Werbung

Nachricht vom 28.02.2021    

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

VIDEO | Seit Mitte Dezember befanden sind auch die Friseure und Hairstylisten im Lockdown. Diese dürfen nun nach über zehn Wochen ihren Betrieb wieder aufnehmen - unter strikten Hygienevorschriften.

Foto und Video: Uwe Schumann

Region. Die Friseursalons mussten aufgrund der Verschärfung der Corona-Regeln mit Wirkung zum 16. Dezember 2020 ihren Betrieb einstellen. Am 1. März 2021 dürfen diese wieder ihre Türen öffnen und unter Auflagen „Waschen, Schneiden, Legen“. Wir haben Petra Weinand besucht. Sie ist die Inhaberin des Salons -Sayn und erklärt uns, wie es kommende Woche weitergehen wird.

„Nach dem 15. Dezember 2020 mussten wir unseren Betrieb einstellen und befanden uns seitdem im Lockdown. Ab 1. März dürfen wir unserer Tätigkeit wieder nachgehen. Vor dem Lockdown hatten wir bereits in Hygienekonzept und Maßnahmen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter eingeführt. Dieses hatte gut funktioniert“, erklärt Petra Weinand.

„Neue Anforderungen haben wir selbstverständlich auch umgesetzt. Zwischen den Arbeitsplätzen herrscht nun ein Abstand von zwei Metern. Da wo es nicht möglich war, wurde der Platz gesperrt und darf nicht genutzt werden. Dazu wurde eine neue Lüftungsanlage installiert“. Die neue Lüftungsanlage beinhaltet ebenfalls ein Luftreinigungsgerät. Raumluft zirkuliert durch einen speziellen Filter. Dieser reinigt die Luft mit speziellen UV-C Lampen und entfernt schädliche Viren, Bakterien und Pilze.

Bisher galt die Regel, dass pro zehn Quadratmeter Arbeitsfläche eine Person zugelassen sei, unabhängig ob es sich hierbei um Kunden oder Mitarbeiter handelte. „Unser Salon umfasst eine Arbeitsfläche von 120 Quadratmeter. Es könnten sich also bis zu zwölf Personen hier aufhalten. Das möchte ich aber nicht“, führt Petra Weinand weiter aus. „Um alle Personen zu schützen und die Abstandsregeln konsequent einhalten zu können, biete ich Platz für insgesamt neun Personen. Mehr werden wir auch nicht im Salon sein.“



Es versteht sich von selbst, dass nach einer langen Zeit ein hoher Bedarf an Haarschnitten und Frisuren besteht. „Bereits jetzt sind wir schon fast auf zwei Wochen ausgebucht.“ Um dieser hohen Nachfrage gerecht zu werden wurden die Öffnungszeiten des Salons nach Absprache mit allen Mitarbeitern angepasst von Montag auf Samstag von 8 bis 20 Uhr. Die Stylisten kommen in zwei Schichten zu jeweils drei Personen. „Derzeit können wir unsere Dienstleistung nur nach Terminvergabe anbieten. Spontanes vorbeikommen geht leider nicht. Sollte jedoch jemand seinen Termin kurzfristig absagen, haben wir eine Liste mit Personen, die spontan einspringen können. Die rufen wir dann der Reihe nach an“.

Personen, die einen Termin haben, sollen sich, wie bisher auch schon, an die vorhandenen Verhaltensregeln halten. Beim Betreten des Salons ist weiterhin eine Maske zu tragen. Man kann sich vor Ort die Hände desinfizieren. Halten Sie ausreichend Abstand zu anderen. Zudem sind alle Umsetzungen mit dem Ordnungsamt abgestimmt.
Uwe Schumann


Das Video zu dem Bericht







Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 17.04.2021

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Im Jubiläumsjahr „350 Jahre Neuwied“ waren in der Deichstadt gleich 46 bunte „Pfauen“ zu sehen. Kinder, Künstler, Kaufleute, Vereine und vielfältige Organisationen gestalteten das Neuwieder Wappentier in wunderbaren Farben und Formen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Am Donnerstag und Freitag (16. April) musste sich die Polizei Straßenhaus mit verschiedenen Delikten unter Drogen beziehungsweise Alkoholeinfluss auseinandersetzen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Gedenken an Verstorbene der Corona-Pandemie

Gedenken an Verstorbene der Corona-Pandemie

Am Sonntag, den 18. April 2021 soll auch im Kreis Neuwied an die Todesopfer in der Corona-Pandemie gedacht werden. Damit schließt sich der Kreis dem Aufruf des Bundespräsidenten Walter Steinmeier an. Eine zentrale Gedenkveranstaltung soll voraussichtlich im Mai stattfinden.


Wirtschaft, Artikel vom 16.04.2021

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Aktuell häufen sich Meldungen über Störungen am Internet-/Telefon- und TV-Anschluss des Anbieters Vodafone über den Kabelanschluss (Koaxial-Leitung) im Bereich Bendorf. Wir haben nachgefragt.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Bendorf. Seit einigen Tagen sind immer wieder Meldung im Facebook zu finden, wo Personen einen Ausfall des Anschlusses melden ...

Gewerkschaften schlagen Sebastian Hebeisen zur Wiederwahl vor

Koblenz/Region. Die Wahl wird am 6. November 2021 in Frankenthal stattfinden. Zuvor hatten sich bereits die Vorstände der ...

IHK Koblenz bietet digitale Angebote zur Ausbildungssuche

Koblenz. Reduzierte Kontakte, ausgefallene Ausbildungsmessen, abgesagte Praktika – die Möglichkeiten der Berufsorientierung ...

Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Eichelhardt. Vor einigen Jahrzehnten hieß es noch despektierlich, wenn die Rede auf den Westerwald kam: "Die können doch ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Das Wetter im Februar im Westerwald - Rückblick und Ausblick

Westerwald. Eine scharfe Luftmassengrenze löste Anfang Februar in einem Streifen quer über der Mitte Deutschlands auch im ...

Anwohner fassungslos: Wird Heddesdorfer Berg zur Müllhalde?

Neuwied. Nachdem sie monatelang massive Störungen der Nacht- und Ruhezeiten hinnehmen und hilflos mehrere illegale Baumfällungen ...

Polizei Neuwied sucht Zeugen zu beschädigten Fahrzeugen

Neuwied. Am Freitag, den 26. Februar, in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr wurde in der Schmandstraße ein parkender PKW beim ...

Kai Kazmirek hofft auf EM-Edelmetall

Neuwied. Der 30-Jährige befindet sich am 6. und 7. März im Siebenkampf im Einsatz. Zweiter deutscher Teilnehmer ist Andreas ...

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Sachbeschädigung an Wahlplakaten
Bad Hönningen. Am Freitag, den 26. Februar, kam es in Bad Hönningen gleich zwei Mal zu ...

Werbung