Werbung

Nachricht vom 20.04.2016 - 17:33 Uhr    

Hybridbusse für Linie 107 Neuwied - Bendorf vorgestellt

Fünf Hybridbusse mit kombiniertem Elektro- und Dieselantrieb sorgen zwischen Neuwied und Bendorf ab Mai für bessere Luft und eine bessere Fahrt. Am Dienstag, den 19. April hat die Firma Zickenheiner am Mini-ZOB in Neuwied die umweltschonenden Fahrzeuge vorgestellt, die fast 30 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen, weniger Schadstoffe ausstoßen und weniger Lärm verursachen.

Foto: pr

Neuwied. Die Politik zeigte sich von der Probefahrt durch die Stadt beeindruckt. „Wir begrüßen ausdrücklich den künftigen Einsatz von Hybridbussen auf der Linie 107 zwischen Neuwied und Bendorf. Es ist ein wichtiger Schritt in die Richtung Umweltschutz und entspricht den Zielen, die wir im Klimaschutzkonzept für den Landkreis Neuwied festgeschrieben haben. Besonders freue ich mich für die Stadt Neuwied, die mit diesem Vorzeigeprojekt eine wesentliche Verbesserung des ÖPNV-Angebotes erhält", sagte Achim Hallerbach, erster Kreisbeigeordneter und Verkehrsdezernent.

Mit den Hybridbussen auf der Linie 107 wird Zickenheiner jährlich 56 Tonnen Kohlenstoffdioxid bei rund 19.000 Fahrten zwischen Neuwied und Bendorf sparen. „Das lohnt sich für alle. Wir wollen weiter in die Technologie investieren", sagt Geschäftsführer Axel Zickenheiner. „Die Hybridbusse sind gut für die Umwelt – und unsere Passagiere fahren angenehmer."

Die fünf Volvo 7700 Hybrid mit je 78 Plätzen besitzen einen sogenannten parallelen Hybridantrieb: Ein Elektromotor unterstützt den Dieselmotor, der so kleiner als üblich sein kann und deutlich weniger Kraftstoff benötigt. Bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 15 Stundenkilometern fahren die Busse rein elektrisch an – das laute Dieselbrummen an Haltestellen und Ampeln bleibt Anwohnern und Fahrgästen erspart. Bremsenergie wird in der Batterie gespeichert.

Zickenheiner übernimmt die Linie 107 zwischen Bendorf, Mülhofen, Engers, Block und Neuwied zum 1. Mai. Ein neuer Fahrplan bedeutet bessere Anschlüsse an den Neuwieder Bahnhof, kürzere Umstiegszeiten, mehr abendliche Fahrten – und am Wochenende kommen Nachtschwärmer nun bis Mitternacht mit einem Umstieg in Bendorf von Neuwied nach Koblenz und zurück.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hybridbusse für Linie 107 Neuwied - Bendorf vorgestellt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Naturerlebnispfad Dürrholz um eine Attraktion reicher

Dürrholz. Die Initialzündung kam, als die „Grünen Männer“ aus Dürrholz vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier eingeladen ...

E-Commerce-Day bei der IHK: 120 Unternehmer tauschen sich aus

Koblenz/Region. Ihre Kunden treffen Unternehmen heute nicht nur im Geschäft vor Ort, sondern immer häufiger auch im Internet. ...

Verkehrsunfallflucht in Steimel

Steimel. Offensichtlich beim Rangieren ist der Unfallgegner gegen den vorderen linken Kotflügel des geschädigten PKW gestoßen. ...

Klagewelle der Krankenkassen gegen Krankenhäuser gefährdet Versorgungslage

Dierdorf/Selters. Die Verkürzung der Verjährungsfrist hatte zur Folge, dass die meisten Krankenkassen sämtliche strittigen ...

Regionale Pflegekonferenz in Neuwied

Neuwied. In der Regionalen Pflegekonferenz des Kreises Neuwied wurde auch in diesem Jahr über die Weiterentwicklung im Bereich ...

Erst Hausierer, dann falsche Polizisten - Seniorin reagierte richtig

Bad Honnef. In kurzer Abfolge kam es am Montagvormittag in Bad Honnef zu zwei mutmaßlichen Betrugsversuchen: Gegen 11:30 ...

Weitere Artikel


DRK Schnelleinsatzgruppe - Ausbildungstag war voller Erfolg

Neuwied. Zu Beginn begrüßte DRK Kreisbereitschaftsleiter David Lacher alle Helfer und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen, ...

Burschenfest in Segendorf vom 13. bis 18. Mai

Neuwied-Segendorf. Unter der Schirmherrschaft der Ehemaligen Burschen Segendorf und der Anwesenheit vieler Ehrengäste beginnen ...

Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Linz

Linz. Die Vielzahl an Auftritten in 2015 wurde wiedergegeben, die Planung für 2016 vorgestellt und Paul Wipperfürth stellte ...

Die richtige Hilfe zur richtigen Zeit

Kreis Neuwied. Die Studie wird im Rahmen eines curricularen Forschungs- und Entwicklungsprojektes durchgeführt und dient ...

Feuerwehrtechnische Grundausbildung wird Schulfach

Neuwied. Die Initiative für dieses Projekt ging aus von Frank Hachemer, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes und aktiver ...

Aus Mittelstandsförderung wird Wirtschaftsförderung

Kreis Neuwied. Neben dem neuen Namen hat sich die Wirtschaftsförderung im Landkreis Neuwied ein frisches und modernes Corporate ...

Werbung