Werbung

Nachricht vom 28.02.2021    

Junge Stuttgarterinnen fordern Deichstadtvolleys

VIDEO | Der VC Neuwied setzt seinen Siegeszug in der 2. Bundesliga Süd fort und besiegt die junge Mannschaft des Allianz MTV Stuttgart II nach 68 Minuten mit 3:0, festigen damit die Tabellenführung und darf sich Hinrundenmeister nennen.

Fotos Eckhard Schwabe
Video Wolfgang Tischler

Neuwied. Das Ergebnis spiegelt aber nicht wider, wie sehr das Farmteam aus Stuttgart die Neuwiederinnen forderte und besonders im 1. Durchgang an den Rand eines Satzverlustes brachte.

Dirk Groß gab diesmal Hannah Dücking auf der vakanten Position den Vorzug, die jungen Stuttgarterinnen eröffneten die Partie so, wie sie es in der Taktikschulung wohl gelernt hatten: Riskante und platzierte Aufschläge in die Neuwieder Außenannahme und den Erfolg über die eigene starke Diagonale suchen. Das klappte zum Start hervorragend, Annahmeprobleme auf Neuwieder Seite, drei Aufschlagasse und schon stand es 10:6 für die Schwäbinnen, Dirk Groß musste zur taktischen Auszeit bitten, eine gelungene Maßnahme, denn erst jetzt fand Neuwied allmählich in die Partie.

Das Angriffsspiel über die Netzmitte klappte zwar noch immer nicht wie erhofft, doch es waren Sarah Kamarah und Maike Henning, die Verantwortung übernahmen und Neuwied mit gelungenen Angriffen über ihre Positionen in Führung brachten. Zumindest vorläufig, bis sich die Eigenfehlerquote der Neuwiederinnen, besonders in Aufschlag und Annahme wieder summierten, Stuttgart sogar mit 23:21 in Führung ging und der erste Satzverlust seit langem drohte. Einmal mehr zeigte sich aber die Fähigkeit der Neuwiederinnen, die satzentscheidende Phase für sich zu entscheiden. Hier war es Rachel Anderson, die die entscheidenden Punkte markieren konnte – Neuwied war noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen.

Der zweite Satz ist rascher erzählt. Groß vertraute weiter seiner Aufstellung des Tages, Maike Henning servierte stark und Stuttgarts Trainer Johannes Koch musste gleich beim 0:3 eine Auszeit nehmen. Es gelang ihm aber nicht mehr, seine Schützlinge zu einer ähnlich starken Leistung wie im ersten Satz zu bringen, zumal sich die Ballannahme auf Seiten der Gastgeberinnen stabilisiert hatte. Einmal mehr war es das Duo Henning – Kamarah, das sich beim Punkten hervortat und so vergessen ließ, dass die Neuwieder Schnellangriffe über die US-Spielerinnen eher Mangelware blieben, auch wenn das Blockspiel mit Rachel Anderson, vor allem in der Schlussphase des Satzes für Punkte sorgte und Sarah Kamarah den 25:15-Satzgewinn sicherstellte.



Der dritte Durchgang begann unstrukturiert. Beide Mannschaften überboten sich in Eigenfehlern und einer geringen Chancenverwertung. Punkte wurden eher verursacht als erzielt, doch waren es wieder Maike Henning und Sarah Kamarah, die später mit klar erzielten Punkten mehr Sicherheit ins Neuwieder Spiel brachten und ihren Anteil daran hatten, dass es bis zur 2. technischen Auszeit einen Vorsprung von vier Zählern gab. Stuttgart gelang es aber weiter, Zuspielerin Isabelle Marciniak mit weiten Laufwegen zu beschäftigen, so dass sie ihre Mittelblockerinnen wenig zum Einsatz bringen konnte, aber selbst das ein oder andere Mal mit ihren unerwarteten zweiten Bällen zum Erfolg kam. Maike Henning blieb es schließlich vorbehalten, den Matchball zum 25:18 zu verwandeln.

Dirk Groß war nach dem Spiel voll des Lobes über die jungen Stuttgarterinnen: „Sie haben ein konsequentes Spiel gezeigt und uns in der Annahme zum Wackeln gebracht. Wir waren es aber wieder, die in der Crunchtime den Satzgewinn erspielt haben. Im zweiten Satz hat man dann gesehen, dass die Stuttgarterinnen noch nicht das hohe Niveau ihres Spiels halten konnten.“ Sein besonderes Lob aber galt Maike Henning: „Sie hat heute alles richtig gemacht, ein großartiges Spiel!“

Sein Stuttgarter Kollege hatte damit auch die Qual der Wahl; er entschied sich für Rachel Anderson als Spielerin des Tages, die damit ihre vierte MVP-Medaille der Saison erhielt.

