Werbung

Nachricht vom 09.01.2014 - 11:50 Uhr    

Verkehrsunfall auf A3 mit zwei Schwerverletzten

Am Donnerstag, den 09.01.2014, gegen 08:45 Uhr kam es auf der Autobahn A 3 im Bereich der Abfahrt Neuwied-Altenkirchen in Fahrtrichtung Frankfurt zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Rettungsdienst und die Feuerwehren Neustadt, Rengsdorf und Puderbach wurden alarmiert.

Fotos: Feuerwehr Neustadt

Willroth/Oberhonnefeld. Der vierte Einsatz des neuen Jahres führte die Feuerwehr Neustadt auf die A 3. Von der Leitstelle Montabaur wurde dort ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich der Abfahrt Neuwied-Altenkirchen mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und eingeklemmten Personen gemeldet.

An der Einsatzstelle zeigte sich, dass ein mit zwei Personen besetzter PKW aus Frankreich 300 Meter vor der Ausfahrt von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung geraten war. Das Fahrzeug überschlug sich und kam nach zirka 100 Metern auf der rechten Fahrbahn, auf der Seite liegend, zum Stillstand. Die Insassen wurden dabei schwer verletzt aber nicht eingeklemmt. Sie wurden vom Rettungsdienst und vom eingetroffenen Rettungshubschrauber versorgt und in Krankenhäuser gebracht.

Da aufgrund der ersten Meldung von einem größeren Unfallereignis ausgegangen wurde, sind ebenfalls Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf und die Feuerwehr Puderbach alarmiert worden. Diese konnten den Einsatz aber nach Eintreffen abbrechen. Von der Feuerwehr Neustadt wurde die Unfallstelle abgesichert, auslaufende Betriebsstoffe gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge. Die Feuerwehr Neustadt war mit 13 Einsatzkräften vor Ort.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   



Aktuelle Artikel aus der Region


Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal

Waldbreitbach. Florian Fark, Leiter der Tourist-Information, stellte anschließend den Geschäftsbericht für 2017 vor. Bei ...

Trickbetrüger klauen 900 Euro aus Kasse

Neuwied. Am 18. Dezember 2017 betraten drei bislang unbekannte Personen den Centershop in Neuwied/Engers, mit der Absicht, ...

Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Neuwied. In ihrem Verbreitungsgebiet sind Schneeeulen sogenannte „Überlebenswanderer“. Das heißt, dass sie sich dem jeweiligen ...

Kreiswaldbauverein Neuwied befasste sich mit Fälltechnik

St. Katharinen. Nach der Begrüßung und Einführung durch Vorstandsmitglied Uwe Werner begann Konrad Scholzen von der Sozialversicherung ...

Beschäftigung von Schwerbehinderten - Meldepflicht für Betriebe

Neuwied. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2017 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit bei 62. Demo

Neuwied. Gastredner war der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach. Die Organisatoren der Initiative um Franz Breitenbach konnten ...

Weitere Artikel


Regionaler Apfelanbau hat hohen Stellenwert

Kreis Neuwied. Der regionale Apfelanbau und die Pflege der Streuobstwiesen sind in den vergangenen Jahren wieder verstärkt ...

Kanalinspektions- und Kanalreinigungsarbeiten

Dernbach. Gefährdet sind alle Häuser, in denen die Abflussleitungen nicht fachgerecht nach DIN 1986 be- und entlüftet sind. ...

Warnung vor „Enkeltrick“ jetzt auch auf Russisch

Bislang wurden vor allem ältere Menschen Opfer von betrügerischen Anrufern, die sich am Telefon als „Enkel“ oder „Neffe“ ...

Verkehrsunfälle mit verletzten Mofafahrern

Waldbreitbach/Straßenhaus. Ein 54 jähriger befuhr am 7. 1. 2014 mit seinem Pkw in Waldbreitbach die Straße an der Kirchtreppe ...

Tote bei Wohnungsbrand in Neuwieder Bahnhofstraße

Neuwied. Beim Eintreffen der Feuerwehr Neuwied konnte in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße in einer Wohnung im ...

Insolvenz macht Neubau der Müllverrottung teurer

13 Millionen Euro hatte der Kreis eingeplant für den Bau der neuen Intensivrotte – jetzt wird die Anlage wohl einiges teurer ...

Werbung