Werbung

Nachricht vom 04.03.2021    

Krokusblüte in Bad Honnef - Unterstützung erwünscht

Sehenswert sind die aufgeblühten Krokusse in den Bad Honnefer Parkanlagen, die sich wie blaue Teppiche ausbreiten. Die Hummeln lassen sich anlocken. Spaziergänger bleiben stehen, um den schönen Anblick zu genießen.

Von links: Philipp Siegel (Stadt Bad Honnef, Fachdienst Umwelt und Stadtgrün), Dieter Habicht-Benthin (Initiative Wirtschaft für Bad Honnef), Klaus Eckenroth (Initiative Wirtschaft für Bad Honnef) und Bürgermeister Otto Neuhoff. Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Am Löwendenkmal im Stadtgarten traf Bürgermeister Otto Neuhoff auf die Initiatoren der Blütenpracht von der Initiative Wirtschaft für Bad Honnef Diether Habicht-Benthin und Klaus Eckenroth. Weil dieses Jahr das traditionelle Krokus-Fest mit Schulkindern und Bürgern wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss, werden andere Wege gesucht, um das Krokus-Projekt bekannter zu machen und Unterstützer zu finden.

Bürgermeister Otto Neuhoff sagte: „Die Blütenpracht verschönert unsere Stadt und es kommen immer mehr Besucherinnen und Besucher, die die Krokusse bewundern und das Panorama fotografieren. Es ist die beste Werbung, die wir uns für Bad Honnef vorstellen können. Ich bedanke mich bei den Akteuren."

1,7 Millionen Krokusse sind schon in Bad Honnefs Rasen gepflanzt und im Herbst sollen noch einmal 300.000 dazu kommen, 50.000 davon auch in Aegidienberg. Wer 10 Euro spendet und die Adresse hinterlässt, bekommt den 16-seitigen Bilderbogen mit den Fotos des Krokusfestes und der Pflanzaktionen mit den Grundschulkindern im Jahr 2020 zugeschickt. Dieses Jahr wird wieder ein Heft erstellt, in dem die vielen schönen Einzelaktionen, bei denen die Corona-Regeln befolgt werden, dokumentiert werden. Im Mai kommen dann 194 Geranienkübel an Bad Honnefs Laternen und lassen die Stadt erblühen. Näheres unter: www.initiative-wirtschaft.info oder E-Mail kontakt@initiative-wirtschaft.info





Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 17.04.2021

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Im Jubiläumsjahr „350 Jahre Neuwied“ waren in der Deichstadt gleich 46 bunte „Pfauen“ zu sehen. Kinder, Künstler, Kaufleute, Vereine und vielfältige Organisationen gestalteten das Neuwieder Wappentier in wunderbaren Farben und Formen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Am Donnerstag und Freitag (16. April) musste sich die Polizei Straßenhaus mit verschiedenen Delikten unter Drogen beziehungsweise Alkoholeinfluss auseinandersetzen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Gedenken an Verstorbene der Corona-Pandemie

Gedenken an Verstorbene der Corona-Pandemie

Am Sonntag, den 18. April 2021 soll auch im Kreis Neuwied an die Todesopfer in der Corona-Pandemie gedacht werden. Damit schließt sich der Kreis dem Aufruf des Bundespräsidenten Walter Steinmeier an. Eine zentrale Gedenkveranstaltung soll voraussichtlich im Mai stattfinden.


Wirtschaft, Artikel vom 16.04.2021

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Aktuell häufen sich Meldungen über Störungen am Internet-/Telefon- und TV-Anschluss des Anbieters Vodafone über den Kabelanschluss (Koaxial-Leitung) im Bereich Bendorf. Wir haben nachgefragt.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Dattenberg ist aktiv

Verzällbank aufgestellt
In Zusammenarbeit dem Seniorenbeirat hat die Ortsgemeinde Dattenberg auf Anregung eines Ratsmitgliedes ...

Osterüberraschung für alleinstehende Senioren in Stockhausen

Windhagen. Eine Hasentüte wurde mit verpackten Leckereien gefüllt. Es fand sich ein buntes Osterei sowie ein aufmunterndes ...

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Neuwied. Die Idee, im 350. Jubiläumsjahr (2003) der Stadtgründung einen „Pfauenweg“ in der Neuwieder Innenstadt anzulegen, ...

Kulturstadt Unkel im Künstler-Design kennenlernen

Unkel. Über ihren Kooperationspartner Tourismus Siebengebirge GmbH präsentiert sich die Kulturstadt vor dem Lehr-Weinberg ...

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Puderbach. Am Abend des 15. April kam es in Puderbach zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Weitere Artikel


Bayerisches Wochenende für die Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Farmteam aus dem Vilstal konnte im Hinspiel im November mit 3:0 besiegt werden, wobei sich der Aufstiegsaspirant ...

Falschfahrer in Einbahnstraße verursacht Unfall

Altenkirchen/Neuwied. Ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Altenkirchen befuhr aus noch ungeklärten Gründen am gestrigen ...

Medizinische Versorgung als Lebensaufgabe

Dierdorf/Selters. Als Ärztlicher Direktor des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) hat er die medizinische Versorgungstruktur ...

Lefkowitz: Land fördert Übergang von Kita zur Grundschule im Kreis Neuwied

Neuwied. Für begleitende Maßnahmen in Schulen und Kitas stellt die Landesregierung den Kommunen auch in diesem Jahr insgesamt ...

Frauen im Kreis Neuwied besonders stark von Folgen der Pandemie betroffen

Neuwied. „Insbesondere Minijobs werden in der Krise zunehmend zur Karrierefalle“, kritisiert Bezirksvorsitzender Walter Schneider. ...

Pina – ein ganz besonderer Hund sucht ganz besondere Menschen

Bad Honnef. So wie Hündin Pina, die vom rumänischen Kooperationspartner des Tierschutz Siebengebirge im Oktober 2020 ins ...

Werbung