Werbung

Nachricht vom 23.02.2021    

Spiegel begrüßt geplante Öffnung von Zoos und Wildparks

Die Bevölkerung kann die Außenbereiche von Zoos und Wildparks unter Einhaltung von Hygieneregeln voraussichtlich ab 1. März besuchen.

Auch der Zoo Neuwied dürfte nach der Mitteilung des Ministeriums wieder seine Pforten öffnen. Foto: Eckhard Schwabe

Region. Die Landesregierung beabsichtigt mit der neuen 16. Corona-Bekämpfungs-Verordnung die Öffnung von Zoos und Wildparken in Rheinland-Pfalz ab dem 1. März. Das Kabinett hat die Verordnung heute vorberaten und möchte diese am Freitag beschließen. Aufgrund fehlender Einnahmen waren Zoos und Wildparks stark in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht.

„Hier konnte mein Ministerium mit der Corona-Futterhilfe schnelle und unbürokratische Unterstützung für Futter, Medikamente und Tierarztkosten leisten. Rund 228.000 Euro der für Zoos, aber auch Tierheime und vergleichbare Einrichtungen zur Verfügung stehenden eine Million Euro haben wir bereits bewilligt“, erklärte Staatsministerin Anne Spiegel anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses.

„Die einzig wirksame Maßnahme, diese Einrichtungen langfristig in ihrer wirtschaftlichen Existenz zu sichern, ist jedoch der laufende Betrieb mit Besucherinnen und Besuchern. Deshalb begrüße ich ihre Öffnung unter Einhaltung der Hygieneregeln sehr. Diese bedeutet auch eine erhebliche Entlastung für Familien mit Kindern“, erklärte Spiegel weiter.



Für den Publikumsverkehr werden die Außenbereiche von zoologischen Gärten, Tierparks, botanischen Gärten und ähnlichen Einrichtungen geöffnet. Dabei gelten Abstandsgebot und Maskenpflicht sowie eine Vorausbuchungspflicht. Außerdem ist die Anzahl der zeitgleich anwesenden Besucherinnen und Besucher auf maximal 25 Prozent der regulären Kapazität zu begrenzen. Die Innenbereiche bleiben bis auf weiteres geschlossen. „Das aktuell schöne Wetter und die freundlichen Sonnenstrahlen laden zum Gang nach Draußen ein. Die Öffnung der Zoos und Wildtierparke bietet eine Freizeitmöglichkeit an der frischen Luft. Aufgrund der immer noch mehr als angespannten Infektionssituation bitte ich jedoch die Besucherinnen und Besucher darum, stets Vorsicht zu wahren und die geltenden Corona-Regelungen einzuhalten“, betonte die Staatsministerin abschließend.


Mehr zum Thema:    Zoo Neuwied   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sayner Hütte nicht auf die Tentativliste aufgenommen

Bendorf. Bei der Stadt Bendorf wurde diese Nachricht am Dienstag mit Enttäuschung aufgenommen. „Wir haben natürlich auf eine ...

Spendenbetrüger durch Ordnungsamt gestellt

Bad Honnef. Die Kollegen des Innendienstes informierten die Kollegen des Außendienstes, die sich direkt auf den Weg in die ...

Friedhof-Führung: Gärtnerhäuschen steht im Mittelpunkt

Neuwied. Dort finden sich mittlerweile viele Porträts bekannter Neuwieder, die ihre letzte Ruhestätte auf dem Gelände an ...

Tageswohnungseinbruch, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigungen

Linz. Am Montagmorgen, 25. Oktober in der Zeit zwischen 8:15 Uhr und 9:15 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder leicht gesunken

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Montag regional breit gestreut insgesamt 29 Neuinfektionen.

Der Kreis Neuwied ...

Vorhang auf und Manege frei in Feldkirchen

Neuwied. Die neu erworbenen Fähigkeiten konnten sie täglich in der bunten Zirkuswelt auf der „Open Stage“ mit einer selbst ...

Weitere Artikel


Imkern lernen in Buchholz

Buchholz. Immer mehr Menschen spielen mit dem Gedanken Bienen zu halten. Viele wollen dabei nicht möglichst viel Honig ernten, ...

Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

Geldsegen für Westerwälder Jecken

Region. Zusätzlich wurden drei Sonderpreise für soziales oder nachhaltiges Engagement während der Karnevalszeit vergeben ...

Instagram-Live mit Weeser und Mertin: Zwischen Gesundheitsschutz und Freiheitsrechten

Kreisgebiet. Der 62-jährige Jurist aus Koblenz spricht mit der Bundestagsabgeordneten über die Pandemie und den Grundrechtsschutz ...

Digitaler Führerschein für Lehrkräfte

Neustadt. Viele Schulen nutzen mittlerweile digitale Lernplattformen und haben Konzepte erstellt, um ihre Schülerinnen und ...

Die KVHS Neuwied geht online auf Kulinarische Reise

Neuwied. Von der eigenen Küche aus nehmen Sie per Video an Veranstaltungen in ganz Deutschland teil: Leipzig, Eschweiler, ...

Werbung