Werbung

Nachricht vom 13.07.2017 - 10:01 Uhr    

Politischer Abend mit Staatssekretär Peter Bleser

„Die Land- und Forstwirtschaft ist und bleibt auch im Zeitalter der Globalisierung eine wichtige Säule unserer Wirtschaft“, erklären Erwin Rüddel und Achim Hallerbach im Vorfeld eines politischen Abends mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, dem CDU-MdB Peter Bleser.

Staatssekretär Peter Bleser kommt nach Linz. Foto: CDU

Linz. „Die moderne Landwirtschaft sichert nicht nur unsere Versorgung mit den besten Nahrungsmitteln, sie erzeugt auch biologisch abbaubare Rohstoffe und klimafreundliche Energie. Zudem erhält sie unsere schöne Kulturlandschaft, achtet auf Tierschutz und schützt die Umwelt. In dieser Zukunftsbranche erwachsen auch Perspektiven für junge Menschen“, erklären die heimischen Politiker.

Für die Zukunft müsse die Forstwirtschaft geschützt werden. Besonders Besitzer kleiner Wälder brauchten für die Bewirtschaftung ebenso Rückhalt, wie auch die unternehmerische und die staatliche Waldwirtschaft. „Zwei Drittel aller Menschen in Deutschland leben auf dem Land. Hier wird ein Großteil unseres Wohlstands erarbeitet. Hier ist Deutschlands starkes Rückgrat. Auf dem Land findet man Heimat, Hightech und Wirtschaftskraft“, äußern Rüddel und Hallerbach.

Die gesamte Thematik soll mit dem Parlamentarischen Staatssekretär und CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Bleser aufgegriffen und näher beleuchtet werden. „Wir freuen uns mit Peter Bleser, der selbst Landwirtschaftsmeister ist, den kompetenten Referenten und Gesprächspartner begrüßen zu können und zwar am Donnerstag, 20. Juli, um 20 Uhr, im Restaurant ‚Zur alten Post‘, Rheinstraße 5 in 53545 Linz am Rhein“, bekräftigt Erwin Rüddel.


Kommentare zu: Politischer Abend mit Staatssekretär Peter Bleser

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Neujahrsgespräch des CDU-Stadtverbandes Linz

Linz. Darüber hinaus begrüßte Demuth ebenso Prof. Dr. Wolfgang von Keitz, stellvertretender Sprecher des Landesnetzwerks ...

Neuwieder SPD will Votum der Basis für Bundesparteitag

Neuwied. Die SPD hatte sich aber sich nach der Bundestagswahl zunächst gegen eine GroKo ausgesprochen und sich schließlich ...

"Ich tu´s": Bürgergespräch am 10. Januar

Neuwied. Die Bürgerliste ist parteiunabhängig und möchte Stadtpolitik für die Bürger transparenter gestalten. Deshalb biete ...

Graue Wölfe kommen nach Neuwied ins Heimathaus

Neuwied. Eine Untersagung einer solchen Veranstaltung ist nur unter eng umrissenen rechtlichen Umständen möglich und nach ...

Achim Hallerbach als neuer Landrat vereidigt

Neuwied. Der neue Landrat wurde 1966 in Eitorf geboren und ist in Asbach aufgewachsen, wo er noch heute mit seiner Familie ...

SPD-Parteitag: Winter und Diedenhofen als Delegierte in Berlin

Neuwied. Die Ausgangslage: das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen von CDU, CSU, FDP und Bündnis `90 Die Grünen nach vier ...

Weitere Artikel


Zeckenzeit im Westerwald

Montabaur. Im Jahr 2016 wurden dem Kreisgesundheitsamt Montabaur 87 Borreliose Erkrankungen, jedoch kein FSME-Fall, gemeldet; ...

Ein Dach ist 365 Tage im Jahr im Einsatz

Neuwied. Die Qualität der Wärmedämmung und deren fachgerechte Verarbeitung entscheiden dann über den Wohnwert der Räume unter ...

Graffitikunst der Künstler Schramm und Klukas

Bad Honnef. Ganz legal arbeiteten die Künstler Schramm und Klukas. Das Motiv wurde von den Bürgerinnen und Bürger von Bruchhausen ...

65 Sonderzüge für die „Kölner Lichter“

Region/Köln. Zum 17. Mal lädt die Domstadt am Samstag, dem 15. Juli, zu den „Kölner Lichtern“ ein. Fast eine Million Zuschauer ...

Neuer Vorstand im Ortsverband Neuwied gewählt

Neuwied. Neben den Wahlkämpfen für die Landtags- und Oberbürgermeisterwahlen wurden unter anderem Veranstaltungen zu den ...

Der richtige Rahmen um FSJ-lern Danke zu sagen

Waldbreitbach. Kein Wunder also, dass das Forum Antoniuskirche auf dem Waldbreitbacher Klosterberg Anfang Juli bis auf den ...

Werbung