Werbung

Nachricht vom 14.04.2017 - 13:23 Uhr    

Blasorchester Maischeid & Stebach feiert Bestehen

Mit weiteren Veranstaltungen feiert das Blasorchester Maischeid & Stebach den Zusammenschluss der beiden Ursprungsvereine vor 10 Jahren. Damit setzt es die Reihe von Veranstaltungen fort, die mit dem Benefizkonzert im November letzten Jahres begann. Das Blasorchester Maischeid & Stebach feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Grund genug, dies sowohl in Maischeid als auch in Stebach zu feiern.

Fotos: Privat

Maischeid/Stebach. Mit einem Open-Air Konzert am 30. April an der Grillhütte in Großmaischeid setzen die Musiker dabei ihren musikalischen Höhepunkt für das Jahr 2017. Bei einem Probewochenende im März stimmten sie sich auf das neue Repertoire für die Sommersaison ein. Dabei richteten die Musiker ihr Programm neu aus. Mit Phil Collins, The Eagles oder auch Toto, sprechen sie auch ein jüngeres Publikum an. Gleichzeitig vernachlässigen sie jedoch nicht die traditionelle Blasmusik. „Das Publikum für Blasorchester verändert sich“, erläutert der Vorsitzende, Andreas Dasbach. „Dabei werden durchaus weitere Lieder als nur Märsche und Polkas verlangt. Hierauf möchten wir mit unserer neuen Programmauswahl reagieren. Gleichwohl haben wir auch die traditionellen Lieder für den Kirmesfrühschoppen weiter im Repertoire.“

Die neue Programmauswahl kommt an. So erläutert die Geschäftsführerin, Nadine Dell, dass aufgrund der Verbreiterung des Repertoires neue, bisher nicht übliche Auftritte angefragt werden. Dies bestätigt den Kurs des Vereins. Gerne knüpfen die Organisatoren an die Traditionen der Ursprungsvereine Maischeid und auch Stebach an. So wird beim Open-Air-Konzert, in der traditionellen Mainacht, an der Grillhütte deftiger Spießbraten angeboten. „Die Musiker des Musikvereins Maischeid wurden früher am Ende eines Jahres mit einem Spießbratenessen für den Einsatz im vergangenen Jahr belohnt. „Dies greifen wir auf und laden die Bevölkerung herzlich an die Grillhütte ein, die Entwicklung der letzten 10 Jahre Blasorchester zu erfahren“, so Dasbach weiter. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

Höhepunkt der diesjährigen Festlichkeiten soll das dreitägige Musikfest vom 23. bis 25. Juni 2017 in Stebach werden. „Als das Thema ’Jubiläum‘ zum ersten Mal im Verein angesprochen wurde, waren sich die Musiker schnell einig, dass dies groß gefeiert werden müsse“, berichtet Geschäftsführerin Dell. Und so stand nach einigen Wochen Planung ein dreitägiges Programm im Festzelt in Stebach. Freitags werden befreundete Orchester zusammen einen Blasmusikabend gestalten, der für jeden die passende Musikrichtung beinhalten wird. „Wir haben uns die eine oder andere Überraschung für die Vereine und das Publikum einfallen lassen. Man darf gespannt sein“, freut sich Dell auf diesen Abend.

Der Samstagabend steht dann wieder einmal im Zeichen der Briten. „Unser Jahreskonzert 2016 widmeten wir bereits Großbritannien. Dabei hatten wir so viel Spaß, dass wir uns selbst mit „The Queenkings“ zu unserem 10. Geburtstag beschenken wollten“, erläutert Dasbach. Queenkings sind die Queen-Cover-Band in Deutschland und Europa. Einige der Musiker spielten bereits mit ehemaligen Queen-Mitgliedern zusammen. Ihre Show füllt nicht nur in Deutschland Hallen, sondern auch im Ausland. Mit Sascha Krebs stieß zu Beginn dieses Jahres ein neuer Lead-Sänger zu den Queenkings, der durch und durch das Queen-Feeling verkörpert. Als Vorgruppe hat das Blasorchester mit der Gruppe „Bosskopp“ eine aufstrebende heimische Band verpflichtet, die aktuellen Cover-Rock – passend zum Veranstalter – auch mit Blasinstrumenten interpretiert.

