Werbung

Nachricht vom 20.02.2021    

Tennisclub Dierdorf: Zeitreise der letzten 50 Jahre - Teil zwei

Heute sind im Teil zwei die Jahre 1980 bis 1990 im Fokus. Der deutsche Tennisboom, ausgelöst durch die großartigen Erfolge von Steffi Graf und Boris Becker, lässt auch beim TC Dierdorf die Mitgliederzahlen in die Höhe schnellen.

Foto: Verein

Dierdorf. Aufgrund dessen musste 1981 sogar eine Aufnahmesperre beschlossen werden. Für die fast 300 Mitglieder war einfach nicht mehr genug Platz da. Folgerichtig wurde eine Erweiterung beschlossen: Platz 5 und 6 wurden geplant und gebaut. Im Frühjahr 1984 konnten die rund 100 Jugendlichen im Verein, dank der neuen Plätze, ohne Zeitbegrenzung spielen. In den folgenden Jahren stabilisierten sich die Mitgliederzahlen, da auch die umliegenden Ortschaften ihre eigenen Vereine gründeten.

Auf der Anlage des TC Dierdorf herrschte reger Spielbetrieb, sowohl im reinen Hobbybereich als auch im stärker wettkampforientierten Mannschaftsport. In verschiedenen Altersklassen wurden Mannschaften in dem vom Tennisverband Rheinland geführten Liga-System, mit Auf- und Abstieg, angemeldet und es konnten teils große Erfolge gefeiert werden. Diese Verbandsspiele wurden nach Persönlichkeiten des Tennissports benannt; Poensgen-Spiele bei den Damen und Meden-Spiele bei den Herren.

Dennoch waren zu dieser Zeit die vereinsinternen Clubmeisterschaften -teilweise mit 100 Teilnehmern - der sportliche Höhepunkt des Jahres. Das gesellige Vereinsleben kam jedoch auch nie zu kurz. Neben der Saisoneröffnung mit dem obligatorischen Schleifchen-Turnier, wurden Weihnachtsfeiern, Winterfeste sowie ein regelmäßiger Clubabend zu Eckpfeilern der Geselligkeit im TC Dierdorf.



In der Satzung, §1a heißt es: „....der Zweck des Vereins ist die Ausübung und Pflege des Tennissports nach den Grundsätzen des Amateursports unter besonderer Betonung der Ausbildung von Jugendlichen.“ So arbeitete man auch schon damals mit einer Tennisschule zusammen und investierte in die Jugendarbeit.

„Auch heute haben wir eine erfolgreiche Kooperation mit der Tennisschule Ja-Ja: 2020 konnten wir acht Kurse sowie Einzeltraining anbieten. Von Kinder- und Jugendkursen, über Anfänger- und Auffrischungskursen für Erwachsene bis hin zu Fortgeschrittenen-Kursen und Einzeltraining wird jedem Tennisbegeisterten eine professionelle Betreuung ermöglicht. Das soll auch in diesem Jahr intensiviert und weitergeführt werden“, heißt es seitens des Vereins.

Schon mal vormerken
Die Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre findet am Sonntag den 29. August 2021 ab 11 Uhr statt.

Am 1. Mai 2021 ist mit dem Familienfest die Saisoneröffnung: alle Interessierten sind eingeladen. Die Tennisschule ist als Ansprechpartner vor Ort: in der Saison werden Anfänger- und Fortgeschrittenen Kurse für alle Altersklassen angeboten.

Jeden Freitag laden wir Interessierte zum „Come Together“ ein. Weitere Infos und Kontakt unter: www.tennisclub-dierdorf.de

Den ersten Teil der Serie können Sie hier lesen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Reiserückkehrer lassen Zahlen weiter steigen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, den 18. Juli zwölf neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich mittlerweile wieder auf 70.


