Werbung

Nachricht vom 08.03.2021    

Rellensiefen: Wasseranschluss für 16 weitere Bauplätze im zweiten Bauabschnitt

Im Windhagener Ortsteil Rederscheid beginnen die Arbeiten für den zweiten Abschnitt zur Erschließung des Baugebiets Rellensiefen. KWW investiert 61.000 Euro.

Von links: SWN-Chef Stefan Herschbach, Landrat Achim Hallerbach und SWN-Geschäftsfeldleiter Thomas Endres mit den Plänen für den Ausbau.

Neuwied. Das Kreiswasserwerk Neuwied (KWW) übernimmt wie bereits im ersten Bauabschnitt die Anbindung an das Wassernetz. „Mit dem zweiten Bauabschnitt schaffen wir die Voraussetzungen, um weitere Baugrundstücke zu ermöglichen“, erklärt Landrat Achim Hallerbach. „Neuwied ist der viertgrößte Landkreis in Rheinland-Pfalz. Damit das so bleibt, müssen wir weiterhin die richtigen Rahmenbedingungen schaffen. Dazu gehört, dass wir für die Menschen, die hier leben wollen, auch Wohnraum schaffen, insbesondere auch für junge Familien.“

Und die Nachfrage ist groß. Nach den 17 Grundstücken des ersten Bauabschnittes wurden auch die 16 Grundstücke im zweiten Bauabschnitt vom Erschließungsträger bereits vermarktet. Das KWW begleitet die Maßnahme und verlegt die Wasserhauptleitung. Die Betriebsführung des KWW liegt bei den Stadtwerken Neuwied (SWN). Deren Geschäftsführer Stefan Herschbach hebt zwei Aspekte hervor: „Wir haben mit dem Engerser Feld in Neuwied ein ausgezeichnetes Wasserreservoir, mit dem wir aus den vier Brunnen im Stadtteil Block weite Teile des Landkreises und auch dieses neue Baugebiet versorgen. Die Brunnen für die Stadt liegen in der Hafenstraße. Wir prüfen nun, ob eine Verbindung der beiden Förderareale möglich ist, um technisch noch effizienter zu werden.“ Ein Schritt, den der Landrat begrüßt: „Wie wichtig die sichere Wasserversorgung ist, haben die heißen Sommer gezeigt. Wir hatten keine Probleme. Die Kosten müssen für die Bürger des Kreises jedoch auch im Rahmen bleiben.“



Das KWW schafft einen Ringschluss im Wasserversorgungsnetz in dem Verbindungsweg bis zur Rederscheider Straße. „Auf allen Grundstücken sind auch die Hausanschlüsse vorprojektiert“, erklärt Ralf Distelkamp von den SWN. Erfreulich sei, dass man Wasser- und Gashauptleitung in einem gemeinsamen Graben verlegen kann und so die Tiefbaukosten sinken. „Die Investition des KWW liegt nunmehr bei rund 60.000 Euro“, so der Landrat. Die Erschließung soll gemäß den Plänen zum Herbstbeginn abgeschlossen sein.



Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr Raubach: Neues Fahrzeug am Tag der Offenen Tür in Dienst gestellt

Raubach. Der Förderverein und die Feuerwehr Raubach hatten zu ihrem Fest an Pfingsten eingeladen und die Mitbürger und Feuerwehrkameraden ...

"R(h)ein chillen" lädt zu drei entspannten Abenden in den Goethe-Anlagen in Neuwied

Neuwied. An den Mittwochen 5., 12. und 26. Juni steigt die entspannte Afterworkparty mit Live-DJ-Set von 17 bis 21 Uhr in ...

Das Heimatmagazin "Unkel funkelt" erscheint zum zweiten Mal

Unkel. Das Redaktionsteam bildeten wie schon für Heft 1/2023 auch in diesem Jahr Stadtarchivar Wilfried Meitzner, Gisela ...

Sachbeschädigung in Bruchhausen: Straßenschilder und Bushaltestelle mit Hakenkreuzen besprüht

Bruchhausen. Die Polizei berichtet von einem Fall von Sachbeschädigung, der in der Nacht von Samstag (18. Mai) auf Sonntag ...

Teure Taxifahrt ohne Bezahlung in Bad Hönningen: Polizei leitet Ermittlungen ein

Bad Hönningen. Am späten Nachmittag des 18. Mai, gegen 18.00 Uhr, wurde durch einen Taxifahrer aus Bad Hönningen eine Beförderungserschleichung ...

Martinus Gymnasium Linz zeigt Solidarität mit dem Fairen Handel: Spende von 1.750 Euro überreicht

Linz am Rhein. Alle Schüler des MGLs, die im Juli letzten Jahres (2023) am Sponsorenlauf durch die Stadt Linz teilgenommen ...

Weitere Artikel


Stadt Bendorf sagt Bauern- und Gartenmarkt ab

Bendorf. Grund für die Absage sind die weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen und die ungewisse Entwicklung der Pandemie ...

Aufsichtsdirektion genehmigt städtischen Haushalt Neuwied

Neuwied. „Wir hatten ja im Vorfeld zu unseren Haushaltsberatungen engen Kontakt zur Behörde. Unsere Gespräche verliefen sehr ...

Landtagswahl: Kandidaten zu Gast beim WiFo Neuwied

Neuwied. Das Netzwerk hatte die Landtagskandidaten zum virtuellen Polittalk geladen, um zu erfahren, wer sich engagiert und ...

Westerwälder Holztage vom 10. bis 11. September 2021

Region. „Nachdem die Holztage 2015 bereits auf dem Firmengelände des Sägewerks van Roje und 2018 in Herschbach zu Highlight-Events ...

Kulturstadt Unkel trauert um Ehrenbürger Fritz Bagel

Unkel/Düsseldorf. Fritz Bagel ist tot. Der Ehrenbürger der Kulturstadt Unkel und Enkel von Fritz Henkel jr., verstarb am ...

Feuerwehreinsatz: Schwerer Auffahrunfall auf der B 256

Neuwied. Am 8. März gegen 10.55 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein schwerer Verkehrsunfall auf der B256 zwischen der Anschlussstelle ...

Werbung