Sonntags wird das Blasorchester, welches selbst seit 2009 Mitglied im Kreismusikverband ist, das Kreismusikfest ausrichten. „Wir liegen geographisch am östlichen Rand des Landkreises Neuwied und möchten mit der Ausrichtung des Kreismusikfestes gerne den Kontakt zu den Mitgliedsvereinen des Kreismusikverbands am Rhein oder im Asbacher Land verstärken“, so Dasbach. Zusätzlich hoffen die Organisatoren auch, dass ein weiteres Projekt für den Sonntag umgesetzt werden kann. Der Verein möchte gerne ein „Ehemaligen-Orchester“ auf die Bühne bringen. Eigens dafür haben zwei Vereinsmitglieder Listen und Chroniken gesichtet und insgesamt rund 150 ehemalige Musiker angeschrieben. Die ersten Rückmeldungen sind bereits da und so hoffen alle, dass es ein großes Wiedersehen im Juni in Stebach geben wird und alle gemeinsam die beiden Ursprungsvereine und das Blasorchester hochleben lassen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wird es dann wieder traditionell. Mit dem Großen Zapfenstreich endet das Jubiläumswochenende in einem würdigen Rahmen. Eintrittskarten für „The Queenkings“ und „Bosskopp“ am 24. Juni in Stebach sind zum Preis von 16 Euro erhältlich bei: WW-Bank; Dierdorf und Puderbach, Sparkasse; Dierdorf und Puderbach, Postfiliale Wolf; Großmaischeid und per Email unter vvk@musik-verbindet.info sowie bei allen Musikern des Blasorchesters. Musiker, die beim Ehemaligen-Orchester mitwirken oder weitere Informationen haben möchten, können sich beim Vorsitzenden Andreas Dasbach telefonisch unter 02689/959926 oder per Email ehemalige@musik-verbindet.info melden. Das erste Treffen findet am 29. April um 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Stebach statt.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Blasorchester Maischeid & Stebach feiert Bestehen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Elisabeth-Tag im Zeichen der Synodenumsetzung

Neuwied. Der Elisabeth-Tag sei immer ein Punkt des Reflektierens und des Innehaltens, begrüßte der Vorsitzende des Caritasverbands ...

Zooschule Neuwied wird vom Lionsclub unterstützt

Neuwied. Begreifen ist dabei durchaus im wörtlichen Sinne gemeint: Wie spitz sind die Zähne eines Pythons und wie fühlt sich ...

HwK-Vollversammlung wählt Ralf Hellrich zum Geschäftsführer

Koblenz. Sowohl die Vertreter der Arbeitgeber wie auch der Arbeitnehmer gaben dieses überzeugende Votum ab. Mit dem Ruhestand ...

Tourist-Info Bad Hönningen wurde zertifiziert

Bad Hönningen. Wie Auskunftsfreudig sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenüber den Gästen? Werden die Fragen der ...

Zeitmanagement für Ratsfreuen

Linkenbach. Viele praktische Tipps trugen die Ratsfrauen selbst in diesem Seminar zusammen und stellten gleich zu Beginn ...

Blocker Musikanten musizieren in der Kirche in Block

Neuwied. "Die Besucher dürfen sich auf einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Spätnachmittag freuen", betont der erste ...

Weitere Artikel


Broschüre über Tabu-Themen in Neuwied erschienen

Neuwied. Schon das Thema Gewalt in der Pflege, habe viele Facetten und sei äußerst komplex: nicht nur Gepflegte werden Opfer ...

Ehrennadel für drei Bürger aus dem Landkreis Neuwied

Neuwied. Günter Kutscher aus Neuwied: Seit 1969 ist er in der Ehrengarde der Stadt Neuwied aktiv. Nach seinen Aktivitäten ...

Lisa-Marie Peters feiert internationales Debut

Kurtscheid. Über diesen achtbaren Erfolg freuten sich nicht nur die Eltern Thomas und Katrin Peters, auch der Landestrainer ...

Instandsetzungsarbeiten an der B 42 in Unkel

Unkel Es handelt sich bei der Baumaßnahme um eine wirtschaftliche Erhaltungsmaßnahme an einer Straße, um die planmäßige Lebensdauer ...

Julia Klöckner in Sachen Ehrenamt in VG Asbach unterwegs

Asbach. Der erste Anlaufpunkt war das Mehrgenerationenhaus in Neustadt (Wied). Viele dort aktive Ehrenamtliche empfingen ...

Funkengarde Neustadt setzt auf Kontinuität

Neustadt. Zuvor bilanzierte Kommandant Fack die abgelaufene Session, in der die Funken erstmals den Neustädter Karnevalsumzug ...

Werbung