt ein

Neuwied. Zum Gebärdencafe für Jung und Alt hatte Informa gGmbH in Neuwied-Oberbieber eingeladen. ...

Gemalte Augenblicke im Marienhaus Klinikum

Neuwied. Die Ausstellung „Gemalte Augenblicke“ zeigt realistische Motive der Neuwieder Künstlerin ...

Geldanlage im Alter

Koblenz. Unter dem Motto „ Geldanlage im Alter“ bietet die Verbraucherzentrale Koblenz am Donnerstag, ...

Weitere Kurznachrichten


Brand im Wald bei Hombach

Neustadt/Wied. Am Freitag, 23. Juni gegen 15 Uhr, musste die Feuerwehr einen Brand in einem ...

Nach Unfall geflüchtet

Neustadt/Wied. Am Freitag, 23. Juni gegen 21.15 Uhr, streifte ein PKW beim Ausparken den vor ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Rengsdorf. In der Nacht von Freitag, 23. auf Samstag, 24. Juni gegen 0.25 Uhr, fuhr ein 60-jähriger ...

Lösen von Radmuttern

Roßbach/Wied. In der Nacht von Mittwoch, 21. Juni, 18 Uhr auf Donnerstag, 22. Juni, 6 Uhr, ...

SBN erneuern Kanal in der Friedrich-Rech-Straße

Neuwied. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) müssen den Kanal in der Friedrich-Rech-Straße sanieren. ...

Land-Frauen Neuwied zu Gast in der Fromagerie in Oberrod

Neuwied. Die diesjährige Halbtages-Lehrfahrt der Land-Frauen Neuwied ging nach Oberrod. Dort ...

Werbung