Werbung

Nachricht vom 15.06.2017 - 08:31 Uhr    

Großbrand eines Reifenlagers in Ransbach-Baumbach

AKTUALISIERT. Auf dem Gelände eines Reifenlagers in Ransbach-Baumbach brach am frühen Donnerstagmorgen, dem 15. Juni ein Feuer aus. Gegen zwei Uhr löste die Brandmeldeanlage aus. Die Lagerhalle geriet aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Foto und Video: CMS

Ransbach-Baumbach. Bei Eintreffen der ersten Kräfte aus Ransbach Baumbach war der Brand bereits fortgeschritten und breitete sich rasend schnell aus. In der Halle lagerten viele Fahrzeugreifen und Alufelgen. Es wurden sofort weitere Kräfte, fast aus dem gesamten Westerwaldkreis, angefordert. Weiterhin wurden die Feuerwehren Dierdorf und Puderbach aus dem Nachbarkreis Neuwied und die Berufsfeuerwehr Koblenz alarmiert. Es waren rund 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK, THW und Polizei vor Ort. Insgesamt sechs Drehleitern waren im Einsatz.

Aufgrund sehr starker Rauchentwicklung wurden die Anwohner aufgefordert Türen und Fenster geschlossen zu halten. Es waren mehrere Messfahrzeuge im Einsatz, auch im Kreis Neuwied. Nach Auskunft in der Pressekonferenz stieg am Anfang der Rauch in sehr große Höhen auf und verteilte sich großflächig. Eine starke Geruchsbelästigung wurde wahrgenommen. Gerochen hat man den Brand auch noch im Kreis Neuwied.

Messungen am Boden ergaben laut Feuerwehr keine Werte, die über den festgelegten Grenzwerten lagen. Mittlerweile sind die Warnungen Türen und Fenster geschlossen zu halten über Katwarn wieder aufgehoben worden. Laut Auskunft in der Pressekonferenz kann Obst und Gemüse aus den Gärten und Feldern weiterhin gegessen werden, wenn vorher eventueller Ruß abgewaschen wurde.

Die in Vollbrand geratene Halle hat ein Ausmaß von 100 mal 30 Meter. Nebenstehende Gebäude, wie das Verwaltungsgebäude, konnten durch die Feuerwehr gerettet werden. Anwohner waren nicht in Gefahr. Derzeit laufen noch die Nachlöscharbeiten. Mit zwei Baggern und Radlader werden die Schuttmassen auseinandergezogen, um alle Brandnester abzulöschen. Diese Arbeiten werden voraussichtlich noch den ganzen Donnerstag andauern.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe gibt es noch keine Erkenntnisse. (woti)

Video von der Einsatzstelle





Video von den Nachlöscharbeiten. Video Uwe Schumann




Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       



Aktuelle Artikel aus der Region


Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Neuwied. Mit Partnern in Deutschland und Kenia bietet die IHK Projektpraktika für Auszubildende in den Bereichen Handel, ...

Dirk Oswald ist Schulleiter der David-Roentgen-Schule

Neuwied. Seit April letzten Jahres ist er als neuer Schulleiter der berufsbildenden Schule im Herzen der Deichstadt aktiv. ...

Kochbus besucht Kindergartenpaten des NABU Rhein-Westerwald

Region. In Workshops zu verschiedenen Themen schult der NABU die Ehrenamtlichen für die gärtnerische und gartenpädagogische ...

Energiesparherbst Rhein-Sieg 2018: Schnell sein lohnt sich

Bad Honnef. Diesen Zweck verfolgt die Energieagentur Rhein-Sieg. „Ein Drittel aller CO2-Ausstöße im Rhein-Sieg-Kreis fallen ...

Kuratorenführung: Preußens schwarzer Glanz

Bendorf. Am Sonntag, 23. September, 16.30 Uhr gibt es bei einer öffentlichen Kuratorenführung mit Museumsleiterin Barbara ...

Feuerwehr Bendorf erhält Rauchdemohaus

Bendorf. In den Folgejahren wurden die Feuerwehren über die Sachversicherer in Verbindung mit dem Landesfeuerwehrverband ...

Weitere Artikel


Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand" ausgelobt

Region/Berlin. Für die Gewinner steht ein Preisgeld in Höhe von insgesamt bis zu einer Million Euro zur Verfügung. Alle teilnehmenden ...

Neuer Vorstand für Förderverein Glückspilz e.V.

Leutesdorf. Mit einigen neuen Mitgliedern und neuen Ideen will der frisch gewählte Vorstand unter Leitung der nun ersten ...

Nachtprogramm: Eishalle wird zur Soccer-Arena

Neuwied. Dieses Jubiläum will gefeiert werden: Am Freitag, 23. Juni, beginnt um 20 Uhr die mittlerweile zehnte Auflage des ...

Herren 60 des TC Steimel auf Meisterschaftskurs in der C-Klasse

Steimel. Leider verletzte sich hier Berthold Schwarz, so dass er zwei Tage später bei den Herren 55 nicht zum Einsatz kam. ...

Jobcoaching - Beratungstag für Berufsrückkehrer

Neuwied. Seit mehr als 18 Jahren bietet die Beratungsstelle „Neue Kompetenz“ wertvolle Unterstützung für eine erfolgreiche ...

Priti Pelia vom KSC Karate Team ist Deutsche Meisterin

Puderbach. Zuerst ging Justin Müller an den Start. Er zeigte sich sehr kämpferisch und erreichte einen guten siebten Platz. ...

Werbung