Werbung

Nachricht vom 05.03.2021    

Medizinische Versorgung als Lebensaufgabe

Medizinische Kompetenz, Gestaltungswille und das Gespür für die Menschen – diese Attribute sind untrennbar mit Dr. Reinhold Ostwald verbunden. Am 7. März 2021 feiert der Mediziner seinen 70. Geburtstag.

Dr. Reinhold Ostwald. Foto: KHDS

Dierdorf/Selters. Als Ärztlicher Direktor des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) hat er die medizinische Versorgungstruktur regional sowie überregional über viele Jahre entscheidend mitgestaltet. Am 1. April 1990 begann der Urologe als Belegarzt im KHDS und stellte von Beginn an den Patienten in den Mittelpunkt seines Handelns. Dr. Ostwald entwickelte die Urologie im KHDS hin zu einer Hauptabteilung sowie gleichermaßen zentralen Einheit der Klinik. Viele Jahre verantwortete er die urologische Abteilung als einer der beiden Chefärzte.

Große Verantwortung - hohe Anerkennung
Beruflich und privat fest in der Region verankert, bestimmen mehr als drei Jahrzehnte Fragen und Aufgaben rund um die medizinische Versorgung im Westerwald sein Leben. Nahezu zwanzig Jahre trägt Dr. Ostwald die Verantwortung als Ärztlicher Direktor des KHDS. In seiner Lebensaufgabe wurden ihm hohe Anerkennung als Mediziner und aktiver Impulsgeber des regionalen sowie überregionalen ärztlichen Netzwerkes sowie der Bevölkerung zuteil.

Zum 31. März 2020 wollte Dr. Reinhold Ostwald seinen Ruhestand antreten. Diese Pläne hat der Ärztliche Direktor aufgrund der eintretenden Corona-Situation verworfen und ist für das KHDS und somit für die Mitarbeiter und vor allem für die Patienten für eine Zeit noch aktiv. „Die Verantwortlichen der Klinik sind dankbar, dass er sich mit seiner langjährigen Erfahrung auch während der Krise nach wie vor in den Dienst der Patienten stellt und Verantwortung übernimmt“, so Rolf-Peter Leonhardt, der Vorsitzende des KHDS-Verwaltungsrates. Der KHDS-Geschäftsführer Guido Wernert ergänzt: „Uns alle verbindet das Streben nach einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung für die Region. Dr. Ostwald ist hierbei über Jahre ein zentraler Akteur. Anlässlich seines Geburtstages gratuliere ich ihm im Namen der gesamten Krankenhausfamilie herzlich.“ Wer Dr. Reinhold Ostwald kennt, weiß, dass er selbst die höchsten Anforderungen an sich und seine Aufgaben stellt. Weggefährten, wie Erwin Reuhl, der langjährige Geschäftsführer des KDHS, erinnert sich an unzählige Abende, Wochenenden und Feiertage, die Dr. Ostwald im Krankenhaus verbrachte.



Als visionärere Mediziner begleitete er die Fusion der beiden Kliniken Dierdorf und Selters hin zur Evangelischen Krankenhausgesellschaft Dierdorf/Selters. Sein Wort fand als Sprecher der Belegärzte in Rheinland-Pfalz in vielen, entscheidenden Situationen wichtiges Gehör und durch sein überregionales Engagement in der Kassenärztlichen Vereinigung trug Dr. Reinhold Ostwald in vielfältiger Weise zur Weiterentwicklung der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung bei; Kirchturmdenken war nie seine Art. Die Person Reinhold Ostwald charakterisiert sich vielmehr durch Weitblick, Fürsorge und Verantwortung.

