Werbung

Nachricht vom 22.02.2021    

Der Winter hinterlässt Spuren an den Straßen

Der Jahresauftakt zeigte sich mit massiven Schneefällen und Wechsel von Frost- und Tauwetter. Nach intensiven Räum- und Streudiensteinsätzen der Autobahnmeistereien und bei wieder steigenden Temperaturen werden vielerorts Fahrbahnschäden auf den Autobahnen offenkundig, die der Winter hinterlassen hat.

Straßenschäden sind jetzt allerorts festzustellen. Symbolfoto

Montabaur. „Die Autobahnen in unserer Region West queren mehrere Mittelgebirge. In Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus gibt es winteranfällige Höhenlagen und zahlreiche Brückenbauwerke über Taleinschnitten. Überall dort bietet das Streckennetz dem Winter reichlich Angriffsfläche“, erklärt Ulrich Neuroth, Direktor der Niederlassung West der Autobahn GmbH. Dies gelte insbesondere für Fahrbahnen mit älteren Asphaltdecken und Fräsflickstellen, die gleichzeitig unter hoher Verkehrsbelastung litten und für alle Brücken, die der Witterung exponiert ausgesetzt sind.

Wiederholte Frost- und Tauwetter-Wechsel, in die Poren der Fahrbahn eindringende Streusalze und Sole als auch die mechanische Einwirkung der Räumschilder von den Einsatzfahrzeugen auf die Fahrbahnoberfläche führen zu Fahrbahnschäden. Vor dem Hintergrund werden in den kommenden Tagen und Wochen im Streckennetz akute Schadstellen behoben. Um die Verkehrssicherheit gewährleisten zu können, sind Schäden schnellstmöglich zu beheben. Insofern lassen sich Termine zur Beseitigung wintertypischer Fahrbahnschäden häufig nicht mit zeitlichem Vorlauf über die Medien ankündigen. Diese notwendigen Arbeiten erfolgen bedarfsgerecht und werden kurzfristig durchgeführt. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer sich in der Folgezeit auf vermehrte Bauaktivitäten der Autobahn GmbH einzurichten.

Kleinere Schäden werden zunächst mit möglichst geringem Aufwand und unter Vermeidung von Verkehrsbeeinträchtigungen im Rahmen von Tagesbaustellen behoben. Werden dabei weitergehende Schäden festgestellt, sind im Anschluss an die provisorische Schadensbeseitigung umfangreichere Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Diese werden entsprechend geplant und ins jährliche Bauprogramm aufgenommen. Das Bauprogramm des Jahres 2021 ist derzeit in Arbeit und wird zu Beginn der Bausaison veröffentlicht.

Hintergrund: Wie entsteht ein Schlagloch?
Frostschäden an Straßen entstehen, wenn Wasser durch eine defekte Oberfläche ins Innere der Straße eindringt und dort gefriert. Bei Frost vergrößert sich das
Volumen des Wassers. Das führt dazu, dass sich die Fahrbahn-Risse vergrößern bis schließlich Teile der Oberfläche abgesprengt werden. (PM)


Mehr zum Thema:    Auto & Verkehr   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Inzidenzwert dritter Tag in Folge gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden am Mittwoch, den 3. März insgesamt 14 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.197 an.


Region, Artikel vom 02.03.2021

Corona: 300 Impfungen am Dienstag durchgeführt

Corona: 300 Impfungen am Dienstag durchgeführt

Im Kreis Neuwied wurden am Dienstag, den 2. März zwölf neue Corona-Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.183 an.


Joints in Öffentlichkeit geraucht - Kinder informieren Polizei

Am Dienstag (2. März) melden gegen 17:40 Uhr zwei elf- und zwölfjährige Kinder, dass sie an der Ice-Halle drei Joint rauchende Personen gesehen haben. Zwei der Personen seien danach in ein Fahrzeug gestiegen und davongefahren.


Vorbereitungen für Schnellteststrukturen angelaufen

In der Diskussion um mögliche Wege aus dem Lockdown und intelligente Öffnungsstrategien bekommt das Thema "Schnelltestungen" eine immer größere Bedeutung.


Region, Artikel vom 02.03.2021

Mann schießt mit Softair-Waffe auf Passanten

Mann schießt mit Softair-Waffe auf Passanten

Am Dienstag, den 2. März 2021, gegen 17.30 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizei Neuwied eine Personengruppe am Deich, die dort im Bereich des Pegelturms mit einer Waffe hantiere. Es werden Geschädigte gesucht.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


EVM stellt an Tankstellen auf Biogas um

Koblenz. Tanken Fahrer an den Erdgastankstellen der Energieversorgung Mittelrhein (evm), fahren sie sogar nahezu klimaneutral. ...

L&R übernimmt Angiokard Medizintechnik

Rengsdorf. Angiokard Medizintechnik GmbH produziert und vertreibt seit ihrer Gründung 1986 kundenspezifische Sets für die ...

HB Protective Wear spendet OP-Tücher an DRK

Thalhausen. Die Tücher befinden sich jetzt im Katastrophenschutzlager der DRK-Landesverstärkung in Fritzlar und werden dort ...

IG Metall organisiert Autokorso durch Innenstadt Neuwied

Neuwied. Überall in Deutschland hatten sich die „Metaller“ zu diversen Aktionen eingefunden, die im Rahmen der Corona-Befindlichkeiten ...

Positive Ausbildungsbilanz 2020 trotz Corona-Krise

Koblenz. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Innungen, der Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit der ...

„Eine Woche – Deine Chance": Handwerk bietet Praktika in den Osterferien

Koblenz. Mit dem Projekt „Eine Woche - Deine Chance" geht die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ganz neue Wege bei der Berufserkundung ...

Weitere Artikel


CAP-Markt-Kunden spenden 350 Euro für krebskranke Kinder

St. Katharinen. Zum zweiten Mal in Folge hieß es zum Jahreswechsel im CAP-Markt St. Katharinen „Spenden statt Böllern“. Nachdem ...

Verkehrsunfallentwicklung der Polizeiautobahnstation Montabaur für 2020

Montabaur. Positiv zu verzeichnen: Es gab im vergangenen Jahr keinen Verkehrsunfalltoten im Zuständigkeitsgebiet. In den ...

Pannenhilfebilanz: Weniger Einsätze im letzten Jahr

Koblenz. Im Jahr 2020 waren die Straßenwachtfahrer und Mobilitätspartner des ADAC bei insgesamt 3,386 Millionen Pannen im ...

Steinigers Küchengruß: Liebesgrüße aus dem Elbflorenz – die Dresdner Eierschecke

Zugegeben, dieser Wohlgenuss ist auch verführerisch und jede Kuchengabel ein Häppchen Freude! Will man Herz und Gaumen damit ...

Landesfeuerwehrverband will am Montag mit Basis diskutieren

Region. Am Samstag, den 20. Februar hat der Landesfeuerwehrverband (LFV) auf seiner Facebook-Seite einen Brief veröffentlich, ...

Wingertsberg: Abgestorbene Fichten werden entfernt

Neuwied. Dort sind zahlreiche Fichten abgestorben, die beseitigt werden müssen. Da diese Wege in diesem Bereich sehr stark ...

Werbung