Werbung

Nachricht vom 04.03.2021    

Fachkräfte-Allianz Neuwied Digitalisierung: Bedrohung oder Chance?

Bei der fünften Sitzung der Fachkräfte-Allianz Neuwied ging es vor allem um ein Thema: Die Auswirkungen der Digitalisierung auf den regionalen Arbeitsmarkt im Landkreis Neuwied.

Thema Videokonferenz: Die Auswirkungen der Digitalisierung auf den regionalen Arbeitsmarkt im Landkreis Neuwied. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. „Die zukünftige Entwicklung der Arbeitsplätze sowie möglichst gute Bedingungen zu denen Menschen bei uns im Landkreis Arbeit finden können, sind sehr wichtig für eine starke Wirtschaftsentwicklung. Die Neuerungen, die mit der beschleunigten Digitalisierung einhergehen, sind daher frühzeitig in den Blick zu nehmen" führt Landrat Achim Hallerbach aus. Insbesondere auch da „die Wirtschaftsstrukturen der einzelnen Verbandsgemeinden sehr unterschiedlich sind", so Helmut Neitzert, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Neuwied.

Als Basis des Austauschs diente eine Studie des IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung), die das Substituierbarkeitspotenzial von knapp 4.000 Berufen betrachtete. Je nachdem, wie viele der Einzeltätigkeiten, die typischerweise im Rahmen eines bestimmten Berufes zu erledigen sind, schon heute durch Computer oder computergesteuerte Maschinen erledigt werden können, ergibt sich ein niedriges, mittleres oder hohes Substituierbarkeitspotenzial. Im Landkreis Neuwied wären demnach 26,7 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten von einem niedrigen, 44 Prozent von einem mittleren und 29 Prozent von einem hohen Substituierbarkeitspotenzial betroffen. Doch wird der Einsatz von künstlicher Intelligenz tatsächlich Mitarbeiter überflüssig machen, droht uns gar eine Massen-Arbeitslosigkeit?

„Davon ist nicht auszugehen", so Helmut Neitzert. „Berufsbilder werden sich vielmehr verändern, indem die digitale Entwicklung Teil der Tätigkeit sein wird. In unserer Region sind überwiegend kleine und mittelständische Unternehmen angesiedelt. Hier muss man einen weiteren wichtigen Faktor mit einbeziehen: Nicht alles, was technisch machbar ist, rechnet sich in der Praxis für diese Firmen." Auch ist denkbar, dass völlig neue Arbeitsplätze durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen. Heißt, selbst wenn Arbeitsplätze verloren gehen, werden sie voraussichtlich an anderer Stelle wieder vakant. Und das würde bedeuten, dass der Fachkräftebedarf nicht geringer werden wird – sondern vielmehr, dass die Fachkräfte in Zukunft in hohem Maße über digitale Kompetenzen verfügen müssen.



Betroffen vom Arbeitsplatzverlust wären dann vor allem Geringqualifizierte. „Die Anforderungen werden weiter steigen. Der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit ist und bleibt eine gute Qualifikation – und da sind auch die Arbeitgeber gefordert, Nachwuchs auszubilden und Beschäftigte stets weiterzubilden, damit sie nicht den Anschluss verlieren", so Ulrich Debus, Teamleiter des Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit.

Die Fachkräfte-Allianz Neuwied setzt sich aus Teilnehmern aus neun Institutionen aus dem Landkreis Neuwied zusammen. Sie dient dem großen Ziel der Fachkräftesicherung und Ausbildungsförderung im Landkreis Neuwied. In regelmäßigen Abständen finden Treffen statt, bei denen gemeinsame Schwerpunkte besprochen, Veranstaltungen geplant und gezielte Projekte gegen den Fachkräftemangel entwickelt werden. Mitglieder sind die IHK Koblenz, die Kreisverwaltung Neuwied, die Wirtschaftsförderung Landkreis Neuwied, die Agentur für Arbeit Neuwied, das Jobcenter Landkreis Neuwied, die Stadtverwaltung Neuwied, die Handwerkskammer Koblenz, die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald und das Wirtschaftsforum Neuwied e.V.
PM


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wie wirkt sich die bundeseinheitliche Notbremse auf den Kreis Neuwied aus?

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Neuwied ist leider weiterhin hoch. Auch wenn nach starkem Anstieg glücklicherweise an den vergangenen drei Tagen vergleichsweise moderate Neuansteckungszahlen zu verzeichnen waren, liegt die Sieben-Tages-Inzidenz immer noch bei 163.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im DRK Krankenhaus Neuwied entspannt aufwachen

Im Neuwieder DRK Krankenhaus können die Patienten nun sehr entspannt in einem neuen Aufwachraum zu sich kommen. Während der Anbau der Klinik, in dem unter anderem ein fünfter OP-Saal entsteht, langsam Formen annimmt, sind einige Bereiche schon fertig.


Region, Artikel vom 21.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Inzidenzwert im Kreis Neuwied sinkt auf 163

Im Kreis Neuwied wurden 39 neue Coronafälle sowie ein weiterer Todesfall am Mittwoch, den 21. April registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.136 an.


Region, Artikel vom 20.04.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Inzidenzwert im Kreis Neuwied weiter rückläufig

Am Dienstag, den 20. April wurden im Kreis Neuwied 23 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.097 an.


Einsatz Rettungshubschrauber: Motorradfahrer kollidiert mit Leitplanke

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall eines Motorradfahrers. Er musste in die Klinik geflogen werden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Gewinnsparer der VR Bank Rhein-Mosel gewinnt Elektroauto

Rheinbrohl. Freudestrahlend nahmen Karin und Jürgen Scherhag das e-Mobil von Christian Kehr, Bereichsleiter Regionalmarkt ...

Volle Auftragsbücher: 540 Baugenehmigungen im vergangenen Jahr

Neuwied. Außerdem soll ein Modell für die Entschädigung der sogenannten Wegezeit, also der langen, meist unbezahlten Fahrzeit ...

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Koblenz. „Wir verstehen zwar grundsätzlich die Notwendigkeit, Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen besser abzustimmen ...

Seminar: Einsatz, Absatz, Umsatz - Marketing-Mix und Online-Verkauf

Linkenbach. Das Projekt „Phönix“, gefördert durch das Arbeitsministerium Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, ...

Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Weitere Artikel


Kamen hat eine Brücke nach Unkel

Unkel. Ihren Brückenschlag von West nach Nord und zurück besiegelten die Städte Unkel und Kamen im Jahr 2005, jetzt ist das ...

Kreis Neuwied meldet 40 neue Corona-Fälle

Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 72,2. Bisher gibt ...

Lohmann Neuwied legt soziales Sponsoring auf

Neuwied. Dazu entstand vor einem halben Jahr das soziale Sponsoring, mit welchem man Organisationen der Region finanziell ...

Kontrollen der Polizei Linz fördern Verstöße zu Tage

Verkehrskontrollen
Linz. Im Laufe des Mittwochs wurden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion in Linz zwei geplante Verkehrskontrollen ...

LKW Abstands- und Überholverbotskontrollen auf A 3

Montabaur. Am 3. März 2021 führte die Polizeiautobahnstation mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei eine gezielte LKW ...

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Region. „Die Pandemie bedroht viele Existenzen und das Lebenswerk vieler Menschen in Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und ...

Werbung