Werbung

Nachricht vom 11.03.2021    

wkB-Ausbaubeitragssatzung in Erpel ist nichtig

Die Satzung zur Erhebung von wiederkehrenden Beiträgen für den Ausbau von Verkehrsanlagen der Ortsgemeinde Erpel (wkB-Satzung) ist nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz (AZ: 4 K 597/20.KO) nichtig.

Straßenausbau führt regelmäßig zu unterschiedlichen Auffassungen. Symbolfoto

Erpel. Das Gericht hat in einem von den Mitgliedern der Bürgerinitiative durchgeführten Rechtsstreit gegen die wkB-Beitragsbescheide für den Ausbau der Rieslingstraße entschieden, dass die Ausbaubeitragssatzung der Ortsgemeinde Erpel nichtig ist und die streitgegenständlichen Bescheide daher aufzuheben sind.

Nach Auffassung des Gerichts wurden die Abrechnungseinheiten in Erpel fehlerhaft gebildet. Eine beitragsrechtliche Trennung zwischen Erpel und Orsberg wurde vom Gericht verneint, ein erforderlicher Bebauungszusammenhang sei gegeben.

Diejenigen Grundstückseigentümer, die gegen die Bescheide Widersprüche eingelegt haben, sollten sich in dem laufenden Widerspruchsverfahren auf das Urteil des VG Koblenz, AZ: 4 K 597/20.KO berufen und die Verwaltung auffordern, die Bescheide aufzuheben. Sofern die geforderten Beträge schon gezahlt wurden und kein Widerspruch gegen die Bescheide eingelegt wurde oder gegen die negative Entscheidung des Kreisrechtsausschusses keine Klage eingereicht wurde, dürften dennoch gute Chancen darauf, dass die Beträge erstattet werden müssen, bestehen. Hier ist gegebenenfalls eine rechtliche Beratung notwendig.



Das Urteil zeigt, wie kompliziert das Abrechnungssystem wiederkehrende Ausbaubeiträge tatsächlich ist und die Gemeinden trotz Hinzuziehung von Fachanwaltskanzleien Schwierigkeiten haben, eine rechtssichere Ausbaubeitragssatzung zu beschließen. Die Straßenausbaubeiträge müssen daher, egal ob Einmalbeiträge oder wkB, zukünftig steuerfinanziert werden und nicht mehr ausschließlich von den Grundstückseigentümern gestemmt werden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sayner Hütte nicht auf die Tentativliste aufgenommen

Bendorf. Bei der Stadt Bendorf wurde diese Nachricht am Dienstag mit Enttäuschung aufgenommen. „Wir haben natürlich auf eine ...

Spendenbetrüger durch Ordnungsamt gestellt

Bad Honnef. Die Kollegen des Innendienstes informierten die Kollegen des Außendienstes, die sich direkt auf den Weg in die ...

Friedhof-Führung: Gärtnerhäuschen steht im Mittelpunkt

Neuwied. Dort finden sich mittlerweile viele Porträts bekannter Neuwieder, die ihre letzte Ruhestätte auf dem Gelände an ...

Tageswohnungseinbruch, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigungen

Linz. Am Montagmorgen, 25. Oktober in der Zeit zwischen 8:15 Uhr und 9:15 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder leicht gesunken

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Montag regional breit gestreut insgesamt 29 Neuinfektionen.

Der Kreis Neuwied ...

Vorhang auf und Manege frei in Feldkirchen

Neuwied. Die neu erworbenen Fähigkeiten konnten sie täglich in der bunten Zirkuswelt auf der „Open Stage“ mit einer selbst ...

Weitere Artikel


Werner-Heisenberg-Gymnasium erfolgreich bei Jugend forscht

Neuwied. Die Regionalwettbewerbe fanden dieses Jahr aufgrund der aktuellen Corona-Lage online statt. In Videokonferenzen ...

1.655 Masken für Malawi gesammelt

Dierdorf. Werbewirksam unterstützt durch die Kirchengemeinden der Verbandsgemeinden Puderbach und Dierdorf spendeten zahlreiche ...

Gesang-Verein „Rheinperle“ stellt sich Herausforderung

Heimbach-Weis. Was also tun, damit durch Corona das Vereinsleben nicht ganz zum Erliegen kommt? Der Gesang-Verein „Rheinperle“ ...

Erweiterte Fährzeiten für Nixe

Linz/Remagen. Ab Samstag, 13. März, haben es Ausflügler einfacher, zwischen Remagen und Erpel zu pendeln. Denn ab dann erweitert ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert geht wieder zurück

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 83,1. Bisher gibt es ...

Polizei Linz überführt regionale Tätergruppe

Linz. Hintergrund waren mehrere Ermittlungsverfahren zu Raub-Einbruchs- und Kfz-Diebstahls-Delikten im Zeitraum 3. November ...

Werbung