Werbung

Nachricht vom 08.03.2021    

Kulturstadt Unkel trauert um Ehrenbürger Fritz Bagel

Der Enkelsohn von Fritz Henkel jr. verstarb mit 88 Jahren. „Herausragende Persönlichkeit mit großem Herzen“.

Im Jahr 2019 erhielt Fritz Bagel (†2021) die Ehrenbürgerwürde der Kulturstadt Unkel. Seinen Eintrag ins Goldene Buch flankierten damals Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, Altbürgermeister Werner Zimmermann und Tochter Simone Bagel-Trah, Aufsichtsratsvorsitzende und Vorsitzende des Gesellschafterausschusses des Henkel-Konzerns. Foto: Archiv

Unkel/Düsseldorf. Fritz Bagel ist tot. Der Ehrenbürger der Kulturstadt Unkel und Enkel von Fritz Henkel jr., verstarb am frühen Morgen des 5. März 2021 im Alter von 88 Jahren. Er hinterlässt seine Ehefrau Gisela (Ingo) Bagel, fünf Kinder sowie acht Enkelkinder. Die Beisetzung findet in Düsseldorf statt.

Stadtbürgermeister Gerhard Hausen würdigt den Verstorbenen als herausragende Persönlichkeit mit großem Herzen: „Fritz Bagel hat der Stadt Unkel sehr viel Gutes getan, ihre Weiterentwicklung immer wieder unterstützt und sie somit bereichert. Er hat sich in Unkel und unter den Bürgerinnen und Bürgern wohlgefühlt und ist stets menschlich geblieben“.

Fritz Bagel lebte gerne in Unkel. In dieser Zeit engagierte er sich maßgeblich für das Gemeinwesen der Kulturstadt. Ganz aktuell geht die im Bau befindliche Schaffung eines Mehrgenerationenparks mit Fitnessparcours, Boule-Anlage, Spielplatz und Ruhezonen auf dem, nach seiner Mutter benannten, „Ilse-Bagel-Park“ auf die Initiative von Fritz Bagel und die Projektgruppe Ilse-Bagel-Park zurück.

Davor stiftete Fritz Bagel unter anderem die Kleinspielfeld-Anlage im BHAG-Sportpark und förderte federführend die Schaffung einer zweiten Spielebene im Gruppenraum in der städtischen Kindertagesstätte „Marienkindergarten“.

Fritz Bagel setzte sich für eine perspektivische Investition zugunsten einer Halle auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs ein, die Restaurierung der historischen Stadtmauer an der Rheinpromenade finanzierte er ebenfalls mit. Der sogenannte „Fritz-Platz“ im Christinenstift, den Heimleiter Carsten Tappel und Jochen Seidel angeregt hatten, trägt seinen Namen; zudem unterstützte er immer wieder das Wirken der rührigen Ehrenamtlerin Gudrun Küpper im Christinenstift.

Auch die Widmung des ehemaligen Freibadgeländes als Bürgerpark für Freizeit und Erholung geht auf den Wunsch der Familie Bagel, die das Gelände einst der Stadt Unkel zu diesem Zweck geschenkt hatte, zurück.

Darüber hinaus hebt Stadtbürgermeister Hausen das Engagement Fritz Bagels auf kulturellem Gebiet hervor. Der ideelle Ansatz, Unkel zur Kulturstadt zu modellieren, habe Fritz Bagel fasziniert. Dessen Förderung von Kunst und Kultur in Unkel spiegele sich in vielen Ausprägungen wider. In diesem Zusammenhang erinnert der Unkeler Stadtbürgermeister an das langjährige Engagement für die Kunsttage Unkeler Höfe von Ellen und Jochen Seidel sowie für das Projekt „Unkel goes Venice“, mit dem die Unkeler Künstlerin Martiné Seibert-Raken während der Biennale in Venedig vertreten war.



Der Großzügigkeit Fritz Bagels war es ebenfalls zu verdanken, dass die Carl-Loewe-Musiktage des Geschichtsvereins im Palmenhaus des Henkelparks als zweitem Veranstaltungsort neben der Unkeler Burg eine Bleibe gefunden hatten – auch die Theateraufführungen des Geschichtsvereins konnten auf dem Anwesen der Familie Bagel stattfinden. Fritz Bagel hat es ermöglicht, dass der Henkelpark Bürgerinnen und Bürgern von Unkel durch ausgesuchte Führungen zugänglich gemacht wurde, seine Gastfreundschaft galt auch für das Wein- und Heimatfest.

Für seine Verdienste verlieh ihm die Stadt Unkel im Jahre 2019 genau 91 Jahre nach seinem Großvater „in tiefer Dankbarkeit, mit dem größten Respekt und in absoluter Anerkennung“ ebenfalls die Ehrenbürgerwürde. Bereits im Jahr 2016 hatte Fritz Bagel die Ehrennadel der Stadt Unkel erhalten.