Nächstes Wochenende steht ein Doppelspieltag an. Am Samstag um 19 Uhr gastiert mit den Roten Raben Vilsbiburg II erneut ein Farmteam in der Deichstadt. Am Sonntag um 16 Uhr wird die bayerische Woche mit dem TV Altdorf fortgesetzt. Beide Spiele sind wieder im Livestream zu sehen.
(hw)

Die Deichstadtvolleys: Church, Marciniak, Henning, Brown, Anderson, Dücking, Kamarah, Bösling, Guillermard, Schulz; Trainer: Dirk Groß, Ralf Monschauer


Video vom Heimspiel gegen Stuttgart II



Mehr zum Thema:    Deichstadtvolleys Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Feuerwehren Dierdorf und Anhausen bei LKW-Unfall gefordert

Am Mittwoch, dem 15. September ereignete sich gegen 14.45 Uhr ein schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn A3 in Richtung Frankfurt in der Gemarkung Großmaischeid. Betroffen waren drei LKW und ein weiteres Fahrzeug wurde durch Trümmerteile beschädigt.


Westerwälder Rezepte: Schinken-Käse-Nudelauflauf

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund veröffentlichen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald - denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Region, Artikel vom 15.09.2021

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 15. September 18 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 424. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.


Landesbetrieb Mobilität stellt Mitarbeiter ein zum Wiederaufbau im Ahrtal

Als SolidAHRität beim Wiederaufbau im Ahrtal bezeichnet der Landesbetrieb Mobilität neu eingestelltes Personal für die Beseitigung der Flutschäden. Weitere Unterstützung wird benötigt, eine Chance im öffentlichen Dienst oder sogar im Beamtenstatus seine persönliche Leistung einzubringen.


Vollsperrungen zwischen Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar

Auf der A3 ist die Fahrbahn zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar (Fahrtrichtung Oberhausen) in weiten Streckenabschnitten massiv beschädigt. Der zusätzliche Umfahrungsverkehr aufgrund der gesperrten A1 und A61 beschleunigt die Schadenausbildung seit Wochen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Hammerspieltag zum Auftakt für Feldkircher Bundesliga-Korbballer

Neuwied. Um 9.50 Uhr beginnt für den Aufsteiger aus Feldkirchen die neue Bundesliga-Saison mit dem Duell gegen den Mitaufsteiger ...

Neunmal Meisterschafts-Gold für die LG Rhein-Wied

Neuwied. Mit 16,56 Sekunden gewann der Altenkirchener seinen ersten Titel des Wochenendes. Über 400 Meter spielte Adorf seine ...

Schützengilde Feldkirchen: Michael Brandt ist neuer Schützenkönig

Neuwied. Bei den Jugendlichen eröffnete Manuel als noch amtierender Jugendkönig das Schießen auf den Adler. Der linke Flügel ...

Die SG Anhausen startet wieder durch

Anhausen. Nun aber ist die Durststrecke vorbei und an den letzten drei Wochenenden konnte endlich wieder gekämpft werden.

Los ...

Sophia Rössel vom RV Kurtscheid ist Mannschaftseuropameister 2021

Kurtscheid. Um die besten Military Reiter zu ehren, traten 68 Teilnehmer aus 18 Nationen zum Turnier an. Über Russland, Belarus, ...

Ellinger Jungs verlieren ihre Spiele

Straßenhaus. Bei beiden Niederlagen konnte man am Ende davon sprechen, dass diese doch unnötig waren. Die zweite Mannschaft ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Asbach. Der 46-jährige Fahrer eines PKW überholte auf einer Landstraße bei Asbach einen vorausfahrenden Traktor. Nach bisherigem ...

Skiverband Rheinland startet Homeschooling Sport

Neuwied/Region. In diesem Portal können die Schüler dann über Handyapp unterschiedlichste sportliche Aktivitäen wie Laufen, ...

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Sachbeschädigung an Wahlplakaten
Bad Hönningen. Am Freitag, den 26. Februar, kam es in Bad Hönningen gleich zwei Mal zu ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches und menschliches Wohlergehen

Hachenburg. Der Anspruch der drei Landräte Hallerbach (NR), Dr. Enders (AK) und Schwickert (WW) „Mehr Regionalität auf den ...

Oh, du starker Westerwald! - Wirtschaft im Westerwald ist Chefsache

Dierdorf. „Unter dem Motto „Oh, du starker Westerwald“ wird im neuen Videofilm die Leistung der Region Westerwald präsentiert. ...

Nicole nörgelt…über Promenadologen und andere hochtrabende Berufsbezeichnungen

Region. Es ist hell und sonnig, die ersten Vögel zwitschern, Schneeglöckchen wuchern geradezu in meinem Garten, man riecht ...

Werbung