Werbung

Nachricht vom 20.02.2021    

Tennisclub Dierdorf: Zeitreise der letzten 50 Jahre - Teil zwei

Heute sind im Teil zwei die Jahre 1980 bis 1990 im Fokus. Der deutsche Tennisboom, ausgelöst durch die großartigen Erfolge von Steffi Graf und Boris Becker, lässt auch beim TC Dierdorf die Mitgliederzahlen in die Höhe schnellen.

Foto: Verein

Dierdorf. Aufgrund dessen musste 1981 sogar eine Aufnahmesperre beschlossen werden. Für die fast 300 Mitglieder war einfach nicht mehr genug Platz da. Folgerichtig wurde eine Erweiterung beschlossen: Platz 5 und 6 wurden geplant und gebaut. Im Frühjahr 1984 konnten die rund 100 Jugendlichen im Verein, dank der neuen Plätze, ohne Zeitbegrenzung spielen. In den folgenden Jahren stabilisierten sich die Mitgliederzahlen, da auch die umliegenden Ortschaften ihre eigenen Vereine gründeten.

Auf der Anlage des TC Dierdorf herrschte reger Spielbetrieb, sowohl im reinen Hobbybereich als auch im stärker wettkampforientierten Mannschaftsport. In verschiedenen Altersklassen wurden Mannschaften in dem vom Tennisverband Rheinland geführten Liga-System, mit Auf- und Abstieg, angemeldet und es konnten teils große Erfolge gefeiert werden. Diese Verbandsspiele wurden nach Persönlichkeiten des Tennissports benannt; Poensgen-Spiele bei den Damen und Meden-Spiele bei den Herren.

Dennoch waren zu dieser Zeit die vereinsinternen Clubmeisterschaften -teilweise mit 100 Teilnehmern - der sportliche Höhepunkt des Jahres. Das gesellige Vereinsleben kam jedoch auch nie zu kurz. Neben der Saisoneröffnung mit dem obligatorischen Schleifchen-Turnier, wurden Weihnachtsfeiern, Winterfeste sowie ein regelmäßiger Clubabend zu Eckpfeilern der Geselligkeit im TC Dierdorf.

In der Satzung, §1a heißt es: „....der Zweck des Vereins ist die Ausübung und Pflege des Tennissports nach den Grundsätzen des Amateursports unter besonderer Betonung der Ausbildung von Jugendlichen.“ So arbeitete man auch schon damals mit einer Tennisschule zusammen und investierte in die Jugendarbeit.

„Auch heute haben wir eine erfolgreiche Kooperation mit der Tennisschule Ja-Ja: 2020 konnten wir acht Kurse sowie Einzeltraining anbieten. Von Kinder- und Jugendkursen, über Anfänger- und Auffrischungskursen für Erwachsene bis hin zu Fortgeschrittenen-Kursen und Einzeltraining wird jedem Tennisbegeisterten eine professionelle Betreuung ermöglicht. Das soll auch in diesem Jahr intensiviert und weitergeführt werden“, heißt es seitens des Vereins.

Schon mal vormerken
Die Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre findet am Sonntag den 29. August 2021 ab 11 Uhr statt.

Am 1. Mai 2021 ist mit dem Familienfest die Saisoneröffnung: alle Interessierten sind eingeladen. Die Tennisschule ist als Ansprechpartner vor Ort: in der Saison werden Anfänger- und Fortgeschrittenen Kurse für alle Altersklassen angeboten.

Jeden Freitag laden wir Interessierte zum „Come Together“ ein. Weitere Infos und Kontakt unter: www.tennisclub-dierdorf.de

Den ersten Teil der Serie können Sie hier lesen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Inzidenzwert dritter Tag in Folge gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden am Mittwoch, den 3. März insgesamt 14 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.197 an.


Region, Artikel vom 02.03.2021

Corona: 300 Impfungen am Dienstag durchgeführt

Corona: 300 Impfungen am Dienstag durchgeführt

Im Kreis Neuwied wurden am Dienstag, den 2. März zwölf neue Corona-Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.183 an.


Joints in Öffentlichkeit geraucht - Kinder informieren Polizei

Am Dienstag (2. März) melden gegen 17:40 Uhr zwei elf- und zwölfjährige Kinder, dass sie an der Ice-Halle drei Joint rauchende Personen gesehen haben. Zwei der Personen seien danach in ein Fahrzeug gestiegen und davongefahren.


Vorbereitungen für Schnellteststrukturen angelaufen

In der Diskussion um mögliche Wege aus dem Lockdown und intelligente Öffnungsstrategien bekommt das Thema "Schnelltestungen" eine immer größere Bedeutung.


Region, Artikel vom 02.03.2021

Mann schießt mit Softair-Waffe auf Passanten

Mann schießt mit Softair-Waffe auf Passanten

Am Dienstag, den 2. März 2021, gegen 17.30 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizei Neuwied eine Personengruppe am Deich, die dort im Bereich des Pegelturms mit einer Waffe hantiere. Es werden Geschädigte gesucht.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kai Kazmirek hofft auf EM-Edelmetall

Neuwied. Der 30-Jährige befindet sich am 6. und 7. März im Siebenkampf im Einsatz. Zweiter deutscher Teilnehmer ist Andreas ...

Skiverband Rheinland startet Homeschooling Sport

Neuwied/Region. In diesem Portal können die Schüler dann über Handyapp unterschiedlichste sportliche Aktivitäen wie Laufen, ...

Junge Stuttgarterinnen fordern Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Ergebnis spiegelt aber nicht wider, wie sehr das Farmteam aus Stuttgart die Neuwiederinnen forderte und besonders ...

Rheinlandligist SV Windhagen setzt auf Kontinuität

Windhagen. Die Verantwortlichen des SV im Bereich Fußball wollen hier auch frühzeitig ein positives Zeichen für die neue ...

Steimel: Gegner der Medensaison 2021 stehen schon fest

Steimel. Die gegnerischen Mannschaften stehen schon fest, allerdings noch keine Spieltermine. Jederzeit aktuelle Infos gibt ...

VC Neuwied empfängt am Samstag Allianz MTV Stuttgart II

Neuwied. Erst vor einem Monat hatten die Deichstadtvolleys am Neckar gastiert, wo sie unspektakulär mit 3:0 siegten. Die ...

Weitere Artikel


Wende in Klinikfinanzierung und Strukturpolitik gefordert

Limburg/Diez/Dierdorf/Selters. Für eine gut überlegte Strukturpolitik und ein grundsätzlich neues Finanzierungssystem für ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Nicole nörgelt… über zu lahme Technik

Region. Ich darf gar nicht dran denken, dann kocht mir schon wieder das Blut! Kommen Sie, Sie kennen das doch auch! Sie müssen ...

Fachhochschulreife im Abendunterricht

Neuwied. Der Erwerb der Fachhochschulreife eröffnet vielfältige Wege und Chancen für die eigene berufliche und akademische ...

Hohe Impfbereitschaft im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied. Bis Mitte Februar haben bereits 7.610 Menschen der Priorität 1 im Landkreis Neuwied ihre erste Impfdosis der ...

Förderkindergarten Rheinbrohl bekommt Spende

Rheinbrohl. Das Geld stammt aus der „Adventsaktion“ im Rheinbrohler Rathaus, welche kurzfristig als Ersatz für den ausgefallenen ...

Werbung