Gerhard Hausen: „Fritz Bagel hat sich um Unkel verdient gemacht. Sein Andenken bleibt in seinem Wirken für unsere Kulturstadt nachhaltig bestehen und die dankbare Erinnerung ist auch somit stets lebendig“.

Fritz Bagel entstammt einer Düsseldorfer Unternehmerfamilie, deren Bagel-Gruppe im Verlagsgeschäft, Druckwesen und auf dem Dienstleistungssektor geschäftlich tätig ist. Der Vater des Verstorbenen, Carl August Bagel (1902–1941) hatte durch die Ehe mit Ilse Bagel im Jahr 1929 in die Düsseldorfer Unternehmerfamilie Henkel eingeheiratet.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wie wirkt sich die bundeseinheitliche Notbremse auf den Kreis Neuwied aus?

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Neuwied ist leider weiterhin hoch. Auch wenn nach starkem Anstieg glücklicherweise an den vergangenen drei Tagen vergleichsweise moderate Neuansteckungszahlen zu verzeichnen waren, liegt die Sieben-Tages-Inzidenz immer noch bei 163.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im Neuwieder DRK Krankenhaus können die Patienten nun sehr entspannt in einem neuen Aufwachraum zu sich kommen. Während der Anbau der Klinik, in dem unter anderem ein fünfter OP-Saal entsteht, langsam Formen annimmt, sind einige Bereiche schon fertig.


Region, Artikel vom 21.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Im Kreis Neuwied wurden 39 neue Coronafälle sowie ein weiterer Todesfall am Mittwoch, den 21. April registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.136 an.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Am Dienstag, den 20. April wurden im Kreis Neuwied 23 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.097 an.


Einsatz Rettungshubschrauber: Motorradfahrer kollidiert mit Leitplanke

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall eines Motorradfahrers. Er musste in die Klinik geflogen werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kurzzeitige Verkehrseinschränkung auf der A 3

Montabaur. Zur Ausführung von Markierungsarbeiten ist die Sperrung der Ausfahrt der A 3-Anschlussstelle (AS) Montabaur Richtungsfahrbahn ...

Klein und Groß helfen beim Frühjahrsputz im Ring

Neuwied. Beim Frühjahrsputz im Ring konnten auf Abstand knapp 50 Personen begrüßt werden. Mario Seitz berichtet: „Super, ...

Lions Club Rhein-Wied unterstützt Bläserklasse der Konrad-Adenauer-Schule

Asbach. Dazu standen zwei von den Schülerinnen und Schülern erstellte und künstlerisch gestaltete Musikvideos gegen eine ...

Neubau der Aubachbrücke Oberbieber nimmt Form an

Neuwied. Anschließend legten Arbeiter die oberen Enden der Bohrpfähle frei, um darauf Stahlbetonbalken zu errichten. Deren ...

Wie wirkt sich die bundeseinheitliche Notbremse auf den Kreis Neuwied aus?

Neuwied. „Das ist deutlich zu hoch, zumal auch die Situation in den Kliniken ernst ist und die Kapazitäten der Intensivstationen ...

Mehrere PKW in Bendorf-Mülhofen mutwillig zerkratzt

Bendorf. Hierdurch wurden die PKW nicht unerheblich beschädigt. Die genaue Schadenssumme kann derzeit noch nicht beziffert ...

Weitere Artikel


Westerwälder Holztage vom 10. bis 11. September 2021

Region. „Nachdem die Holztage 2015 bereits auf dem Firmengelände des Sägewerks van Roje und 2018 in Herschbach zu Highlight-Events ...

Rellensiefen: Wasseranschluss für 16 weitere Bauplätze im zweiten Bauabschnitt

Neuwied. Das Kreiswasserwerk Neuwied (KWW) übernimmt wie bereits im ersten Bauabschnitt die Anbindung an das Wassernetz. ...

Stadt Bendorf sagt Bauern- und Gartenmarkt ab

Bendorf. Grund für die Absage sind die weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen und die ungewisse Entwicklung der Pandemie ...

Feuerwehreinsatz: Schwerer Auffahrunfall auf der B 256

Neuwied. Am 8. März gegen 10.55 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein schwerer Verkehrsunfall auf der B256 zwischen der Anschlussstelle ...

Corona: 56 neue Fälle - Inzidenzwert auf 83,7 gestiegen

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 83,7. Bisher gibt es ...

Raubüberfall auf Tankstelle Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Kurz nach Ladenschluss bedrohte eine männliche Person die Angestellten mit einer Schusswaffe. Der ...

Werbung