Werbung

Nachricht vom 10.03.2021    

Nummer gegen Kummer braucht dringend Verstärkung

Es geht darum, den ratsuchenden Kindern, Jugendlichen und Eltern zuzuhören, sie zu trösten, zu motivieren und gemeinsam eine Lösung für deren Probleme zu finden. Es geht aber auch darum, kindgerechte Verhaltensweisen zu tolerieren, zu scherzen und miteinander zu lachen.

Neuwied. Seit Beginn der Pandemie sind die Angebote bundesweit sehr gefragt und am Elterntelefon gab es eine Zunahme an Kontaktaufnahmen von über 60 Prozent, in der E-Mail-Beratung von über 30 Prozent erfahren. In der Weihnachtszeit stiegen die Zahlen am Kinder- und Jugendtelefon um 20 Prozent und am Elterntelefon um 80 Prozent an.

Deshalb möchte der Kinderschutzbund in Neuwied auch dieses Jahr wieder ehrenamtliche Telefonberater*innen für die Projekte Kinder- und Jugendtelefon, Elterntelefon und „Jugendliche beraten Jugendliche“ ausbilden. Dafür werden Mitarbeiter*innen ab 16 Jahren, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, die Zeit haben, Geduld und Interesse mitbringen gesucht.

In einer Schulung, die als Online- und als Präsenzschulung angeboten wird, werden die angehenden Telefonberater*innen sorgfältig auf die neue Aufgabe vorbereitet. Die Schulung wird durch Hospitationen bei erfahrenen Beratern*innen ergänzt und durch unsere Projektleiter gut begleitet.



Die Nummer gegen Kummer im Kinderschutzbund in Neuwied ist einer der größten Standorte bundesweit. 45 ehrenamtliche Berater*innen arbeiten in fünf Projekten, denn neben der Telefonberatung wird auch die Email- und die Chatberatung in Neuwied umgesetzt.

Wenn Sie uns kennenlernen möchten, Fragen haben oder Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit, dann melden sie sich gerne. Projektleitung der Nummer gegen Kummer: Der Kinderschutzbund Kreisverband Neuwied e.V., Heddesdorfer Str. 78, 56564 Neuwied
Gaby Uhr gabi-u@t-online.de, 0178/5193029
Gerd Steuer jbjprojekt.neuwied@t-online.de, 0173/5385556



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wichtige Instandsetzungsarbeiten auf der B 256: Vollsperrungen und Umleitungen geplant

Neuwied. Die Instandsetzungsarbeiten beginnen am 19. Juni und sollen bis zum 5. Juli abgeschlossen sein. Die Maßnahmen betreffen ...

75 Jahre Kreisbauern- und Winzerverband Neuwied: Jubiläum mit Einblick in heimische Landwirtschaft

Neuwied. Am Sonntag, 23. Juni, wird ab 10 Uhr auf dem Hof Meerheck der Familie Neumann an der Mainzer Str. 55 in 56566 Neuwied ...

Leserbrief zum Wahlergebnis: "Die Brandmauer gegen extreme Kräfte nicht einreißen lassen!"

LESERBRIEF. "Das Ergebnis der Europa- und Kommunalwahlen ist in höchstem Maße beunruhigend. Ob auf europäischer Ebene, ob ...

Zwei Krankenwagen in Verkehrsunfälle verwickelt in Oberhonnefeld-Gierend und Dierdorf

Oberhonnefeld-Gierend. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtete von einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 256 in ...

Martin Diedenhofen ruft zu Teilnahme an Digitalwettbewerb auf

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofen ruft Verantwortliche aus der Region zur Teilnahme auf: "Egal ob mit einem ...

Neun neue Hospizbegleiter starten in ihren ehrenamtlichen Dienst

Neuwied. Der Qualifizierungskurs umfasste insgesamt 124 Unterrichtseinheiten, die im Zeitraum von acht Monaten als Grund- ...

Weitere Artikel


Geburtshilfe in Bad Honnef: Ein Mahnmal für Geburtsstation im Krankenhaus

Bad Honnef. Die ersten Steine wurden am Weltfrauentag abgelegt. Alle können einen kleinen, bunt bemalten Stein ablegen, um ...

Ein altes Brötchen macht doch keinen Unterschied, oder?

Neuwied. „Wenn mal ein altes Stück Brot im Biomüll landet, kann das doch nicht weiter schlimm sein, richtig? Nun, man sieht ...

evm freut sich über zwei Auszeichnungen

Koblenz. Das Siegel wird vom Energieverbraucherportal verliehen, das bereits seit vielen Jahren der Frage nachgeht, was eigentlich ...

Wäller Markt: Interview mit Handelsexperte Hölper zweiter Teil

Region. Heute kommt der zweite Teil unseres großen Interviews mit Jens Hölper.

Glauben Sie, dass unser regionaler Einzelhandel ...

Gute Nachricht für Radfahrer und Fußgänger

Neuwied. Zudem ist der komplette, knapp ein Kilometer lange Abschnitt nun durchgehend asphaltiert. Die neu installierte Beleuchtung ...

Landräte unterstützen Westerwälder Grünlandstrategie

Hachenburg/Region Westerwald. Deshalb haben die Kreisbauernverbände Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis eine Grünlandstrategie ...

Werbung