Region, Artikel vom 28.07.2021

Polizei warnt vor Arbeitskolonnen

Polizei warnt vor Arbeitskolonnen

Die Polizei Linz berichtet von Arbeitskolonnen, die ihre Dienste zu überhöhten Preisen anbieten. In Bad Hönningen gab es einen leicht verletzten Mofa-Fahrer und in Unkel einen Ladendiebstahl.


Fieberambulanz im Gewerbegebiet Distelfeld schließt am Montag

16 Monate nach der Eröffnung schließt das Gesundheitsamt des Kreises Neuwied seine Fieberambulanz im Gewerbegebiet Distelfeld. Die PCR-Testungen auf das Coronavirus führen ab Montag (2. August) dann ausschließlich niedergelassene Mediziner durch.


Niedecken singt in Schloss Engers Neuwied für die Flutopfer

Wolfgang Niedecken kommt am Sonntag, 15. August, 18 Uhr auf den Schlosshof Engers, um für die Flutopfer zu lesen und zu singen. Kurzfristig erweitert er seine aktuelle Tournee mit Songs und Texten von Bob Dylan um dieses Benefizkonzert in Kooperation mit der Villa Musica und SWR1, unterstützt vom Kultursommer Rheinland-Pfalz.


Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Diese Erinnerungen würden Michaela (70) und Martin (73) aus Antweiler im Oberahrtal gerne wieder los. Verliebten sie sich einst in ihre neue Heimat, nimmt die Angst seit der Flut in ihrem Leben eine große Rolle ein. Und nicht nur die. Der Hof unserer Reporterin schenkte den beiden eine kurze Auszeit von der Katastrophe.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Ohlenberg: Motocross Meisterschaft 2021 stehen vor der Tür

Ohlenberg. Zwei Jahre war es am zweiten Augustwochenende stiller als es traditionell üblich ist. Wie schwierig die letzten ...

Bundesliga-Flair am Kieselborn - Fußball-Leckerbissen mit Profinachwuchs

Neuwied. Ein bemerkenswertes Highlight präsentiert der SSV am Sonntag, den 1. August um 13 Uhr auf dem neuen Kunstrasen am ...

VfL Waldbreitbach kommt zusammen

Waldbreitbach. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der geplante Geräteraum, Ehrungen von Sportlerinnen und Sportlern ...

In Heidesheim purzeln die Bestleistungen der LG Rhein-Wied

Neuwied. Besonders gut lief es für zwei Sprinter: Reiko van Wees und Lotta Meuter durften sich über jeweils zwei Siege und ...

JSG Wiedtal - Trikotsuche beendet

Die aus dem TV bekannte Donuts-Manufaktur "Royal Donuts" aus Aachen, die auch eine Filiale in Neuwied betreibt, sind nun ...

Talent-Tag beim Rollitennis e.V. in Windhagen

Windhagen. So war es dann auch im Vorfeld des zweiten Talent-Tages am 24. Juli 2021 und bereits Freitagabend wurden im Sportpark ...

Weitere Artikel


Wende in Klinikfinanzierung und Strukturpolitik gefordert

Limburg/Diez/Dierdorf/Selters. Für eine gut überlegte Strukturpolitik und ein grundsätzlich neues Finanzierungssystem für ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Nicole nörgelt… über zu lahme Technik

Region. Ich darf gar nicht dran denken, dann kocht mir schon wieder das Blut! Kommen Sie, Sie kennen das doch auch! Sie müssen ...

Fachhochschulreife im Abendunterricht

Neuwied. Der Erwerb der Fachhochschulreife eröffnet vielfältige Wege und Chancen für die eigene berufliche und akademische ...

Hohe Impfbereitschaft im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied. Bis Mitte Februar haben bereits 7.610 Menschen der Priorität 1 im Landkreis Neuwied ihre erste Impfdosis der ...

Förderkindergarten Rheinbrohl bekommt Spende

Rheinbrohl. Das Geld stammt aus der „Adventsaktion“ im Rheinbrohler Rathaus, welche kurzfristig als Ersatz für den ausgefallenen ...

Werbung