Werbung

Nachricht vom 28.01.2018 - 21:51 Uhr    

Lesetipp: Guter Rat kann tödlich sein

Der zweite Fall für die Pfarrhaus-Ermittler spielt in Limburg, wo sich die beiden Autoren bestens auskennen: Christoph Kloft ist in Limburg geboren und Christiane Fuckert lebt mit ihrer Familie im Westerwald. Die resolute Haushälterin Klara Schrupp – Fräulein Schrupp - muss in dem Kriminalroman um ihren Chef bangen.

Titel des Kriminalromans. Foto: Verlag

Region. Um ihn herum, dem aus Holland stammenden Pfarrer van Kerkhof, geschehen merkwürdige und beängstigende Dinge: Ein Pflasterstein fliegt durch die Büro-Fensterscheibe, ein Unbekannter mit Klemmbrett treibt sich in der Kirche herum, ein anderer Unbekannter versetzt dem Pfarrer einen heftigen Rippenstoß, ein dubioser Brief erscheint und im Gottesdienst sitzt immer wieder eine stark geschminkte und aufgetakelte Frau, die den Pfarrer fixiert.

Zu allem Überfluss klettern auch noch die Handwerker vor Fräulein Schrupps Schlafzimmerfenster herum. Das strapaziert die Nerven der armen Haushälterin gewaltig, zumal der Pfarrer ganz unbesorgt seinen Alltagsgeschäften nachzugehen scheint und die Angst seiner treuen Angestellten nur belächelt.

Als aber das Baugerüst manipuliert wird und die gute Klara selbst diesem Anschlag fast zum Opfer fällt, muss Kommissar Hartwichs informiert werden. Und Klara Schrupp geht zur Beichte.

Erst als Schüsse fallen, begreift der Pfarrer die Gefahr, in der er sich tatsächlich befindet. Klara muss ihren Chef sehr energisch in Sicherheit bringen. Ihre Methoden entsprechen nicht immer der in einem katholischen Pfarrhaus gebotenen Würde, sind aber wirksam und für den Leser amüsant. Der Kriminalroman liest sich leicht und unterhaltsam.

Das Taschenbuch ist im Gardez! Verlag Michael Itschert erschienen, ISBN 978-3-89796-276-7 und kostet 9,90 Euro. htv


Kommentare zu: Lesetipp: Guter Rat kann tödlich sein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Mozart-Messe als musikalisches Pfingsterlebnis

Waldbreitbach. Die Missa Brevis in D hatte sich der Chor aus dem Repertoire des österreichischen Genies ausgesucht und dabei ...

„Live Lounge“ holt Comedy vom Feinsten auf die Bühne

Neuwied. Das Neuwieder Kulturkollektiv als Veranstalter der „Live Lounge“ bittet für diesen Abend vier Fachleute auf die ...

Benefizkonzert für „Vor-Tour der Hoffnung“ in Sayner Gießhalle

Bendorf-Sayn. Den Heimbach-Weiser Musikern ist eine Jugendarbeit ein Herzensanliegen. Der Verein unterstützt die Aktivitäten ...

Max Uthoff - Gegendarstellung

Neuwied. Und wer über den Tellerrand sieht, sieht viel mehr von der schmutzigen Tischdecke.

Tickets gibt es unter anderem ...

Der Alchemist – Komödie in hessischer Mundart

Neuwied. Drei Gauner, eine Geschäftsidee: Als der alte Herr von Humbracht sein Geschäft und die Stadt wegen der Pest verlässt, ...

Musik-Revue: „Immer wieder sonntags…“

Neuwied. Zu sehen gibt es die Aufführung im Rahmen der Rommersdorf Festspiele in Neuwied-Heimbach-Weis. Tickets sind es ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinde Dürrholz lud zum Neujahrsempfang

Dürrholz. So konnte Ortsbürgermeisterin Anette Wagner auch Landrat Achim Hallerbach und Bürgermeister Volker Mendel im vollbesetzten ...

EHC pirscht sich an Platz zwei heran

Neuwied. Wieder Lauterbach – wie schon Anfang Januar -, wieder ein torreiches Spektakel, wieder eine 3:2-Führung für die ...

Städtische Kita „Haus Kunterbunt“ besuchte Feuerwehr

Neuwied. Feuerwehrmann Achim Schneider erklärte Kindern und Begleitern, wie sie sich im Brandfall verhalten und welche Maßnahmen ...

KG Wenter Klaavbröder mit allerlei Narretei bei Prinzenfete

Windhagen. Nach dem Einzug mit der Haus- und Hofkapelle "Harmonie Windhagen" konnte Sitzungspräsident Dennis Heinemann im ...

Hund angefahren und abgehauen – Zeugen gesucht

Anhausen. Der Fahrer setzte nach Aufprall die Weiterfahrt fort, ohne sich um das angefahrene Tier zu kümmern. Der Hund erlitt ...

Trunkenheitsfahrt und Widerstand durch 21-Jährigen

Neuwied. Das Fahrzeug wurde ohne Insassen, aber mit laufendem Motor schließlich in einer Straße in Neuwied-Heddesdorf festgestellt. ...

Werbung