Den notwendigen Ausgleich findet der Mediziner in seinem privaten Umfeld, auch mit seinen beiden erwachsenen Söhnen, für die er ebenso Mentor wie Freund ist und bei seinem Hobby, der Jagd. In der Natur schöpft der Mensch Reinhold Ostwald die Kraft, die er für sein vielfältiges Engagement für die Menschen und die Region benötigt. In diesem Sinn bleibt es Dr. Reinhold Ostwald für seine kommenden Lebensjahre das Beste und vor allem Gesundheit zu wünschen. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Schulen und Kitas im Kreis Neuwied werden ab Donnerstag geschlossen

Die nach wie vor hohen Corona-Infektionszahlen im Kreis Neuwied haben die Kreisverwaltung in Abstimmung mit Land, ADD und den Bürgermeistern veranlasst, die Schulen und Kitas ab Donnerstag, den 22. April zu schließen.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert wieder deutlich unter 200

Die Kreisverwaltung meldet am Montag, den 19. April im Kreis Neuwied seit Freitag insgesamt 103 neue Positivfälle. Die Summe aller Coronafälle steigt auf 7.074 an.


Wohnhaus in Vollbrand: Hund tot, Mann schwerstverletzt

Am 19. April um 10:05 Uhr wurde der Rettungsleitstelle in Montabaur ein Kellerbrand in Linz am Rhein gemeldet. Der Hausbesitzer wurde schwerstverletzt, sein Hund starb durch die Flammen.


Zoo Neuwied kann voraussichtlich weiter offenbleiben

Laut aktueller Information des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, wird es voraussichtlich im vierten Infektionsschutzgesetz Ausnahmen geben, die unter bestimmten Bedingungen eine weitere Öffnung des Zoos Neuwied erlauben wird.


Region, Artikel vom 19.04.2021

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Am Montagmorgen (19. April) kam es um 6:45 Uhr auf der Bundesstraße 256 bei Straßenhaus zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Es werden Zeugen gesucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gemeinsam kochen mit dem Big House-Team

Neuwied. Auf dem Speiseplan stehen abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte, die jeweils dienstags ab 18 Uhr zubereitet ...

Über 3.000 Tests in nur einem Monat in VG Linz

Linz. Für den Bürgermeister der VG, Hans-Günter Fischer, ist das ein „erneutes Zeichen von stark ausgeprägtem Bürgersinn“. ...

L255: Neue Bachbrücke bei Hurtenbach

Asbach. Die vorhandene Brücke über den Griesenbach weist erhebliche Schäden auf. Daher wird ein neues Brückenbauwerk erbaut ...

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Straßenhaus. Der oder die Unfallverursacher*in befuhr mit seinem PKW die Bundesstraße 256 aus Richtung Neuwied kommend in ...

Von wegen Kaninchenfutter: Blumenkohl mal ganz anders

Region. Doch meistens werden nur die Röschen zubereitet, die Blätter und oft auch der Strunk sind in den Augen vieler bestenfalls ...

Bendorf macht mit beim Tag der Nachbarn

Bendorf. Der Aktionstag soll dazu anregen, auf ganz einfache Art mit den Menschen zusammenzukommen, denen man sonst nur flüchtig ...

Weitere Artikel


HAI Kurtscheid GmbH stellt Insolvenzantrag

Kurtscheid. Das auf Aluminiumveredelung spezialisierte Unternehmen HAI Kurtscheid mit Sitz in Kurtscheid hat am 26. Februar ...

RKS: Investition in mediale Ausstattung wird fortgesetzt

Linz. Trotz Schulschließung und gestartetem Digitalpakt ist diese Investition aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen dem Förderverein ...

Langendorfer Straße: Sperrung wird aufgehoben

Neuwied. In der vergangenen Woche war zunächst der Anschluss einer Ablaufleitung an den Hauptkanal wieder hergestellt worden, ...

Falschfahrer in Einbahnstraße verursacht Unfall

Altenkirchen/Neuwied. Ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Altenkirchen befuhr aus noch ungeklärten Gründen am gestrigen ...

Bayerisches Wochenende für die Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Farmteam aus dem Vilstal konnte im Hinspiel im November mit 3:0 besiegt werden, wobei sich der Aufstiegsaspirant ...

Krokusblüte in Bad Honnef - Unterstützung erwünscht

Bad Honnef. Am Löwendenkmal im Stadtgarten traf Bürgermeister Otto Neuhoff auf die Initiatoren der Blütenpracht von der Initiative ...

Werbung